Sie sind hier
E-Book

Die Beziehung verbessern

Beratung von Paaren, die unter ihrer Kommunikation leiden

AutorIngeborg Volger, Martin Merbach
VerlagVandenhoeck & Ruprecht
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl138 Seiten
ISBN9783647670034
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Paargespräche erfordern eine besondere methodische Kompetenz und führen oft zu Verunsicherungen bei BeraterInnen, SeelsorgerInnen und TherapeutInnen. Wie kann ich beiden gerecht werden? Was mache ich, wenn sich beide streiten? Oder wie unterbreche ich den einen Partner, damit der andere Partner auch mal zu Wort kommt? Diese und ähnliche Fragen bewegen die Beratenden immer wieder in Paargesprächen. Da in den meisten beraterischen, seelsorgerlichen oder therapeutischen Aus- und Weiterbildungen das Erlernen von Fertigkeiten im Führen von Paargesprächen eine untergeordnete Rolle spielt, sind die Beratenden oft nur ungenügend auf die Begegnung mit Paaren vorbereitet.Das vorliegende Buch liefert einen kompakten Einstieg in das Themenfeld. Dabei wird der Ansatz des Evangelischen Zentralinstituts für Familienberatung Berlin (EZI) vorgestellt, der in den letzten 40 Jahren entwickelt und vielfältig erprobt wurde. Das Ziel von Paargesprächen besteht darin, mit beiden Partnern ein Verständnis über ihre Beziehungsdynamik zu erarbeiten. Das gelingt erst, indem der Berater oder die Beraterin die Dynamik des Paares versteht und den Paar zurückspiegelt. Erst durch dieses gemeinsame und prozesshafte Verstehen ist dauerhafte Veränderung möglich. Dadurch unterscheidet sich das im Buch vorgestellte Konzept von lösungs- oder verhaltensorientierten Ansätzen.

Dr. phil. Ingeborg Volger ist Diplom-Psychologin, Psychoanalytikerin und Paartherapeutin am Ev. Zentralinstitut für Familienberatung in Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Title Page
4
Copyright
5
Table of Contents
6
Body
10
Vorwort10
1. Grundbausteine der Kommunikation14
1.1 »Wie konnte das geschehen?«: Entgleiste Kommunikation14
1.2 Kommunikation als Widerspiegelung des Innen im Außen16
1.3 Gefühle als Bausteine der Kommunikation18
1.4 Gefühle als Kompass für Beziehungsverstehen19
1.5 Beziehungsverstehen als Ausdruck von Mentalisierung22
1.6 Äußere Prozesse als Auslöser für innere Dramen24
1.7 Kommunikation als Austausch von Informationen27
2. Dynamik von Beziehungen30
2.1 Partnerwahl30
2.1.1 Partnerwahl und Übertragung30
2.1.2 Partnerwahl als psychosoziales Arrangement32
2.2 Entwicklungen in Partnerschaften34
2.3 Schwellensituationen in Partnerschaften37
2.4 Merkmale funktionaler Partnerschaften40
2.4.1 Abgrenzung41
2.4.2 Polaritäten42
2.4.3 Gleichwertigkeit43
2.5 Grundthemen von Partnerschaften43
2.5.1 Vertrauen44
2.5.2 Anerkennung45
2.5.3 Geben und Nehmen46
2.5.4 Macht und Ohnmacht47
2.5.5 Aktivität und Rezeptiv48
2.6 Fallbeispiel49
3. Beratungsbeziehung gestalten54
3.1 Beziehung des Paares verstehen54
3.2 Gemeinsames Thema finden56
3.3 Widerstandsphänomene begreifen60
3.3.1 Dynamik von Widerständen61
3.3.2 Äußerung von Widerständen61
3.3.3 Widerstand und Angst64
3.3.4 Widerstände des Beraters65
3.3.5 Zusammenfassung69
3.4 Settingfragen70
3.5 Beraterin oder Berater?73
3.6 Der Seelsorger als Berater74
4. Gesprächsprozesse steuern80
4.1 Interventionsebenen81
4.1.1 Interventionen auf der Ebene der Paardynamik81
4.1.2 Interventionen auf der Ebene des Einzelnen82
4.1.3 Interventionen auf der Ebene der Beratungsbeziehung83
4.2 Interventionsformen84
4.2.1 Problemsondierung84
4.2.2 Konfrontation84
4.2.3 Kommunikationsübungen85
4.2.4 Beziehungsübungen86
4.3 Beratungsziele formulieren86
4.3.1 Was kann verändert werden86
4.3.2 Was kann verstanden werden88
4.3.3 Was kann angenommen werden89
4.3.4 Was muss betrauert werden90
4.3.5 Was muss verziehen werden91
5. Gefangenheiten92
5.1 Gefangen im Streit92
5.2 Gefangen in der Sexualität95
5.3 Gefangen in Gewalt99
6. Praxisbeispiele104
6.1 »Wir sind so unterschiedlich in unseren Werten …« Beispiel eines seelsorgerlich-beraterischen Paargesprächs104
6.1.1 Anmeldung105
6.1.2 Erster Kontakt106
6.1.3 Gesprächsbeginn107
6.1.4 Weiteres Gespräch109
6.1.5 Gesprächsende114
6.2 »Ich liebe Dich doch, aber …« – Beispiel eines Paarberatungsprozesses115
6.2.1 Vor der Beratung116
6.2.2 Erstgespräch118
6.2.3 Weiterer Beratungsverlauf129
6.2.4 Beratungsende136
Literatur138
Back Cover
146

Weitere E-Books zum Thema: Sozialpsychologie - Ethik

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Gefühle machen Geschichte

E-Book Gefühle machen Geschichte
Die Wirkung kollektiver Emotionen - von Hitler bis Obama Format: PDF

Die jüngsten Ereignisse in Tunesien und Ägypten sind ein eindrucksvoller Beleg für die Kraft kollektiver Emotionen. Ausgelöst durch die Selbstverbrennung eines jungen Tunesiers…

Psychologie der Freiwilligenarbeit

E-Book Psychologie der Freiwilligenarbeit
Motivation, Gestaltung und Organisation Format: PDF

Wie aktiviert und organisiert man Ehrenamtliche? Was motiviert Menschen zur Freiwilligenarbeit? - Diese Fragen werden zunehmend häufig gestellt - in Kommunen, sozialen Einrichtungen, Vereinen, von…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...