Sie sind hier
E-Book

Die Beruflichen Rehabilitation in der Klinik für Ambulante Rehabilitation im MEDICUM Altenburg

eBook Die Beruflichen Rehabilitation in der Klinik für Ambulante Rehabilitation im MEDICUM Altenburg Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
46
Seiten
ISBN
9783668550575
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
16,99
EUR

Projektarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Duale Hochschule Gera-Eisenach (ehem. Berufsakademie Thüringen in Eisenach), Veranstaltung: 5. Semester, Sprache: Deutsch, Abstract: Menschen, die durch Krankheit oder Unfall gefährdet sind, ihren Beruf nicht mehr ausüben zu können, tun daher alles, damit genau das nicht geschieht. Damit sie in ihrem Kampf nicht allein dastehen, hat der Staat ein umfangreiches System zur Rehabilitation entwickelt. Im Jahr 2014 beliefen sich die Gelder, die die Deutsche Rentenversicherung für die Rehabilitation aufwendete, auf rund 6,03 Milliarden Euro. Dabei entfielen rund 4,4 Milliarden Euro auf die Medizinische Rehabilitation und rund 1,2 Milliarden Euro auf die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Davon beträgt der Anteil, der auf ambulanten Rehabilitations-Leistungen entfällt, gerade einmal 14%, während der größte Anteil stationären oder geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen zugutekommt. Insgesamt wurden 2014 417.531 Anträge auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben gestellt - aber gerade einmal 142.323 erfolgreich abgeschlossen. Diese Zahlen werfen einen aktuellen Blick auf die Rehabilitationslandschaft in Deutschland. Abseits dieser Zahlen beginnt für viele Patienten der Weg zurück ins Leben schon während der krankheitsbedingten Wiederherstellung der Gesundheit. Plötzlich sehen Sie sich mit Problemen und Ängsten konfrontiert, für die sie allein weder Antworten noch Lösungen finden: Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt? Kann ich meinen alten Job wiederaufnehmen? Steige ich sofort in Vollzeit ein? Wie könnte eine eventuelle berufliche Neuorientierung aussehen? Der Sozialdienst unterstützt Betroffene dabei, diese Fragen zu beantworten und ihnen die Rückkehr ins Berufsleben zu ermöglichen. Wie genau sich der medizinisch berufliche Rehabilitationsprozess in der Bundesrepublik Deutschland in der Klinik für Ambulante Rehabilitation im MEDICUM in Altenburg gestaltet, soll im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen. Was genau bedeutet medizinische und berufliche Rehabilitation im Detail, welche Möglichkeiten der Förderung und Unterstützung haben Betroffene? Welche Kostenträger, Einrichtungen und Maßnahmen für eine berufliche Rehabilitation stehen Rehabilitanden der Klinik für ambulante Rehabilitation in Altenburg zur Verfügung? Welche konkreten Funktionen nimmt der Sozialdienst für den Betroffenen in der Wiedereingliederung ins Berufsleben ein? Und wo besteht ein eventueller Verbesserungsbedarf? Diese Punkte werden im Rahmen der vorliegenden Arbeit erläutert und näher untersucht.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Zivilcourage trainieren!

eBook Zivilcourage trainieren! Cover

Zivilcourage ist eine heute vielfach geforderte Tugend. Eine aktiv gelebte Zivilcourage ist in der Gesellschaft jedoch oft noch Mangelware. Dieses Defizit kann mittels Zivilcouragetrainings ...

Führung und Management

eBook Führung und Management Cover

Verschiedene Arten von Führungsstilen in Betrieben ... und was ist Management überhaupt Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2, ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...