Sie sind hier
E-Book

Die Anwendbarkeit probabilistischer Modelle im Rahmen der Wissensraumtheorie

AutorMichael Weber
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl187 Seiten
ISBN9783640264346
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,99 EUR
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Methoden, Note: 1, Universität Wien, 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Psychologische Tests sind wesentliche Bestandteile des Berufsalltags vieler PsychologInnen. Zunehmend gewinnt jedoch die 'sequentielle Diagnostik' an Bedeutung. Zur Entwicklung tutorieller Systeme ist es notwendig zu wissen, über welche Fertigkeiten eine Person verfügt und welche sie benötigt, um sich weiter entwickeln zu können. Adaptive Tests ermöglichen einen maximalen diagnostischen Informationsgewinn bei minimaler Beanspruchung einer Testperson. Lange war adaptives Testen mit der Forderung nach Raschhomogenität der Items verbunden. Die Wissensraumtheorie ist ein neuer, auf der Mengelehre basierender testtheoretischer Ansatz, in deren Rahmen sowohl die Bestimmung der individuellen Fertigkeiten als auch adaptives Testen möglich ist. Im Zentrum stehen Relationen zwischen Items, welche es ermöglichen, von der Lösung einer Teilmenge von Items auf die Lösung einer weiteren Teilmenge von Items zu schließen. Das primäre Problem der Wissensraumtheorie stellt der deterministische Ansatz dar, da es für die praktische Anwendung unrealistische Anforderungen stellt. Daher war es unerlässlich probabilistische Varianten der Wissensraumtheorie zu entwickeln. Diese führen zu einer Charakterisierung von Personengruppen anhand latenter Antwortmuster. Diese Art der Charakterisierung findet sich auch in der von Lazarsfeld und Henry (1968) dargestellten Latent Class Analyse. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden die beiden Zugänge einander gegenüber gestellt. Daraus ergeben sich neue Lösungsansätze für zentrale Probleme der Wissensraumtheorie, wie z.B. •die Entwicklung von Kennwerten die abschätzen ob ein Modell die empirische Wirklichkeit hinreichend beschreibt, •die Prüfung, ob ein für einen Datensatz formuliertes Modell als gültig angenommen werden kann oder •die Ermittlung den Items zu Grunde liegender Relationen. Weiters werden Beziehungen der Wissensraumtheorie zur modernen Testtheorie hergestellt und diese formal untermauert. Um die praktische Relevanz zu gewährleisten, werden neben simulierten auch real erhobene Datensätze analysiert. Die Ergebnisse eröffnen neue Methoden zur Konstruktion von Wissensstrukturen aus Daten. Diese Methoden werden den bisher im Rahmen der Wissensraumtheorie verwendeten Methoden gegenübergestellt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke - Ratgeber

Mentales Training

E-Book Mentales Training
Format: PDF

Leistung bringen, wenn es wirklich darauf ankommt! Sportler und andere Leistungsträger, z.B. Chirurgen, Piloten oder Führungskräfte, stehen häufig unter dem Druck, in stressreichen…

Mentales Training

E-Book Mentales Training
Grundlagen und Anwendung in Sport, Rehabilitation, Arbeit und Wirtschaft Format: PDF

Sportler und andere Leistungsträger müssen in Wettkampfsituationen auf den Punkt genau ihre maximale Leistung abrufen. Vielen fällt dies schwer, sobald der Stress durch hohe Erwartungen oder Angst…

Wege aus der Arbeitslosigkeit

E-Book Wege aus der Arbeitslosigkeit
MINIPRENEURE. Chancen um das Leben neu zu gestalten - Zur Bewältigung von Langzeitarbeitslosigkeit Format: PDF

Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit gehören zu den gravierenden Problemen moderner Gesellschaften in dynamischen, globalen Wirtschaftszusammenhängen. Berufliche Normalbiographien bieten oft…

Mehr Schein als Sein?

E-Book Mehr Schein als Sein?
Die vielen Spielarten des Narzissmus Format: PDF

Über das 'Zeitalter des Narzissmus' wird schon lange gesprochen. Narzisstische Phänomene findet man in der Paarbeziehung, der Kultur, der Politik und der Wirtschaft. Dieses Werk nimmt den Leser mit…

Chefsache Kopf

E-Book Chefsache Kopf
Mit mentaler und emotionaler Stärke zu mehr Führungskompetenz Format: PDF

Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein sowie ein gutes Selbstmanagement sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg - nicht nur im Business. Wie im Spitzensport hilft es auch Managern, sich mental zu coachen.…

Lernen zu lernen

E-Book Lernen zu lernen
Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Format: PDF

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. Ihre Wirkungsweise wird auf…

Kopf gewinnt!

E-Book Kopf gewinnt!
Der Weg zu mentaler und emotionaler Führungsstärke Format: PDF

Dieses Buch zeigt, wie Sie mit Hilfe verschiedener mentaler Techniken an Motivation, Vertrauen, Klarheit, Zielfokussierung und Konzentration gewinnen, Stress und Versagensängste bewältigen, Emotionen…

Klare Ziele, klare Grenzen

E-Book Klare Ziele, klare Grenzen
Teamorientiert Nein-Sagen und Delegieren in der Arbeitswelt 4.0 Format: PDF

Dieses Sachbuch zeigt, wie Stress im Job auf persönlicher Ebene, im Dialog, und im System entsteht und wie er wirksam reduziert werden kann. Wissenschaftlich fundiert mit praktischen Tipps zur…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...