Sie sind hier
E-Book

Die Bluttat von Weinsberg. Jäcklein Rohrbach, 'Blut-Ostern' und der schwäbische Bund

eBook Die Bluttat von Weinsberg. Jäcklein Rohrbach, 'Blut-Ostern' und der schwäbische Bund Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
18
Seiten
ISBN
9783668410466
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
6,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Friedrich Meinecke Institut), Veranstaltung: Massaker der Frühen Neuzeit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Weinsberger 'Bluttat' erscheint in jeder gängigen und vollständigen Literatur über den Bauernkrieg als ein äußerst gewalttätiges und brutales Ereignis. Doch fehlen in den allgemeinen Werken nähere Angaben über dieses Ereignis. Genaue Angaben über Vorgänge, beteiligte Personen und Folgen der Tat sollen in dieser Arbeit erarbeiten werden. Besonders lege ich Wert auf die Umstände, sowie die Auswirkungen der blutigen Tat am Ostersonntag des Jahres 1525. Um die Bearbeitung zu erleichtern habe ich die Arbeit einer Fragestellung untergeordnet. Im ersten Teil gehe ich auf den Anführer der Weinsberger Tat Jäcklein Rohrbach ein und stelle die Frage nach der Intention für sein Handeln. Im zweiten Teil steht die andere Seite des Bauernaufstandes mit dem schwäbische Bund und seiner Sichtweise zu den Ereignissen im Vordergrund. Hier will ich die Frage nach dem Einfluss der Tat auf den Aufstand und die Vorgehensweise des Bundes nach den Weinsberger Ereignissen beantworten. Die Größen der Bauernkriegsforschung wie Peter Blickle, Wilhelm Zimmermann und Manfred Bensing geben in ihren Werken die Weinsberger 'Bluttat' zwar an, doch lassen sie diese in ihren weiteren Ausführungen unbeachtet. Und doch zeigt dieser Umstand, dass Weinsberg und die Ereignisse des 16. April eine besondere Bedeutung in der Forschung finden, da anderen 'Blutgerichten' im Bauernkrieg nachweislich nicht annähernd so viel Beachtung geschenkt wird. Einstimmig sind sich alle Geschichtsforscher bei der Grausamkeit und Brutalität des Ereignisses, über das nur wenig durch Zeugenaussagen und Gerichtsakten überliefert ist. Von der Beachtung unabhängig sind die Meinungen zu den Vorgängen, wobei Friedrich Engels die Stellung als bedeutendste Befürworter Rohrbachs einnimmt. Zu den Gegnern gehört allen voran Zimmermann und die jüngste Forschungsliteratur, welche die Ereignisse beschreibt. Das Weinsberger 'Blutostern' ist Beispiel für eine Seite des Bauernkrieges, das zeigt wie brutal der Kampf auf beiden Seiten geführt wurde. In diesem Fall die 'Bluttat' an den Grafen von Helfenstein durch die Bauern. Doch sind Bestrafung und Hinrichtungen durch den schwäbischen Bund oft nicht weniger brutal ausgeführt worden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Mittelalter - Renaissance - Aufklärung

Die 'Regula Virginium'

eBook Die 'Regula Virginium' Cover

Die Regula Virginium gilt als erste uns heut bekannte Nonnenregel. Das Kloster, für welches sie geschrieben wurde, war das Kloster St.Jean in Arles (Südfrankreich) und ihm stand seine Schwester ...

Hildegard von Bingen

eBook Hildegard von Bingen Cover

Im Laufe der Seminararbeit werde ich versuchen einen Einblick in das Leben von Hildegard von Bingen zu geben und damit verbunden ihre Visionen. Ich werde zwei Thesen bearbeiten und versuchen sie mit ...

Die Goldene Bulle

eBook Die Goldene Bulle Cover

Bei der Goldenen Bulle handelt es sich um ein 1356 von Kaiser Karl IV. erlassenes Grundgesetz des Heiligen Römischen Reiches. Sie wurde retrospektiv nach dem goldenen Siegel benannt. Die Goldene ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...