Sie sind hier
E-Book

Die Augen sind mächtig bisweilen

Das Augenmotiv in der Anagnorisisszene in Hofmannsthals 'Elektra'

eBook Die Augen sind mächtig bisweilen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
12
Seiten
ISBN
9783640375868
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Textanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorrangige Aufgabe des optischen Sinnesorgans des Menschen ist es, die Umwelt und ihre Veränderungen wahrzunehmen. Dabei bildet es eine Grenze zwischen dem Innern, der seelischen Welt des Menschen, und der äußeren realen Welt. Es nimmt Anteil an beiden Sphären und kann somit weltverbindend und vermittelnd fungieren. Das sinnliche Wahrnehmen und das erkennende Schauen bilden eine Einheit, die Inneres und Äußeres verschmelzen lassen, so dass eine Trennung unmöglich scheint. Fließen all diese Bezüge im Augenmotiv zusammen, liegt in dessen Aussagefähigkeit eine ungeheure Konzentrationskraft. In Hugo von Hofmannsthals Werk Elektra ist dieses Verhältnis des Gleichgewichts im Auge der Protagonistin nicht gegeben. Besonders die Erkennungsszene zwischen Elektra und ihrem Bruder Orest erlangt durch ihre allgegenwärtige Referenz auf visuelle Wahrnehmungen an Bedeutung. Bei der Analyse dieser Szene stellt sich die Frage, wie das Auge der jungen Frau dargestellt wird, und inwieweit es sich darin vom gewöhnlichen abhebt. Da das Auge auch immer den Horizont des Blicks bestimmt, gilt es, davon ausgehend zu untersuchen, welche Bedeutung ihr Blicken für ihr soziales Umfeld und auch für sie selbst hat, und wie es sich auf den Fortgang der Handlung auswirkt. Zudem soll unter Einbeziehung ihrer Vergangenheit dem Ursprung ihrer bösen Augen auf den Grund gegangen werden. Mit den erlangten Ergebnissen lässt sich abschließend ein Vergleich zwischen dem ungewöhnlichen Elektrablick und dem Blick der Meduse anstellen, eine Gestalt, die ebenfalls der griechischen Mythologie entspringt.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Der Gral

eBook Der Gral Cover

Der Gral ist der faszinierendste, fruchtbarste der aus dem Mittelalter überkommenen Mythen. Sein Ursprung verliert sich im Dunkel der keltischen Vorzeit, was folgte, war eine jahrhundertlange ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...