Sie sind hier
E-Book

Die Berufskrankheit im Spannungsfeld von Interessen

AutorAdalbert Rabich
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl343 Seiten
ISBN9783640229802
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, , Sprache: Deutsch, Abstract: Dass die Unfallversicherung reformiert werden muss, ist Stand der allgemeinen Erkenntnis. Unterschiedlich ist jedoch die Beurteilung und Bewertung notwendiger einzelner Massnahmen. Es wird dargelegt, dass gegenwärtig bei der Durchführung entsprechend den Menschenrechtskonventionen und den Rechtsstaatsprinzipien die Fairness und die soziale Gerechtigkeit bei der Anerkennung von Berufskrankheiten nach den Erfahrungen und den Fakten im angeführten Real-Beispiel nicht gewährleistet sind. Beispielhaft sind die gegenwärtige Beweissituation zu Lasten des Ansprucherhebenden und das Gutachterwesen, dessen unabdingbare Unbefangenheit in Frage zu stellen ist. Dabei ist nicht unerheblich der sich laufend ändernde Stand von Wissenschaft und Orga¬nisationserfordernissen wie der Grundsatz der Rationalisierung und Zentralisation übergeordneter Aufgaben. Berufskrankheiten werden u.a. von den verschiedensten Stoffen oder Stoffgemischen verursacht, deren analytische Zusammensetzung im Einzelfall nicht eindeutig ist und deren Wirkungsmechanismus nicht immer einwandfrei geklärt ist. Durch die Veränderung des Einsatzes der Personen an den Arbeitsplätzen gerät die bisherige Praxis des Ermittlers nach der Dauer-Exposition in gleichbleibender Höhe und womöglich hauptsächlich über den Luftweg ins Visier des kritischen Untersuchers, besonders bei extrem variablen Expositionen im Bereich der Entwicklung und der Anwendungsforschung. Die Anforderungen an die Fachermittler der Berufsgenossenschaften (als Unfallversicherungsträger in Selbstverwaltung) werden höher. Zudem scheint es in diesem Bereich an einer Qualitätskontrolle ausreichender Ermittlung, Arbeitsplatzanalyse und der erstellten Ergebnisse von beauftragten Gutachtern zu fehlen. Im detaillierten Beispiel wird die Anerkennungsprozedur besonders an einem Fall in der chemischen Industrie 1946, des über 20jährigen Verfahrensablaufes bis zur Anerkennung in den verschiedensten Aspekten demonstriert. Damit werden auch die Grenzen menschenrechtlicher Zumutbarkeit und der Vertrauensbasis Betroffener zum Unfallversicherungsträger aufgezeigt. Darüber hinaus dürfte die Notwendigkeit einer Verbesserung der inneren und qualitativen Struktur der Selbstverwaltung sowie des Erfordernisses einer Fachaufsicht bewiesen sein.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Existenzgründung Schritt für Schritt

E-Book Existenzgründung Schritt für Schritt
Mit 3 ausführlichen Businessplänen Format: PDF

Dieser praxisorientierte Ratgeber vermittelt Schritt für Schritt, was bei der Existenzgründung zu beachten ist. Von den rechtlichen Rahmenbedingungen über die Vorbereitung der Gründung bis zur…

Employer Branding

E-Book Employer Branding
Human Resources Management für die Unternehmensführung Format: PDF

Die Kompetenz der eigenen Mitarbeiter ist das wichtigste Differenzierungsmerkmal für deutsche Unternehmen im globalen Wettbewerb. Zwei praxisorientierte Experten für Personalentwicklung versetzen Top…

Der Naturwissenschaftler als Unternehmer

E-Book Der Naturwissenschaftler als Unternehmer
Gründertypen und deren Motivation im universitären Umfeld Format: PDF

Enrico Sass untersucht die Gründungsmotivation von akademischen (universitätsnahen) Naturwissenschaftlern. Mit Hilfe von 35 geführten Interviews bildet Enrico Sass verschiedene Gründertypen und Nicht…

Ganz einfach kommunizieren

E-Book Ganz einfach kommunizieren
Emotionale Kompetenz für Ihren Führungsalltag Format: PDF

Kommunikation ist alles - insbesondere im Führungsalltag. Nur wer seine Wirkung auf Mitarbeiter einschätzen und authentisch einsetzen kann, wird andere Menschen  überzeugen und sie für gemeinsame…

Mitarbeiter ins Ausland entsenden

E-Book Mitarbeiter ins Ausland entsenden
Verträge gestalten und Vergütung optimieren Format: PDF

Neben der wichtigen und bisher wenig beachteten Vergütung behandeln die Autoren vor allem arbeits-, sozial- und steuerrechtliche Aspekte der Auslandsentsendung von Mitarbeitern.Britta Laws ist…

Insourcing, Outsourcing, Offshoring

E-Book Insourcing, Outsourcing, Offshoring
Tagungsband der Herbsttagung 2005 der Wissenschaftlichen Kommission Produktionswirtschaft im VHB Format: PDF

Die Beiträge dieses Tagungsbandes thematisieren die Gestaltung von Wertschöpfungsketten und bieten Anregungen zu breiter angelegten Überlegungen bei der Standortwahl, wobei die wichtigen Aspekte bei…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...