Sie sind hier
E-Book

Deutsche Kultur - Jüdische Ethik

Abgebrochene Lebenswege deutsch-jüdischer Schriftsteller nach 1933

VerlagCampus Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl221 Seiten
ISBN9783593412085
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,99 EUR
Viele deutsch-jüdische, aber vollständig assimilierte Schriftsteller sahen sich 1933 plötzlich entwurzelt. Obwohl manche emigrierten, waren sie zugleich gezwungen, sich erneut mit dem Judentum auseinanderzusetzen, mit dem sie sich nicht mehr identifizierten. Der Band beschreibt diese Situation anhand von Lebensgeschichten, aus denen die Treue der Juden zu deutscher Kultur und Sprache erschütternd sichtbar wird.

R. Heuer, Dr. phil., leitet das Archiv Bibliographia Judaica, Frankfurt. L. Heid, PD Dr. phil., ist Historiker und Publizist in Duisburg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Die Kunstwissenschaftlerin Margot Riess (S. 187-188)

Manfred Bosch


Wer eine auch nur knappe Würdigung der 1941 ins Getto von Litzmannstadt deportierten und ein Jahr später dort umgekommenen jüdischen Kunsthistorikerin Margot Riess zu unternehmen versucht, sieht sich vor größere Probleme gestellt. Als Wissenschaftlerin hat sie während der Weimarer Zeit weder grundlegende Werke noch wirklich markante Spuren hinterlassen, und nach 1933 lief ihre publizistische Tätigkeit in eine gelegentliche, jedoch im Raum des jüdischen Kulturghettos verbleibende Mitarbeit bei den wenigen Zeitungen und Zeitschriften aus.

Insgesamt sind die Spuren, die sie auf ihrem Gebiet hinterließ, zu marginal, als dass sie bislang die Aufmerksamkeit der kunstwissenschaftlichen Biographik auf sich gezogen hätten. Hinzu kommt eine unbefriedigende Quellenlage, die eigentlich für jedes ihrer Lebensalter gilt: ein Nachlass ist nicht überliefert und Korrespondenzen sind bislang nur sehr wenige aufgetaucht. Und doch war gerade diese Situation ausschlaggebend für diesen notwendigerweise fragmentarischen Versuch einer kleinen Erinnerung, die Margot Riess – nicht nur wegen ihres Schicksals – zweifellos verdient. Geboren wurde sie am 23. Februar 1893 in Breslau als Tochter einer alteingesessenen jüdischen Familie.

Vater Eugen Riess, ein Kaufmann, hatte seinen Lederhandel von Wolf Riess geerbt; seine Frau Gertrud arbeitete als Literaturhistorikerin und Goetheforscherin.2 Margot war die mittlere von drei Schwestern; ein Bruder, das älteste der Geschwister, fiel im Ersten Weltkrieg. Dass alle vier Geschwister in akademische Berufe drängten, war zu jener Zeit sicher nicht alltäglich, kennzeichnet andererseits das kulturell so aufgeschlossene und aufstiegsbewusste familiäre Milieu. Während Erich (1887–1915) bei Max Scheler Philosophie studiert hatte, wandten sich die Schwestern Helene (1889–1977), Käthe (1899– 1986) und zunächst auch Margot der Medizin bzw. den Naturwissenschaften zu.

Helene und Käthe wurden beide Ärztinnen; Margot, die ihre Reifeprüfung an der Oberrealschule Breslau abgelegt hatte, nahm 1912 in Freiburg, München und Breslau ein Studium der Zoologie auf, das sie – nach vorangegangener Lehramtsprüfung – 1919 mit einer Dissertation über Die Gorgonarien Westindiens. Kap. 3: Die Familie Muriceidae 3 mit dem Dr. phil. abschloss.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort8
Deutsche Kultur, jüdische Ethik – Guy Stern16
Anna Seghers: Jüdin und Kommunistin Rezeptionsgeschichte undliterarische Qualität – Renate Heuer26
Die Wurzeln von Friedrich Wolfs Poesie und Dramatik in der jüdischen Ethik – Karin Schlootz48
Sigmund Freud und Arnold Zweig – Psychogramm einer Freundschaft – Ludger Heid74
Fremd – In der Fremde – Daheim: Zwei deutsche Karrieren in der Zeit des III. Reichs: Fritz Lang und Ernst Lubitsch – Dieter Brockmeyer97
Etta Federn (1883–1951): Befreiende Dichtung und libertäre Pädagogik – Marianne Kröger116
»Eure Dichter sind auch meine …« – Karl Wolfskehl (1869–1948) – Ralph-Rainer Wuthenow142
Philosophie und Philologie: Reflexionen über Rudolf Schottlaender – Volker Riedel158
Der Roman Tohuwabohu oder Gronemanns Sicht auf die Dinge – Tilmann Gempp-Friedrich168
Die Kunstwissenschaftlerin Margot Riess – Manfred Bosch188
Felix A. Theilhaber: Judenschicksal. Acht Biographien – Renate Heuer198
Autorinnen und Autoren222

Weitere E-Books zum Thema: Drittes Reich - Holocaust - Antisemitismus - Faschismus

´´Kanonenfutter´´

E-Book ´´Kanonenfutter´´
Die Verführung der Hitler-Jugend in den Tod. Zur Psychologie des ´´Totalen Krieges´´ Format: PDF

"Das ""Dritte Reich"" Hitlers ist weiterhin unvermindert Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Die erschütternden Geschehnisse jener Zeit sind aus heutiger Sicht unfassbar, unerklä…

NS-Prozesse und deutsche Öffentlichkeit

E-Book NS-Prozesse und deutsche Öffentlichkeit
Besatzungszeit, frühe Bundesrepublik und DDR Format: PDF

In 20 Beiträgen untersuchen die Autoren die Reaktionen der deutschen Öffentlichkeit auf bedeutende Prozesse gegen NS-Täter, die während der Besatzungszeit, der frühen Bundesrepublik und DDR vor…

Ich nicht

E-Book Ich nicht
Erinnerungen an eine Kindheit und Jugend Format: ePUB

Kaum ein anderer hat unser Verständnis vom Dritten Reich so sehr geprägt wie Joachim Fest. Doch wie hat er selbst diese Zeit und die Nachkriegsjahre erlebt? In seinen als Meisterwerk gefeierten…

'Versuche, dein Leben zu machen'

E-Book 'Versuche, dein Leben zu machen'
Als Jüdin versteckt in Berlin Format: ePUB

Als sich die 21-jährige Margot am 20. Januar 1943 mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Ralph treffen will, um die Flucht vor der Gestapo aus Berlin vorzubereiten, erfährt sie, dass ihr Bruder kurz zuvor…

»Neger, Neger, Schornsteinfeger!«

E-Book »Neger, Neger, Schornsteinfeger!«
Meine Kindheit in Deutschland Format: ePUB

***Spannend wie ein Abenteuerroman***Als Sohn einer weißen Mutter und eines schwarzen Vaters wächst Hans-Jürgen Massaquoi in großbürgerlichen Verhältnissen in Hamburg auf. Doch eines Tages verlässt…

NS-Prozesse und deutsche Öffentlichkeit

E-Book NS-Prozesse und deutsche Öffentlichkeit
Besatzungszeit, frühe Bundesrepublik und DDR Format: PDF

In 20 Beiträgen untersuchen die Autoren die Reaktionen der deutschen Öffentlichkeit auf bedeutende Prozesse gegen NS-Täter, die während der Besatzungszeit, der frühen Bundesrepublik und DDR vor…

Auschwitz

E-Book Auschwitz
Geschichte eines Verbrechens Format: ePUB

In dieser ebenso fundierten wie erschütternden Darstellung gelingt es Laurence Rees, dem Leser die unfaßbaren Geschehnisse des Holocaust nachvollziehbar vor Augen zu führen - mit einem beunruhigenden…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...