Sie sind hier
E-Book

Die Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Arbeitsmarkt

AutorFalko Kernchen
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl92 Seiten
ISBN9783638292733
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis20,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich VWL - Mikroökonomie, allgemein, Note: 1,7, Universität Passau (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Zwei Themen bestimmen zur Zeit die politische Diskussion in Deutschland, die hohe Arbeitslosigkeit und der demografische Wandel. Die Arbeitslosenquote erreichte im Februar diesen Jahres mit etwa 11,3 Prozent ein neues Vierjahreshoch. Seitdem verbesserte sich die Lage zwar leicht, trotzdem sind weiterhin über vier Millionen Menschen arbeitslos. Der demografische Wandel ist in Deutschland durch eine steigende Lebenserwartung der Bevölkerung bei gleichzeitigem Rückgang der Geburtenzahlen unter das zur Bestanderhaltung nötige Niveau gekennzeichnet. Aus dieser Entwicklung resultieren eine zunehmende Alterung und die quantitative Abnahme der Bevölkerung. Während der Bevölkerungsrückgang aufgrund hoher Zuwanderung aus dem Ausland bisher ausblieb und die Bevölkerung sogar an Umfang zunahm, treten die altersstrukturellen Verschiebungen bereits in Erscheinung. Im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel wird oft die Behauptung aufgestellt, mit der Reduzierung der Bevölkerung werde auch die in Deutschland existierende Massenarbeitslosigkeit abnehmen. Ziel dieser Arbeit ist es, zu prüfen ob diese Behauptung einer wissenschaftlichen Untersuchung standhält oder ob alternative Ansätze zur Lösung dieses Problems gesucht werden müssen. Weiterhin soll untersucht werden, ob sich durch den demografischen Wandel zusätzliche Arbeitsmarktprobleme ergeben und welche Möglichkeiten es gibt, diese zu lösen. Zur Klärung dieser Sachverhalte werden die Auswirkungen des demografischen Wandels innerhalb der nächsten vier Jahrzehnte in Deutschland sowohl auf die Arbeitsangebotsseite als auch auf die Arbeitsnachfrageseite näher betrachtet. Im ersten Abschnitt werden nach einer Einführung in die Vorgehensweise zur Bevölkerungsvorausberechnung, die Einflussfaktoren und die zukünftige Entwicklung des Arbeitskräfteangebotes dargestellt. Das darauf folgende Kapitel widmet sich den Determinanten und der Entwicklung der Arbeitskräftenachfrage. Hier werden die Beeinflussung der Determinanten durch die Demografie und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Nachfrage nach Arbeitskräften näher untersucht. Schließlich werden durch eine Zusammenführung von Arbeitskräftenachfrage und -angebot der für die Zukunft zu erwartende Arbeitsmarktsaldo und die sich ergebende Arbeitslosenquote betrachtet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...