Sie sind hier
E-Book

Die Bedeutung der Bindungstheorie für die Soziale Arbeit. Jugendliche Mütter und ihre Kinder in der stationären Jugendhilfe

eBook Die Bedeutung der Bindungstheorie für die Soziale Arbeit. Jugendliche Mütter und ihre Kinder in der stationären Jugendhilfe Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
207
Seiten
ISBN
9783668581470
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
39,99
EUR

Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Fachhochschule Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Jugendliche Mütter in der stationären Jugendhilfe (Wohnformen nach § 19 KJHG) sollen mit Hilfe und Unterstützung der Betreuerinnen befähigt werden, eine tragfähige und liebevolle Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen und eine eigenständige Persönlichkeit zu entwickeln, um ihr zukünftiges Leben mit dem Kind selbständig zu bewältigen. Auf Grund ihrer gehäuften Erfahrungen mit Trennung, Scheidung, Armut, Suchtproblemen, Vernachlässigung und Gewalt in ihren Herkunftsfamilien, zeigen die jungen Mütter oft gravierende Verhaltensauffälligkeiten, welche oft zur Überforderung und Hilfslosigkeit der Betreuerinnen und dem Jugendhilfesystem insgesamt führen. Immer wieder kommt es deshalb zu ungeplanten Entlassungen und zu Verlegungen der Jugendlichen in andere Einrichtungen der Jugendhilfe oder in die Psychiatrie und dadurch erneut zu Beziehungsabbrüchen und -verlusten und letztendlich zur weiteren Destabilisierung der jugendlichen Mütter. Um den speziellen Problemlagen dieser jugendlichen Mütter gerecht zu werden, muss die Soziale Arbeit die Wechselwirkung zwischen Bindungserfahrungen und Persönlichkeitsentwicklung, wie sie die Bindungstheorie bietet, berücksichtigen. Ausgehend von der Grundannahme eines evolutionsbiologisch angeborenen und lebenslang anhaltendem Bedürfnisses nach engen emotionalen Bindungen, beschreibt die Bindungstheorie die Bedeutung von Beeinträchtigungen, Störungen, Verlusten oder Unterbrechungen von Bindungen für die Entwicklung von emotionalen Störungen oder Persönlichkeitsstörungen. Das wichtigste Postulat der Bindungstheorie für eine gesunde emotional-soziale Entwicklung von Kindern sowie für die Gesundung von Kindern und Jugendlichen mit emotionalen Störungen durch belastende Bindungserfahrungen ist das Vorhandensein mindestens einer engen und dauerhaften Bindung zu einer erwachsenen Person, welche sich kontinuierlich und feinfühlig um das Kind oder den jugendlichen Menschen kümmert und ihm Schutz und Sicherheit gewährleistet. Ausgehend von den Erkenntnissen der Bindungstheorie wird die Verfasserin die notwendigen Kriterien und Grundsätze für eine bindungsbasierte soziale Arbeit mit jugendlichen Müttern und ihren Kindern in der stationären Jugendhilfe herausarbeiten, die es ermöglichen, dass junge Mütter eine liebevolle Beziehung zu ihren Kindern aufbauen können und eine eigenständige Persönlichkeit entwickeln.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Handbuch Lernstrategien

eBook Handbuch Lernstrategien Cover

Lernstrategien spielen als Schlüsselelemente von Lern- und Methodenkompetenz in vielen Bildungsplänen und Bildungsstandards eine zentrale Rolle. Nicht zuletzt deshalb, weil sich angesichts ...

Erziehungspsychologie

Die Erziehungs-Psychologie von Reinhard und Anne-Marie Tausch - bisher in über 150000 Exemplare verbreitet - erscheint jetzt in 11., korrigierter Auflage. Der Grund für den ...

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...