Sie sind hier
E-Book

Die Bedeutung sozialer Online-Netzwerke für die Persönlichkeitsvariablen und sozialen Beziehungen der Nutzer

eBook Die Bedeutung sozialer Online-Netzwerke für die Persönlichkeitsvariablen und sozialen Beziehungen der Nutzer Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
38
Seiten
ISBN
9783656253570
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
11,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung [...] Obwohl sich Netzwerkplattformen bis ins Jahr 1997 zurückverfolgen lassen, haben sie erst in den vergangenen Jahren an Beliebtheit und Bedeutung gewonnen [...] Im Kontext dessen stellen sich viele Wissenschaftler und Forscher die Frage: Was macht den Reiz der sozialen Online-Netzwerke aus? Durch die zunehmende Verbreitung der virtuellen Plattformen ist des Weiteren interes-sant, ob und inwiefern sich die Nutzung derartiger Portale auf real existierende soziale Beziehungen und die Nutzer im Allgemeinen auswirken kann. Können die Webforen wohlmöglich zum Sozialkapital der Nutzer beitragen und stellen ein Vermögen dar, das gewinnbringend im Alltag genutzt werden kann? (Kneidinger 2010, 4) Mögliche Antworten auf diese Fragen sollen in der vorliegenden theoretischen Ausar-beitung mit anschließender Korrelationsstudie erörtert werden. Der theoretische Teil beschäftigt sich dabei in chronologischer Reihenfolge mit folgen-den Schwerpunkten: Soziale Online-Netzwerke werden zunächst definiert, bevor zwei bedeutende Praktiken auf diesen Plattformen, das Beziehungs- und Identitätsmanage-ment, erläutert und beschrieben werden. Im dritten Kapitel soll es - wie auch in den vorherigen Kapiteln - nicht um Chancen und Risiken der Nutzung entsprechender Por-tale für die Identitätsarbeit und Identitätskonstruktion gehen, sondern hier sollen im Wesentlichen die besondere Bedeutung moderner Formen von Soziabilität erörtert und die gesellschaftliche und kulturelle Relevanz der Kontaktaufnahme, Kontaktpflege, der Vernetzung und der Selbstpräsentation in sozialen Online-Netzwerken analysiert wer-den. Der empirische Teil der Arbeit beginnt im vierten Kapitel mit einer Darstellung der Korrelationsstudie, inklusive einer Erläuterung der konkreten Forschungsfragen sowie dazugehöriger Hypothesen. Zudem werden an dieser Stelle die Datengrundlage und der Untersuchungsablauf gezeigt und die Ergebnisse der Studie aufbereitet bzw. in Bezug zu den aufgestellten Hypothesen gesetzt. Die Studie wird mit einer Diskussion der Er-gebnisse und einem Ausblick auf mögliche Erweiterungen und Modifizierungen für nachfolgende Untersuchungen abgerundet. Im letzten fünften Kapitel folgt dann das allgemeine und abschließende Fazit.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Achtsam mit Kindern leben

eBook Achtsam mit Kindern leben Cover

Achtsamkeit ist der Schlüssel: Neue Wege in Erziehung und Schule Die Fähigkeit zum Im-Moment-anwesend-Sein ist die Basis für genussvolles Lernen. Das Buch lädt ein, Lernräume zu Hause, im ...

Frühförderung und SGB IX

eBook Frühförderung und SGB IX Cover

Mit dem neuen Sozialgesetzbuch (SGB IX), das im Juni 2001 in Kraft trat, sollen Ansprüche aus unterschiedlichen Leistungsgesetzen zusammengeführt werden. Die so genannte „Komplexleistung ...

Handbuch Lernstrategien

eBook Handbuch Lernstrategien Cover

Lernstrategien spielen als Schlüsselelemente von Lern- und Methodenkompetenz in vielen Bildungsplänen und Bildungsstandards eine zentrale Rolle. Nicht zuletzt deshalb, weil sich angesichts ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...