Sie sind hier
E-Book

Diagnose Epilepsie

Die Krankheit verstehen; die besten Therapien nutzen; Ihren Alltag gestalten

AutorGünter Krämer
VerlagTrias
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl144 Seiten
ISBN9783830467427
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Epileptische Anfälle sind Störungen des Gehirns aufgrund von Entladungen der Nervenzellen. Rund 800 000 Menschen allein in Deutschland sind davon betroffen. Die Dauer der Anfälle und die Abstände schwanken. 'Diagnose Epilepsie' informiert kurz und prägnant über alle Verlaufsformen, Epilepsie-Arten, Diagnostikverfahren, Therapiemöglichkeiten und wichtige sozialrechtliche Fragen. Auch Fragen der Lebensplanung, zu Beruf, Familie und Freizeit werden angesprochen. Der Ratgeber macht Mut und gibt viele Tipps, um selbstbewusst durch das Leben zu gehen.

Dr. med Günter Krämer ist Arzt für Neurologie. Er ist Medizinischer Direktor der Epilepsie-Klinik in Zürich. Bei TRIAS ist u.a. erhältlich: "Das große TRIAS-Handbuch Epilepsie" und "Wörterbuch Multiple Sklerose".

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort11
Was Sie wissen sollten12
Warum gerade ich?13
Die wichtigsten Begriffe16
Unterschiedliche Anfallsformen17
Zeichen epileptischer Anfälle17
Häufigkeit und Alter beim Beginn19
Der erste Anfall21
Der erste Anfall ist nicht unbedingt der Beginn einer Epilepsie21
Erster Anfall oder erster beobachteter Anfall?22
Beim Arzt22
Ursachen und Auslöser24
Die häufigsten Ursachen vonAnfällen und Epilepsien25
Genetische Anfälle und Epilepsien25
Strukturelle und metabolische Epilepsien und Epilepsien unbekannter Ursache26
Gelegenheitsanfälle26
Was einen Gelegenheitsanfall auslöst27
Fiebergebundene epileptische ­Anfälle (»Fieberkrämpfe«)28
Komplizierte fiebergebundene Anfälle28
Behandlung und Vorsorgemaßnahmen30
Ist Epilepsie eine Erbkrankheit?31
Wie hoch ist das Epilepsierisiko für Kinder von Eltern mit Epilepsie?32
Wie hoch ist das Epilepsierisiko für die Geschwister?32
Kopfverletzungen und Epilepsie33
Das Risiko einer Epilepsie nach einerKopfverletzung33
Risikofaktoren für posttraumatische Anfälle34
Hirntumoren und Epilepsie35
Hirntumoren als Ursache von epileptischen ­Anfällen und Epilepsien35
Entzündungen des Gehirns und Epilepsie36
Durchblutungsstörungendes Gehirns und Epilepsie37
Altersepilepsien38
Häufige Anfallsformen39
Absencen40
So verlaufen die Anfälle40
Meist lässt sich keine Ursache finden42
Alter beim erstmaligen Auftreten42
Fokale Anfälleohne Bewusstseinsstörung43
Jackson-Anfälle44
Sensible fokale Anfälle ohne Bewusstseins­störung (»sensible Herdanfälle«)44
Sensorische fokale Anfälle ohne Bewusst­seinsstörung44
Vegetative oder autonome fokale Anfälle ohne Bewusstseinsstörung46
Fokale Anfälle ohne Bewusstseinsstörung mit psychischen Symptomen46
Fokale Anfälle mit Bewusstseinsstörung46
So verläuft der Anfall47
Wie beginnt ein Anfall?48
Anfallsursprung und Ursachen49
Generalisierte tonisch-klonische (»Grand-mal«-) Anfälle49
So verläuft der Anfall50
Ursachen52
Untersuchungen53
Behandlung und Verlauf53
Status epilepticus53
Formen von Status epileptici54
Ursachen56
Alter beim erstmaligen Auftreten56
Wichtige Epilepsieformen57
West-Syndrom58
So können die Anfälle verlaufen58
Häufigere Ursachen59
Alter beim erstmaligen Auftreten60
Untersuchungen60
Behandlung und Verlauf61
Lennox-Gastaut-Syndrom62
Häufige Anfallsformen beim LGS63
Häufigere Ursachen64
Untersuchungen64
Behandlung und Verlauf65
Rolando-Epilepsie66
So verlaufen die Anfälle66
Alter beim erstmaligen Auftreten68
Untersuchungen68
Behandlungserfolg und Verlauf69
Absencenepilepsien69
Kindliche Absencenepilepsie69
Juvenile Absencenepilepsie71
Juvenile myoklonische Epilepsie73
So verlaufen die Anfälle74
Meist lässt sich keine Ursache finden75
Alter beim erstmaligen Auftreten75
Untersuchungen75
Behandlung und Verlauf76
Temporallappenepilepsie76
Anfallsformen77
Häufigkeit77
Ursachen77
Anfallsformen78
Behandlung und Verlauf79
Möglichkeit einer chirurgischen Behandlungfrüh prüfen!79
Untersuchungen81
Die Vorgeschichte82
Die Eigenanamnese82
Die Fremdanamnese85
Das Elektroenzephalogramm (EEG)85
Was kann man im EEG sehen?86
Wann sollte ein EEG abgeleitet werden?87
Bildgebende Untersuchungen88
Magnetresonanztomographie89
Blutspiegelbestimmung90
Wovon hängt der Blutspiegel ab?91
Der Referenzbereich91
Die neuropsychologische ­Untersuchung92
Was prüfen die Tests?92
Die Untersuchung psychischer Störungen93
Psychische Störungen zwischen den Anfällen94
Behandlung96
Grundlagen der medikamentösen Behandlung97
Das Für und Wider von Medikamenten97
Das Ziel einer medikamentösen Behandlung98
Die Wahl des richtigen Medikaments98
Mono- und Kombinationstherapie99
Die unbeliebten Medikamente100
Das Wichtigste über Medikamente ­gegen Anfälle101
Antiepileptika101
So werden Antiepileptika angewendet102
Die wichtigsten Nebenwirkungen vonMedikamenten gegen Anfälle103
Möglichkeiten der Epilepsie­chirurgie105
Für wen kommt die Epilepsiechirurgie infrage?105
Erforderliche Untersuchungen107
Chancen der Behandlung107
Nichtmedikamentöse und »komple­­mentäre« Behandlungsmethoden107
Selbstkontrolle bei Epilepsie108
Biofeedback110
Ketogene Diät110
Leben mit Epilepsie112
Sexualität113
Kann eine Epilepsie Einfluss auf die Sexualität haben?113
Kann Geschlechtsverkehr epileptische Anfälle auslösen und wann sollte man den Partner über seine Epilepsie informieren?114
Kann eine Epilepsie das sexuelle Verlangen ­verringern?114
Haben die Antiepileptika Auswirkungenauf die Sexualität?115
Was kann bei entsprechenden Nebenwirkungen getan werden?115
Wo findet man Hilfe bei Problemenmit der Sexualität?115
Hat die Periode Einfluss auf die Anfälle?116
Hat die Antibabypille einen Einflussauf die Anfälle?116
Haben die Antiepileptika Einflussauf die Antibabypille?116
Kinderwunsch117
Wie hoch ist das Vererbungrisiko?117
Gibt es vermehrt Anfälle in der ­Schwangerschaft?117
Besteht das Risiko einer Fehlbildung des Kindes durch Antiepileptika?118
Was müssen Mütter bei der Geburt beachten?119
Ist Stillen trotz einer Epilepsie möglich?119
Schule121
Vorurteile gegenüber Kindern mit Epilepsie121
Beruf123
Urlaubsreisen126
Vor der Reise127
Medikamente128
Aktivitäten am Urlaubsort129
Alkohol130
Was kann Alkohol bewirken?131
Trinken großer Flüssigkeitsmengen132
Alkoholentzugsanfälle133
»Alkoholepilepsie«133
Fernsehen und Videospiele134
Flickerndes Licht und »Fotosensibilität«134
Sport137
Folgen körperlicher Anstrengung138
Schul- und Vereinssport138
Eine mögliche Gefährdung einschätzen139
Geeignete und ungeeignete Sportarten139
Wettkämpfe und Leistungssport140
Besonderheiten des Wassersports140
Kraftfahrtauglichkeit142
Die rechtliche Situation142
Wichtige ­Adressen143
Register144

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeinmedizin - Familienmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

Die erfolgreiche Arztpraxis

E-Book Die erfolgreiche Arztpraxis
Patientenorientierung - Mitarbeiterführung - Marketing Format: PDF

Patienten kommen gerne (wieder), wenn sie sich in der Arztpraxis fachlich gut aufgehoben und emotional wohl fühlen. Der Patient von heute ist dabei informierter, anspruchsvoller und fordernder denn…

Moderne Praxisführung

E-Book Moderne Praxisführung
Gründung, Management, Nachfolge und Niederlegung Format: PDF

Ein Fachbuch für (angehende) niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen: Die Autoren arbeiten zahlreiche wirtschaftlich und rechtlich relevante Themen auf. Ihr nützliches und aktuelles Fachbuch…

Zöliakie Mehr wissen - besser verstehen

E-Book Zöliakie Mehr wissen - besser verstehen
Beschwerdefrei leben mit der sicheren Diagnose und einer glutenfreien Ernährung Format: PDF

Das Buch bietet Ihnen unverzichtbares Basiswissen: Wodurch entsteht die Erkrankung, wie verläuft sie, was sind mögliche Folgen? Wie ernähre ich mich glutenfrei? Gibt es darüber hinaus weitere…

Die therapeutische Beziehung

E-Book Die therapeutische Beziehung
Format: PDF

Die therapeutische Beziehung - wichtig bei allen ärztlichen Tätigkeiten! In der praktischen Medizin ist die Bedeutung der Arzt-Patient-Beziehung schon lange erkannt. Sie ist das, was den…

Hoher Blutdruck

E-Book Hoher Blutdruck
Ein aktueller Ratgeber Format: PDF

Hoher Blutdruck tut nicht weh, unerkannt kann er jedoch zu lebensbedrohenden Krankheiten führen. Dieser Ratgeber bietet auf dem neuesten Forschungsstand alles Wissenswerte zum Problem 'hoher…

Diagnose Rheuma

E-Book Diagnose Rheuma
Lebensqualität mit einer entzündlichen Gelenkerkrankung Format: PDF

Das Buch zeigt, dass es auch mit einer chronischen Erkrankung möglich ist, eine hohe Lebensqualität zu erzielen, wenn man gelernt hat, positiv mit der Krankheit umzugehen. Das Leben, der Alltag, die…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...