Sie sind hier
E-Book

Die Beziehungen zwischen der DDR und Kuba im Bereich des Sports

eBook Die Beziehungen zwischen der DDR und Kuba im Bereich des Sports Cover
Verlag
Erscheinungsjahr
2011
Seitenanzahl
54
Seiten
ISBN
9783656056300
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
13,99
EUR

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Universität Rostock (Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Diplomaten im Sportanzug' Die Beziehungen zwischen der DDR und Kuba im Bereich des Sports Björn Barchmann Es wird häufig von den ehemaligen Sportgroßmächten DDR und Kuba gesprochen. Doch wie kam es zu dieser Dominanz? Viele kennen die Legenden im Sport, wie Teófilo Stevenson oder Alberto Juantorena, der zu den Ausnahmeläufern bei den Olympischen Spielen in Montreal gehörte, wo er olympisches Gold über 400m und 800m gewann. Warum konnte ein geographisch kleines Land solche erfolgreichen Sportler hervorbringen? Wenn man sich die Statistiken zu den Olympischen Spielen und zu den Panamerikanischen Spielen ansieht, stellt man fest, daß Kuba mit ca. 11 Millionen Einwohnern im Medaillenspiegel vor bevölkerungsreicheren Staaten wie Brasilien oder Argentinien steht. Nach der Batista-Diktatur war die 'allgemeine Körperkultur' kaum existent in Kuba. Welche Rolle spielte die DDR in dieser Entwicklung und wie sah die Zusammenarbeit der beiden sozialistischen Staaten genau aus? Auch nach der Wende im Jahre 1989 wurde kaum über das Thema geschrieben. Obwohl die Möglichkeit besteht, Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit bei der BSTU in Berlin einzusehen. Nach der Sichtung der Unterlagen in der BSTU und im Schnittarchiv der Lateinamerikawissenschaften an der Universität Rostock stellte sich heraus, daß Literatur nur in sehr geringem Umfang vorhanden ist. Erst die Recherche beim Bundesarchiv in Berlin und die Befragung einiger Zeitzeugen führte zu Informationen

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Literatur als Spiel

eBook Literatur als Spiel Cover

In his famous book 'Homo Ludens' Johan Huizinga confirmed that 'Animals play just like humans do' and defined play as the anthropological basis of culture. At the same time, Wittgenstein conceived of ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige flächendeckende ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...