Sie sind hier
E-Book

Die Anfänge: Phänomenale Kausalität

eBook Die Anfänge: Phänomenale Kausalität Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2002
Seitenanzahl
17
Seiten
ISBN
9783638150477
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,3, Leuphana Universität Lüneburg (Psychologie), Veranstaltung: Attributionstheorien und verwandte Konzepte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Attributionstheorien und artverwandten Konzepte bilden den vorläufigen Abschluss einer langen Tradition des Kausalerkennens, welche seit jeher von besonderer Bedeutung für das menschliche Dasein ist. Es stellt sich die Frage, wie sich ein Wirkungszusammenhang erkennen lässt. Schon immer fragten sich die Menschen, welche Ursache für ein beobachtbares, rätselhaftes Ereignis verantwortlich sei oder welche Wirkungen ein bestimmter Sachverhalt zukünftig evoziere. Der wohl berühmtesten Satz des Ursache-Wirkungsprinzips bzw. der gesamten Philosophiegeschichte stammt von dem französischen Philosophen René Descartes (1596-1650): 'Je pense, donc je suis.' Da jedoch Latein zu jener Zeit die lingua franka war, trifft man in der Fachliteratur häufig auf die lateinische Übersetzung 'Cogito ergo sum.' Auf deutsch: 'Ich denke, also bin ich' (vgl. Schwanitz, 1999, S. 329). Kausalität spielt auch in unserem heutigen Denken eine tragende Rolle. So spricht man von der Verantwortlichkeit, die eine Person für ein durch sie ausgelöstes Ereignis trägt, von der kausalen Notwendigkeit, mit der bestimmte Geschehnisse zwangsläufig eintreten müssen, oder von den Gründen, die jemanden zu einer Handlung bewegen. Das Wissen um kausale Beziehungen ist aber nicht nur im alltäglichen Leben relevant; die möglichst vollständige Erfassung objektiv vorhandener Verursachungszusammenhänge stellt das eigentliche Programm fast aller zeitgenössischen Wissenschaften dar. Die Wissenschaftler sind darum bemüht, beobachtbare Phänomene zu beschreiben, zu interpretieren und die Zusammenhänge zwischen Einzelereignissen aufzudecken. Ihr Ziel ist es, Dispositionen zu formulieren, um auf diese Weise allmählich zu verstehen, was die Welt 'im Innersten zusammenhält' (vgl. Goethes Faust: Nachtszene). Diese Omnipräsenz und besondere Bedeutung von Verursachungsbeziehungen hat dazu geführt, dass seit der Antike zahlreiche Philosophen den Fragen der Kausalität auf den Grund zu gehen versuchten. Wenn so oft von Gründen, Ursachen und Effekten, Wirkungen, Ergebnissen und von kausalen Gesetzen, Erklärungen sowie Hypothesen die Rede ist, dann stellt sich die Frage, welche grundlegende Konzeption steckt hinter all diesen Begriffen und Redewendungen. Von Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.) bis zum heutigen Tag zählen solche Fragen zu den grundsätzlichen und umstrittenen Themen philosophischer Debatten. [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Entwicklungspsychologie - pädagogische Psychologie

Laßt mich nicht alleine

eBook Laßt mich nicht alleine Cover

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit ist dem Thema gewidmet, ob die Trennung von Bezugspersonen bei Kindern Einfluß auf die Persönlichkeitsentwicklung hat und wie weit sich dieser Einfluß ...

Gleichgeschlechtliche Bindung

eBook Gleichgeschlechtliche Bindung Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,0, Universität Augsburg (Sozialwiss. Fakultät), Veranstaltung: Hauptseminar: Bindungstheorien, Sprache: ...

Der Vater-Vorteil

eBook Der Vater-Vorteil Cover

Die vorliegende Arbeit in Form einer umfassenden Literaturrecherche diskutiert den aktuellen Stand der Forschung zur Bedeutung des Vaters für die psychische Entwicklung des Kindes. Der Autor ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...