Sie sind hier
E-Book

Diabetes Typ I: Mit 21 zum ersten Mal ein Eis am Stiel

Analyse der Veränderung der Diätempfehlungen und Ernährungsgewohnheiten in den letzten 10 Jahren

AutorIris Schreiber
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr1997
Seitenanzahl76 Seiten
ISBN9783832401757
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Die Intention der vorliegenden Arbeit war es, die Veränderung der Diätempfehlungen und dadurch auch der Ernährungsgewohnheiten von Typ I Diabetikern aufzuzeigen. Großen Einfluß auf diese Veränderungen hatten die Einführung der intensivierten Insulintherapie und die Toleranz von Glucose in der Diabetes-Diät. Um die Gültigkeit der Hypothese zu prüfen, wurde in der vorliegenden Arbeit eine Erhebung mittels zwölf Tiefeninterviews bei Diabetikern im Alter von 17 bis 36 Jahren durchgeführt. Die Diabetesdauer sollte mindestens sieben Jahre sein, damit die Interviewpartner auch eine Aussage über die Veränderungen der Auswahl an für Diabetiker geeigneten Produkten machen konnten. 1. Mit Ausnahme von vier Probanden nahmen alle Glucose in Form von mehr oder minder komplexen Kohlenhydraten zu sich. Sie beschreiben abschließend den Unterschied zu Verhaltensweisen mit der konventionellen Insulintherapie, die ausnahmslos als große Einschränkung beschrieben wurde. Auch jene Befragten, die Glucose aus ihrer Ernährung ausschließen, können bestätigen, daß die intensivierte Insulintherapie die Bindung an Uhr und Diätplan weitgehend aufgehoben hat. 2. Zu Beginn der Interviews wurde das normale, individuelle, tägliche Vorgehen zur Therapie des Diabetes mellitus Typ I grob beschrieben. Die Wertung des Aufwandes der intensivierten Insulintherapie gegenüber der konventionellen Therapie fällt zugunsten der intensivierten Insulintherapie aus, da die Bindung an Uhr und Diätplan schwerer wiegt als der Aufwand der therapeutischen Maßnahmen. Doch schon bei dieser geringen Anzahl von Befragten wird deutlich, daß die Einhaltung der therapeutischen Maßnahmen nicht immer dem Optimum entspricht. 3. Soweit die Frage nach der Größe des Lebensmittelangebotes an diätetischen Produkten beantwortet werden konnte, wurde dieser Punkt der Hypothese bestätigt. Durch den großen Anteil derer, die Haushaltszucker über die Nahrung aufnehmen, konnten nicht alle Befragten hierzu Stellung nehmen. 4. Es wurde gezeigt, daß die Lebenssituation durch Alter, einen geregelten Tagesablauf, das diätetische Lebensmittelangebot und die Ernährungsform beeinflußt werden. Der Einfluß der Berufsausbildung auf die Lebenssituation konnte hier nicht eruiert werden. Daraus ergeben sich zwei Gruppen von Diabetikern, die Einen, sich mit Haushaltszucker ernähren, und die Anderen, die es aus ihrer Ernährung ausschließen. Beide Gruppen würden sich nicht auf die jeweils andere [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Biologie und Genetik - Lehre und Forschung

Mensch und Wald

E-Book Mensch und Wald
Einstellungen der Deutschen zum Wald und zur nachhaltigen Waldwirtschaft Format: PDF

Die Einstellung der Bevölkerung zum Wald und zur nachhaltigen Forstwirtschaft ist von vielen Faktoren abhängig. Die Autoren untersuchen auf der Basis der Sinus Milieu-Studie die Wertvorstellungen und…

Natural Wines aus Kundensicht

E-Book Natural Wines aus Kundensicht
Bestimmung relevanter Produkteigenschaften für die Vermarktung Format: PDF

Die Studie untersucht, wie Natural Wines-Konsumenten verschiedene Produkteigenschaften in Bezug auf die Natürlichkeit des Weines einstufen und wie hoch die Zahlungsbereitschaft für diese zusätzlichen…

Material Matters

E-Book Material Matters
Wie wir es schaffen, die Ressourcenverschwendung zu beenden, die Wirtschaft zu motivieren, bessere Produkte zu erzeugen und wie Unternehmen, Verbraucher und die Umwelt davon profitieren Format: ePUB

Unsere gegenwärtige Wirtschaftsform ist eine Einbahnstraße. Ein System, das nach dem Prinzip: 'Rohstoffe gewinnen, verarbeiten, gebrauchen und wegwerfen' funktioniert, hat sich von dem fundamentalen…

Statistische Versuchsplanung

E-Book Statistische Versuchsplanung
Design of Experiments (DoE) Format: PDF

Die statistische Versuchsplanung (Design of Experiment, DoE) ist ein Verfahren zur Analyse von (technischen) Systemen. Dieses Verfahren ist universell einsetzbar und eignet sich sowohl zur Produkt-…

Den Ausstieg sicher gestalten

E-Book Den Ausstieg sicher gestalten
Warum Deutschland kerntechnische Kompetenz fürRückbau, Reaktorsicherheit, Endlagerung und Strahlenschutz braucht. Format: PDF

Als Reaktion auf die Havarie im japanischen Kernkraftwerk Fukushima Daiichi wird Deutschland als erstes Industrieland der Welt innerhalb von rund einem Jahrzehnt vollständig aus der Kernkraft…

Management zukunftsfähige Waldnutzung

E-Book Management zukunftsfähige Waldnutzung
Grundlagen, Methoden und Instrumente Format: PDF

Ein Drittel der Schweiz ist mit Wald bedeckt. Holz und seine Nutzung spielen für die Rohstoffversorgung und den Klimaschutz eine zunehmend wichtige Rolle. Das vorliegende Buch dokumentiert…

Material Matters

E-Book Material Matters
Wie wir es schaffen, die Ressourcenverschwendung zu beenden, die Wirtschaft zu motivieren, bessere Produkte zu erzeugen und wie Unternehmen, Verbraucher und die Umwelt davon profitieren Format: ePUB

Unsere gegenwärtige Wirtschaftsform ist eine Einbahnstraße. Ein System, das nach dem Prinzip: 'Rohstoffe gewinnen, verarbeiten, gebrauchen und wegwerfen' funktioniert, hat sich von dem fundamentalen…

Ja ich weiß, aber...

E-Book Ja ich weiß, aber...
Umweltschutz im Alltag, geht das? Format: ePUB

Ich möchte aufmuntern... Mich und dich und viele andere. Aufmuntern, etwas für unsere Erde, unseren Lebensraum zu tun. Und ich möchte dich neugierig machen und zeigen, wie einfach es sein kann.…

Weitere Zeitschriften

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...