Sie sind hier
E-Book

Die antisemitische Judenretterin

Die polnische Schriftstellerin Zofia Kossak-Szczucka gründete 1942 die größte Organisation zur Rettung von Juden

AutorGabriel Berger
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl7 Seiten
ISBN9783668926721
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis2,99 EUR
Essay aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die vor dem Zweiten Weltkrieg in Polen sehr bekannte Schriftstellerin Zofia Kossak-Szczucka verfasste in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts extrem nationalistische und antisemitische Romane und Presse-Beiträge. Und dennoch wurde sie während der deutschen Besatzung angesichts der barbarischen Verfolgung und Ermordung von polnischen Juden zur Initiatorin und Organisatorin der größten Organisation zur Rettung von Juden mit dem Code-Namen '?egota'. Sie und ihre Mitstreiter beriefen sich als gläubige Katholiken in ihren Hilfsaktionen für Juden auf die christliche Nächstenliebe, die es gebiete, auch Feinden zu helfen. In ihren während der Nazi-Besatzung in der polnischen Untergrundpresse veröffentlichten Beiträgen verurteilte Zofia Kossak-Szczucka die Kollaboration zahlreicher Polen mit den Nazis beim aufspüren und Ermorden versteckter Juden.

Gabriel Berger entstammt einer polnisch-jüdischen Familie. Erwurde 1944 in Südfrankreich im Exil seiner Eltern geboren. Die Kindheit verbrachte erin Polen. Seit 1957 lebte er mit seinen Eltern in der DDR. Nach dem Physik-Studium an der TU Dresden arbeitete er am Kernforschungszentrum Rossendorf bei Dresden. Unter dem Eindruck des 1968 in der Tschechoslowakei eingeleiteten Reformkurses, sowie dessen Zerschlagung durch die Armeen der Ostblock-Staaten nahm Gabriel Berger eine oppositionelle Haltung zum 'realen Sozialismus' in der DDR ein. Nach einjähriger politischer Haftstrafe wegen 'Staatsverleumdung' konnte er 1977 in die Bundesrepublik Deutschland ausreisen. Dort war er zunächst im kerntechnischen, dann im IT-Bereich tätig und studierte Philosophie. Nebenbei veröffentlichte er Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften. In Westberlin engagierte er sich in der Exil-DDR- sowie in der Exil-Polen Szene. Seit 1980 war er ein eifriger Unterstützer der polnischen demokratischen Massenbewegung 'Solidarno??'. 1988 erschien sein erstes autobiografisches Buch "Mir langt's, ich gehe". Nach mehrjähriger berufsbedingter Pause widmet er sich als Rentner verstärkt dem Schreiben. Seine inzwischen zahlreichen Bücher widmen sich vorwiegend autobiografischen und jüdischen Themen, mit den Schwerpunkten Polen und DDR.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Historie - Geschichte

Öffentliche Finanzen und Finanzpolitik in Berlin 1945-1961

E-Book Öffentliche Finanzen und Finanzpolitik in Berlin 1945-1961
Eine vergleichende Untersuchung von Ost- und West-Berlin (mit Datenanhang 1945-1989) - Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu BerlinISSN 88 Format: PDF

Die 'Historische Kommission zu Berlin' betreibt die Erforschung der Landesgeschichte und der Historischen Landeskunde Berlin-Brandenburgs bzw. Brandenburg-Preußens in Form von…

Deutsches Verfassungsrecht 1806 - 1918

E-Book Deutsches Verfassungsrecht 1806 - 1918
Eine Dokumentensammlung nebst Einführungen, 3. Band: Berg und Braunschweig Format: PDF

Der Band dokumentiert das Verfassungsrecht des Großherzogtums Berg und des Herzogtums Braunschweig nahezu lückenlos. Dabei werden die historischen Verfassungsdokumente aus rechtlicher, zeitlicher,…

Jura für Kids

E-Book Jura für Kids
Eine etwas andere Einführung in das Recht Format: PDF/ePUB

Warum muss man zur Schule gehen? Muss doch jeder selber wissen, ob erw as lernen will. Warum darf man nicht bei Rot über die Straße gehen? Kommt doch eh kein Auto. Bei solchen Fragen lautet die…

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...