Sie sind hier
E-Book

Deutsche Universitätsmedizin im Web

Bestandsaufnahme und Qualitätsvergleich der Internetauftritte von deutschen akademischen Hochschuleinrichtungen

AutorAlla Gurjanov
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl173 Seiten
ISBN9783836644280
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,00 EUR
Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Bestandsaufnahme und mit dem Qualitätsvergleich von Internetauftritten der medizinischen Hochschuleinrichtungen in Deutschland. Zu diesem Zweck wurde eine Vollerhebung von insgesamt 35 Internetseiten der medizinischen Hochschulen und medizinischen Fakultäten der deutschen Universitäten gemacht. Daraus wurde ein Prüfkatalog aus 100 Fragen für die Qualitätsanalyse dieser Internetseiten entwickelt und die Qualität der Zentralangebote damit analysiert. Anschließend wurde eine ausführliche Inhaltsanalyse und Qualitätsbewertung aller Fachkliniken der vier ausgewählten Hochschulen mit einem zusätzlichen Fragenkatalog aus 40 Fragen durchgeführt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Deutsche Universitätsmedizin im Web1
Danksagung3
Inhaltsverzeichnis5
1 Einleitung9
1.1 Relevanz des Themas9
1.2 Der Aufbau des Buches11
2 Gesundheitskommunikation im Internet und die Webinformationsangebote der medizinischen Hochschuleinrichtungen13
2.1 Das Internet als Instrument für die Gesundheitskommunikation13
2.1.1 Der Begriff Gesundheitskommunikation13
2.1.2 Trends in der modernen Gesundheitskommunikation14
2.1.3 Das Internet und die Gesundheitskommunikation15
2.1.4 Die medizinischen Hochschuleinrichtungen in Deutschland und ihre Informationsangebote im Netz17
2.2 Forschungsstand19
2.2.1 Die „Uni-Web-Studie“ von der „Politik-Digital“19
2.2.2 Evaluierung von Internet-Auftritten: eine Online-Umfrage zur Evaluation der Hochschulen im Internet vom Arbeitskreis „Hochschul-PR-Evaluierung“ der Arbeitsgemeinschaft der Hochschulpressestellen20
2.2.3 Die Benutzerfreundlichkeit der Homepages deutscher Universitäten: Ein Internet-Usability-Vergleich des Psychologischen Institutes der Universität Mainz21
2.2.4 Die Studie „Internetauftritte von Krankenhäusern“ von der FH Münster22
2.3 Die Anforderungen an die Webangebote der medizinischen Hochschuleinrichtungen24
2.3.1 Navigation und Usability24
2.3.2 Benutzergruppen und ihre Bedürfnisse30
2.3.3 Die Rechtslage41
3 Die Forschungsfragen und die Untersuchungsmethode45
3.1 Die Forschungsfragen45
3.2 Vorstellung der Methode „Inhaltsanalyse“46
4 Empirischer Teil: Die Untersuchung der Internetseiten49
4.1 Die Bestandsaufnahme der Webangebote49
4.2 Planungsphase52
4.3 Die Stichprobe54
4.4 Die Entwicklungsphase56
4.5 Die Kodierregeln57
4.6 Die Testphase58
4.7 Die Kodierphase59
4.8 Die Auswertungsphase59
5 Die Ergebnisse61
5.1 Navigation und Usability61
5.2 Allgemeines und Patienteninformationen65
5.3 Studium und Lehre69
5.4 Forschung72
5.5 Die Gesamtbewertung75
5.6 Inhaltsanalyse der 4 ausgewählten Einrichtungen77
5.6.1 Medizinische Hochschule Hannover78
5.6.2 Medizinische Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen83
5.6.3 Medizinische Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg87
5.6.4 Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel91
5.6.5 Gesamtergebnis Fachkliniken (hochschulübergreifend)95
6 Fazit101
7 Ausblick103
8 Der Prüfkatalog105
1. Navigation und Usability105
2. Inhalt118
3. Informationen über die Kliniken150
9 Literaturverzeichnis165
LEBENSLAUF172

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Glaubwürdig kommunizieren

E-Book Glaubwürdig kommunizieren

Die Glaubwürdigkeit der Kommunikation ist das zentrale Thema dieses Buches. Es stellt Strategien vor, wie man authentisch kommuniziert - im Unternehmen; in einer Presselandschaft, die geprägt ist ...

Die deutsche Chemieindustrie

E-Book Die deutsche Chemieindustrie

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...