Sie sind hier
E-Book

Deutschland im Innovationsstau

Wie wir einen neuen Gründergeist erschaffen

eBook Deutschland im Innovationsstau Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
216
Seiten
ISBN
9783738697759
Format
ePUB
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
15,99
EUR

Innovation = Erfindung? Innovationsbudget = Erfolg? Deutschland, das Vordenkerland? Weit gefehlt, Deutschland steckt im Stau. Im Innovationsstau. Silicon Valley-Firmen wie Apple und Google machen exorbitante Gewinne und haben sich zu den größten Firmen der Welt gemausert. Facebook, der Star der sozialen Medien, Red Bull oder Amazon zeigen uns wie man wächst. Dagegen muten deutsche Großunternehmen wie die Deutsche Telekom oder VW mit Audi harmlos und zaghaft an. Wie können wir die Schicksale einstiger deutscher Weltfirmen wie Babcock, der Feldmühle Nobel, Hoechst oder Agfa vermeiden? Wie können wir die Megatrends unserer Zeit, die Globalisierung, die Digitalisierung und die Explosion des Wissens nutzen? Die Deutschen sind stolz auf ihre technisch überlegenen Produkte - made in Germany. Wenig - zu wenig - Platz bleibt für Ideen, Innovation und Leidenschaft. Das deutsche Innovationsmanagement verwaltet, das deutsche Ideenmanagement zementiert vorhandene Strukturen. Erfolgreiche Innovatoren trauen sich Dinge zu tun, die sonst keiner tut. Sie brechen Regeln, stören Gewohnheiten. Nur mit Kreativität und Mut lassen sich Chancen nutzen. Chancen, die zu Visionen werden. Nur so lassen sich Menschen mitreißen und Unternehmen verändern. Wir können wirklich Großartiges erschaffen. Dazu müssen wir die Vergangenheit loslassen, überkommene Denkmuster in Frage stellen und verkrustete Strukturen durchbrechen. Nicht unsere Patente oder Entwicklungsbudgets machen den Unterscheid. Der Fokus darf nicht nur auf das Produkt gerichtet sein. Es sind das Verständnis für die Verbreitung von Innovationen, die moderne Vermarktung und die Empathie für den König Kunde, die ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken müssen. Vieles geht besser im Team - Denken und Entscheiden gehen besser allein. Wir können unser Schicksal selbst in die Hand nehmen - als Innovator, Gründer eines Start-Ups oder als Intrapreneur im Unternehmen. Alle können helfen eine neue Gründerzeit zu erschaffen, neue Geschäftsideen zu erfolgreichen Geschäftsmodellen zu machen. Dieses Sachbuch ist kein Fachbuch. Es ist ein Buch von einem Fachmann für jedermann und jedefrau. Kurzweilig, unterhaltsam und spannend liefert es Hinweise und soll helfen, sich an den Inhalt zu erinnern. Mehr zum Buch findet sich unter http://Innovationsstau.de.

Jürgen Stäudtner blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in Linienfunktionen und bei den weltweit führenden Beratungsunternehmen Accenture und Strategy& zurück. Er gründete mehrere Unternehmen und begleitete verschiedene Start-Ups wie Immobilienscout24 oder o.tel.o. Der gebürtige Franke studierte Maschinenbau an der TU München und der ETSIA Madrid, berufsbegleitend Betriebswirtschaft an der Fernuniversität in Hagen sowie Malerei an der FAdbK in Essen. Ideen und Innovation sind Jürgen Stäudtner daher genauso wichtig, wie der Umgang mit kreativen Themen abseits des Berufs. Der Berater Stäudtner hat sich intensiv mit neueren Methoden der Produktentwicklung wie Lean Start-up, Design Thinking und agilen Entwicklungsmethoden befasst. Der Manager Stäudtner war in den Führungsteams mehrerer Großprojekte, die mit klassischen Entwicklungsmethoden arbeiteten. Künstlerische Erkenntnisse aus dem eigenen Schaffen oder dem Studium alter Meister wie Caravaggio oder Van Eyck beeinflussen den Weitgereisten ebenso wie Fallschirmspringen oder Bergsteigen. Jürgen Stäudtner ist Geschäftsführer der cridon GmbH (www.cridon.de) sowie Maler und Konzeptkünstler (www.staeudtner.com). Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Haan bei Düsseldorf.

Kaufen Sie hier:

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

LernWerk

eBook LernWerk Cover

Die empirische Fallstudie untersucht das Thema Lernen im Arbeitsprozess mit dem Schwerpunkt produzierende Tätigkeiten. Indem Mitarbeiter und Führungskräfte über ihre Erfahrungen berichten, wird ...

Weitere Zeitschriften

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...