Sie sind hier
E-Book

Die Asylpolitik der Schweiz

Ein Überblick

AutorRoland Döring
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl15 Seiten
ISBN9783640756735
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schweiz ist ein Land im Zentrum von Europa und doch hat man den Eindruck, als wolle es gar nicht dazu gehören. Es ist kein Mitglied der Europäischen Union, und man könnte denken, die Schweiz hätte keinerlei Interesse Europa mitzugestalten. Diese eigens gewollte Isolierung macht jedoch die Schweiz nicht zu einem schwachen Land. Die Schweiz gehört mit einem Bruttoinlandsprodukt von zirka 58000 Schweizer Franken (zirka 38000 Euro) pro Kopf und Jahr zu den wirtschaftlich stärksten Länder der Welt. Zudem stehen die Städte Zürich und Genf ganz oben auf der Weltrangliste der westlichen Städte mit der höchsten Lebensqualität. Diese Tatsachen machen die Schweiz natürlich zu einem beliebten Einwanderungsland. Migrationsbewegungen, wie sie auf den nachfolgenden Seiten beschrieben werden, gab es jedoch schon früher. Heute leben in der Schweiz ungefähr 1,6 Mio. Ausländer und Ausländerinnen, etwa 21% der Gesamtbevölkerung. Die größte Gruppe aller ausländischen Staatsangehörigen bildeten im Jahr 2006 mit 18,9% die italienischen Staatsbürger, gefolgt von denen aus Serbien und Montenegro mit 12,3% (vgl. Swissworld 2009). Die nachfolgenden Kapitel sollen einen Eindruck vermitteln, wie Asylpolitik in der Schweiz betrieben wird und zeigen, dass im Vergleich zu anderen europäischen Staaten Migrantinnen und Migranten in diesem Land schlecht vor Diskriminierung geschützt sind. Die Schweiz ist im Bezug auf Integration von Ausländern nur europäisches Mittelmaß.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Pädagogische Heterotopien

E-Book Pädagogische Heterotopien

Diesem Band liegt ein Vortrag von Michel Foucault aus dem Jahr 1967 zugrunde, in dem er den Begriff 'Heterotopien' für Orte vorschlägt, die institutionelle Gegenorte bzw. tatsächlich realisierte ...

Dialogische Deutschdidaktik

E-Book Dialogische Deutschdidaktik

Im Zentrum dieser Studie steht die Frage, wie Lehramtsstudierende in der deutschdidaktischen Ausbildung Handlungsexpertise erwerben. Als Grund-prinzip kompetenten Handelns im Unterricht gilt die ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...