Sie sind hier
E-Book

Die Berliner Gruppe

Texte zum Logischen Empirismus von Walter Dubislav, Kurt Grelling, Carl G. Hempel, Alexander Herzberg, Kurt Lewin, Paul Oppenheim und Hans Reichenbach

VerlagFelix Meiner Verlag
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl490 Seiten
ISBN9783787325344
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Diese Anthologie versammelt die zentralen Texte der Berliner Gruppe um den Philosophen und Wissenschaftstheoretiker Hans Reichenbach, die in den 1920er Jahren parallel zum Wiener Kreis die Grundsätze einer 'wissenschaftlichen Philosophie' entwickelte und die Grundlagen der modernen Wissenschaftstheorie legte. Die Bemühungen um die Etablierung einer 'wissenschaftlichen Philosophie', die ab Mitte der 1920er Jahre in Deutschland und Österreich stattfanden und in die programmatische Formulierung des sogenannten Logischen Empirismus mündeten, werden im Allgemeinen mit dem 'Wiener Kreis' um Moritz Schlick, Rudolf Carnap, Otto Neurath und anderen in Verbindung gebracht (s. PhB 577). Weniger bekannt ist, dass es in Berlin eine ebenso bedeutende, parallel arbeitende Gruppe von Philosophen und Wissenschaftstheoretikern gab, die zum gleichen Zeitpunkt dasselbe Ziel verfolgte und aus nicht minder prominenten Denkern bestand. Die Berliner Gruppe um Hans Reichenbach, Kurt Lewin, Walter Dubislav, Alexander Herzberg, Kurt Grelling und Carl Gustav Hempel, die die 'Gesellschaft für wissenschaftliche Philosophie' in Berlin leitete, verstand sich als gleichberechtigter Partner der Wiener Kollegen und schlug durchaus einen eigenständigen Weg zu 'einer an der exakten Wissenschaft geschulten Philosophie' (Reichenbach) ein. Im öffentlichen und geistigen Leben der deutschen Hauptstadt spielte sie eine bedeutende Rolle, bevor ihre Mitglieder durch den Nationalsozialismus ins Exil gezwungen wurden. Nach ihrer Emigration haben Reichenbach, Hempel und andere für die Entwicklung der analytischen Philosophie und der modernen Wissenschaftstheorie im angelsächsischen Sprachraum eine bedeutende Rolle gespielt. Der Band fasst erstmals in einer repräsentativen Auswahl die Texte der Berliner Gruppe in einer Anthologie zusammen und zeigt die Bedeutung und die Einheitlichkeit der Gruppe als - neben dem Wiener Kreis - zweitem Entstehungsort exakter Philosophie.

Nikolay Milkov lehrt als apl. Professor an der Universität Paderborn. Zuletzt gab er heraus: Hans Reichenbach, Ziele und Wege der heutigen Naturphilosophie. Fünf Aufsätze zur Wissenschaftstheorie (PhB 621).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Inhaltsverzeichnis7
Einleitung der Herausgeber11
1. Die Berliner Gruppe und die Gesellschaft für empirische/wissenschaftliche Philosophie11
2. Unterschiede zwischen der Berliner Gruppe und dem Wiener Kreis14
3. Einige Missverständnisse23
4. Die Berliner Gruppe und der Wiener Kreis: Gemeinsamkeit und reziproke Einflüsse27
5. Struktur des Kerns der Berliner Gruppe31
6. Die Peripherie der Gruppe45
7. Zu dieser Ausgabe56
8. Ausgewählte Werke der Mitglieder der Berliner Gruppe57
Die Berliner Gruppe. Texte zum Logischen Empirismus65
I. Wissenschaftslehre und Naturphilosophie65
1.1 Kurt Lewin: Über Idee und Aufgabe der vergleichenden Wissenschaftslehre (1927)67
1.2 Alexander Herzberg: Empirische Philosophie (1928)105
1.3 Kurt Grelling: Philosophy of the exact science: its present status in Germany (1928)111
1.4 Kurt Grelling: Die Philosophie der Raum-Zeit-Lehre (1930)133
II. Philosophie der Mathematik163
2.1 Walter Dubislav: Über das Verhältnis der Logik zur Mathematik (1925/26)165
2.2 Walter Dubislav: Über den sogenannten Gegenstand der Mathematik (1930)185
III. Wahrscheinlichkeit und Induktion213
3.1 Hans Reichenbach: Philosophische Kritik der Wahrscheinlichkeitsrechnung (1920)215
3.2 Hans Reichenbach: Kausalität und Wahrscheinlichkeit (1930)237
3.3 Hans Reichenbach: Die logischen Grundlagen des Wahrscheinlichkeitsbegriffs (1933)275
3.4 Carl G. Hempel: Über den Gehalt der Wahrscheinlichkeitsaussagen (1935)305
IV. Definition und Begründung347
4.1 Walter Dubislav: Zur kalkülmäßigen Charakterisierung der Definition (1928)349
4.2 Walter Dubislav: Zur Wahrheitstheorie (1930/31)361
4.3 Kurt Grelling: Bemerkungen zu Dubislavs ›Die Definition‹ (1932)375
V. Metaphysik und Wissenschaftsontologie389
5.1 Hans Reichenbach: Metaphysik und Naturwissenschaft (1925)391
5.2 Kurt Grelling: Realism and Logic: An Investigation of Russell’s Metaphysics (1929)411
5.3 Carl G. Hempel und Paul Oppenheim: Die logische Bedeutung des Typusbegriffs (1936)429
5.4 Kurt Grelling und Paul Oppenheim: Der Gestalt-Begriff im Lichte der neuen Logik (1937)441
VI. Geschichte der Philosophie459
6.1 Walter Dubislav: Zur Methodenlehre des Kritizismus (1929)461
6.2 Walter Dubislav: Über Bolzano als Kritiker Kants (1929)493
6.3 Hans Reichenbach: Kant und die Naturwissenschaft (1933)507
Anmerkungen531
Quellenverzeichnis551
Personenregister553

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Philosophie

BilderRecht

E-Book BilderRecht
Die Macht der Bilder und die Ohnmacht des Rechts Wie die Dominanz der Bilder im Alltag das Recht verändert Format: PDF

Wir leben in einer Bilderwelt. Die Folgen sind - im wahrsten Sinn des Worts - unübersehbar. Was bedeutet die Dominanz der Bilder für das Recht? Bisher ist das Recht sehr bilderskeptisch. Das wird…

Internationale öffentliche Gewalt

E-Book Internationale öffentliche Gewalt
Handlungsformen internationaler Institutionen im Zeitalter der Globalisierung Format: PDF

Jede Herrschaftsordnung bedarf der Legitimation. Das Werk befasst sich mit der Legitimation derjenigen Instrumente internationaler Institutionen, die nicht zum verbindlichen Völkerrecht gehören,…

Internationale öffentliche Gewalt

E-Book Internationale öffentliche Gewalt
Handlungsformen internationaler Institutionen im Zeitalter der Globalisierung Format: PDF

Jede Herrschaftsordnung bedarf der Legitimation. Das Werk befasst sich mit der Legitimation derjenigen Instrumente internationaler Institutionen, die nicht zum verbindlichen Völkerrecht gehören,…

BilderRecht

E-Book BilderRecht
Die Macht der Bilder und die Ohnmacht des Rechts Wie die Dominanz der Bilder im Alltag das Recht verändert Format: PDF

Wir leben in einer Bilderwelt. Die Folgen sind - im wahrsten Sinn des Worts - unübersehbar. Was bedeutet die Dominanz der Bilder für das Recht? Bisher ist das Recht sehr bilderskeptisch. Das wird…

Gezeiten des Geistes

E-Book Gezeiten des Geistes
Die Vermessung unseres Bewusstseins Format: ePUB

Wenn wir verstehen wollen, wie unser Geist funktioniert, dann müssen wir nicht in die Labore der Neurologen und Technologen schauen, sondern in die Schreibzimmer der großen Literaten. Das Spektrum…

Gezeiten des Geistes

E-Book Gezeiten des Geistes
Die Vermessung unseres Bewusstseins Format: ePUB

Wenn wir verstehen wollen, wie unser Geist funktioniert, dann müssen wir nicht in die Labore der Neurologen und Technologen schauen, sondern in die Schreibzimmer der großen Literaten. Das Spektrum…

Gezeiten des Geistes

E-Book Gezeiten des Geistes
Die Vermessung unseres Bewusstseins Format: ePUB

Wenn wir verstehen wollen, wie unser Geist funktioniert, dann müssen wir nicht in die Labore der Neurologen und Technologen schauen, sondern in die Schreibzimmer der großen Literaten. Das Spektrum…

Terrorismus und Geschlecht

E-Book Terrorismus und Geschlecht
Politische Gewalt in Europa seit dem 19. Jahrhundert Format: PDF

Terroristische Akte gab es in den letzten 200 Jahren in zahlreichen Ländern, von Deutschland und Russland über Irland und Zypern bis in die USA. Gemeinsam ist ihnen, so zeigen die Autorinnen und…

Ethik der Biogerontologie

E-Book Ethik der Biogerontologie
Format: PDF

Der Biogerontologie oder biologischen Alternsforschung ist es gelungen, den Alternsprozess von Labororganismen zu manipulieren. Biogerontologische Forscher glauben diese Erkenntnisse auch auf den…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...