Sie sind hier
E-Book

Die bürgerliche Erziehung und ihr Scheitern am Beispiel der Vaterfigur Odoardo in Lessings Trauerspiel 'Emilia Galotti'

eBook Die bürgerliche Erziehung und ihr Scheitern am Beispiel der Vaterfigur Odoardo in Lessings Trauerspiel 'Emilia Galotti' Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2016
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783668247727
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das 1772 uraufgeführte bürgerliche Trauerspiel 'Emilia Galotti' von Gotthold Ephraim Lessing zeigt sehr eindrucksvoll das Scheitern einer auf Tugendidealen basierenden Erziehung. Emilia Galotti, die Tochter einer bürgerlichen Familie, kann den hohen Ansprüchen ihres Vaters Odoardo in Bezug auf die Tugend und die Moral keinen Zuspruch schenken, da diese in der Realität nicht bestehen können. Lediglich ihr Freitod bietet die Chance, den Tugendansprüchen des Vaters gerecht zu werden. Lessings Drama stellt eine junge Frau dar, die durch das verhängnisvolle Erziehungskonzept des Vaters zum unschuldigen Opfer wird. Auf der anderen Seite erzählt das Drama die Geschichte von Odoardo Galotti, ihrem Vater. Dieser repräsentiert einen speziellen Bürgertyp des 18. Jahrhunderts, der durch die Abweisung jeglicher Kritik in Bezug auf seine Ideale und sein Handeln charakterisiert wird. Dieser Typus von Bürger ist nicht bereit, die gewöhnlichen Ideale zu leben. Um diesem Bürgertypus auf den Grund zu gehen, wird im Folgenden erst einmal dargestellt, was die bürgerliche Familie ausmacht. Dazu werden zum einen die historisch-soziale Positionierung der bürgerlichen Familie und zum anderen ihre Bedeutung für das Bürgertum in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts herausgestellt, um herauszukristallisieren, weshalb die familiäre Sphäre den geeigneten Binnenraum als Ort des literarischen Geschehens für die Autoren zur Zeit der Aufklärung darstellt. Anschließend liegt der Fokus auf der Struktur der Kleinfamilie im Vergleich zum Familientyp des 'Ganzen Hauses' und darüber hinaus wird auf das für die bürgerliche Kleinfamilie fundamentale Familienleitbild eingegangen, das durch die Moralischen Wochenschriften in Umlauf gebracht wurde. Hierbei werden insbesondere die Konzeptionen von Erziehung und Tugend fokussiert.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Kurzgeschichten schreiben

eBook Kurzgeschichten schreiben Cover

Die Kurzgeschichte erlebt zurzeit im deutschsprachigen Raum eine Renaissance, vor allem in unzähligen Schreibseminaren und Literaturwerkstätten. Im Internet und durch Book on Demand ergeben sich ...

Die chinesische Erzählung

eBook Die chinesische Erzählung Cover

Dieses Buch von Monika Motsch ist die Geschichte der chinesischen Erzählung vom Altertum bis zur Neuzeit. Esist der dritte Band der von Wolfgang Kubin herausgegebenen 'Geschichte der chinesischen ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...