Sie sind hier
E-Book

Die Arbeit des Gelehrten

Der Nationalökonom Karl Bücher (1847-1930)

AutorBeate Wagner-Hasel
VerlagCampus Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl405 Seiten
ISBN9783593410937
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis33,99 EUR
Karl Bücher gilt als Pionier der empirischen Sozialwissenschaft und als Initiator einer Debatte über die
antike Wirtschaft, die vor allem von Max Weber aufgegriffen wurde. Beate Wagner-Hasel schildert in ihrer Biografie sowohl das wissenschaftliche Wirken als auch das bürgerliche Leben Büchers. Anhand der umfassenden Briefe seiner Ehefrau rekonstruiert sie
den Leipziger Gelehrtenalltag um 1900: zwischen bürgerlicher Sparsamkeit und Konsum, zwischen akademischen Ehren und streitbaren Auseinandersetzungen mit den Kollegen. Gleichzeitig führt sie vor Augen, dass Büchers Arbeiten auch heute noch mit Gewinn gelesen
werden können.

Beate Wagner-Hasel ist Professorin für Alte Geschichte an der Universität Hannover.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt8
Einleitung: Lebenswelt und Wissenschaft im Kaiserreich12
Karl Bücher: Ein streitbarer Gelehrter12
Wissenschaftsgeschichte und Gelehrtenbiographien17
Zur Hinterbühne der Gelehrtenexistenz: Emilie Büchers Briefe23
I. Karrierewege: Von der Altertumswissenschaft zur Nationalökonomie27
Die Schilderung der Herkunft: Das ländliche Milieu27
Die altertumswissenschaftliche Prägung32
Der Verein für Socialpolitik und die Historische Schule der Nationalökonomie38
Aufstände der unfreien Arbeiter in der Antike40
Förderer und zukünftige Kollegen: Gustav Schmoller, Adolph Wagner, Lujo Brentano43
Die Hinwendung zur Nationalökonomie46
Der Mentor Albert Schäffle48
Habilitation und Heirat51
Von der Peripherie ins Zentrum: Die Hochschullaufbahn56
Der gewendete Blick auf die Vergangenheit: Das Wirtschaftsstufenmodell und die Typologie der Gewerbe68
Die Anfänge der althistorischen Wirtschaftsgeschichte: Von der merkantilen zur gewerblichen Perspektive77
Die Selbststilisierung in den Lebenserinnerungen81
II. Gelehrtenleben in Leipzig83
Die Berufung an die Universität Leipzig83
Die Stadt Leipzig86
Die Antrittsvorlesung: Eine Typologie der Arbeitsteilung88
Die Kollegen: Friedrich Ratzel, Karl Lamprecht, Wilhelm Roscher und August von Miaskowski91
Bürgerlicher Lebenszuschnitt und großstädtischer Wohnkomfort103
Finanzielle Prosperität und Sparsamkeitsethos116
Ausbildungskosten118
Städtische Haushaltsführung und Abendgesellschaften121
Das Tagewerk der Ehefrau und die Dienstmädchenfrage126
»Cultur« und Humanistische Bildung132
Leipziger Gelehrtennetzwerk und Damenkränzchen: Das symbolische Kapital der Ehefrau135
Der Ruf nach Heidelberg und erfolgreiche Bleibeverhandlungen151
Leipziger Positivistenkreis155
Universitäre Ämter und Rektorwahl162
Der »Bücher-Streit« von 1903168
Vortragstätigkeit und Herausgeberschaft der Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft170
Die Frauenfrage im Mittelalter und in der Gegenwart174
Weibliche Wohltätigkeit und moderne Sozialpolitik181
Wirtschaftshistorische Forschungen der Leipziger Jahre185
Die Entstehung der Volkswirtschaft186
Arbeit & Rhythmus und das Arbeitsethos des Gelehrten189
Historikertag in Leipzig: Streit um die Priorität der Stufenmodelle195
Der Frankfurter Historikertag von 1895: Eduard Meyers Kritik der Stufenmodelle199
Der politische Streitwert der Kontroverse über den Charakter der antiken Wirtschaft: Der Kampf der Disziplinen um Deutungsmacht210
Büchers Städteaufsatz: Die antike Stadt als Konsumtionszentrum216
»Schenkung, Leihe, Bittarbeit«: Büchers Typologie vormoderner Tauschformen219
Arbeitshetze und Erholungsreisen222
Der Tod der Ehefrau und die Schaffenskrise236
»Als ob es für eine Hochzeit wäre«: Die Bedeutung der Ehefrau für die Reproduktion der Gelehrtenexistenz240
III. Wissenschaftliche und politische Wirksamkeit242
Kriegsschriften: Der Kampf gegen die Pressepropaganda242
Kriegsende: Die Frage der Sozialisierung245
Politische Verortungen247
Der Professor und seine Schüler252
Johannes Plenge und Franz Eulenburg262
Hochschulpolitik und die Nachfolgefrage266
Büchers wissenschaftliche Erben: Max Weber und die Frage des antiken Kapitalismus274
Von den Bücher’schen Wirtschaftstufen zu den Weber’schen Idealtypen278
Modernisten und Primitivisten im Widerstreit: Die althistorische Debatte der 1920er Jahre281
Verborgene Forschungsgenealogien: Bücher und die frühen Wirtschafts- und Sozialanthropologen290
Büchers Abkehr von der Nationalökonomie und die Hinwendung zur Zeitungskunde296
»Eine gradgewachsene knorrige Eiche«: Bilanz eines Gelehrtenlebens im Kaiserreich299
IV. Epilog: Antike Wirtschaftsgeschichte im 21. Jahrhundert316
Die Wiederbelebung der Debatte um den Charakter der antiken Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg316
Internationale Rezeptionswege319
Die Debatte über die antike Konsumentenstadt: Wachstum statt Stagnation325
Antike Marktwirtschaft und interdependente Märkte330
Auf dem Prüfstand: Gewinnorientierung und Rentabilitätsberechnungen333
Resümee: Von der Produzenten- zur Konsumentenperspektive337
Abbildungsverzeichnis342
Abkürzungen344
Bibliographie345
Dank389
Personenregister392

Weitere E-Books zum Thema: Biografien Unternehmer - Business - sozialer Aufstieg

Buffett

E-Book Buffett
Die Geschichte eines amerikanischen Kapitalisten Format: ePUB

Warren Buffett hat es geschafft: An der Börse wurde er zu einem der reichsten Männer der Welt. Sein unglaublicher Investmenterfolg machte Buffett zur Ikone vieler Anleger. Buffett fasziniert: Er ist…

Flick

E-Book Flick
Der Konzern, die Familie, die Macht Format: ePUB

Erstmals die ganze Geschichte einer beispiellosen deutschen KarriereKein Name verkörpert das Drama der deutschen Wirtschaft im 20. Jahrhundert klarer als der Name Flick. Zweimal folgte dem…

Buffett

E-Book Buffett
Die Geschichte eines amerikanischen Kapitalisten Format: ePUB

Warren Buffett hat es geschafft: An der Börse wurde er zu einem der reichsten Männer der Welt. Sein unglaublicher Investmenterfolg machte Buffett zur Ikone vieler Anleger. Buffett fasziniert: Er ist…

Die Strassmanns

E-Book Die Strassmanns
Schicksale einer deutsch-jüdischen Familie über zwei Jahrhunderte Format: PDF

1797 nimmt ein jüdischer Tuchhändler aus dem polnischen Rawicz den Namen Strassmann an. Seine Enkel studieren in Berlin Medizin - der Beginn eines rasanten sozialen Aufstiegs trotz aller Hindernisse…

SEK - ein Insiderbericht

E-Book SEK - ein Insiderbericht
Ein Insiderbericht Format: ePUB

Sie arbeiten im Verborgenen. In der Öffentlichkeit gelten sie wegen ihrer Maskierung als 'Männer ohne Gesicht'. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn alle anderen polizeilichen Mittel am Ende sind. Wir…

Georg Solmssen - ein deutscher Bankier

E-Book Georg Solmssen - ein deutscher Bankier
Briefe aus einem halben Jahrhundert 1900-1956 Format: ePUB

Georg Solmssen entstammte einer berühmten deutsch-jüdischen Bankiersfamilie. Im Jahr 1900 trat er in die von seinem Vater mitgeprägte Disconto-Gesellschaft ein. In der Weimarer…

Der Sturz - A115

E-Book Der Sturz - A115
Die Autobiografie von Thomas Middelhoff Format: ePUB

Thomas Middelhoff war über viele Jahre einer der bedeutendsten Wirtschaftsmanager der Republik. In einem Aufsehen erregenden Prozess wurde er Ende 2014 zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe…

Krapp und Ultramarin

E-Book Krapp und Ultramarin
Farbstoffproduktion in Pfungstadt zwischen 1767 und 1890 Format: ePUB

Der Aufsatz über Wilhelm Büchners Farbproduktion in Pfungstadt erläutert die Entstehung der Farbproduktion seit frühester Zeit bis zur Lösung des letzten Rätsels, der Farbe Blau. Anschaulich…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...