Sie sind hier
E-Book

Die doppelten Perfektbildungen im Deutschen

Eine diachrone Untersuchung

AutorIsabel Buchwald-Wargenau
VerlagDe Gruyter Mouton
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl352 Seiten
ISBN9783110292480
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis149,95 EUR

This book is devoted to double forms of the perfect tense in the German language. The study is based on an extensive corpus of double formations of the perfect tense as they have been used over the past eight centuries. This compilation takes into account both written language (the dimension of distance) and spoken language (the dimension of proximity). On the basis of the collected empirical data, the study addresses specific questions about the structure, diachronic use, and diachronic meaning of double-perfect tense formations.



Isabel Buchwald-Wargenau, Universität Kassel.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung15
1.1 Ziel der Arbeit15
1.2 Korpus und Belegsituation17
1.3 Aufbau der Arbeit21
2 Theoretische Vorbetrachtungen23
2.1 Tempus/Temporalität, Aspekt/Aspektualität und Aktionsart/Situationsklasse23
2.2 Bisherige Deutungen doppelter Perfektbildungen37
2.3 Überlegungen zum methodischen Vorgehen49
2.4 Fazit56
3 Herausbildung der doppelten Perfektbildungen57
3.1 Herausbildung als Plusquamperfektersatz im Zuge des Präteritumschwundes57
3.1.1 Zur Hypothese57
3.1.1.1 Eingang in Grammatiken59
3.1.1.2 Umgang mit der Präteritumschwundhypothese in der Forschungsliteratur63
3.1.1.2.1 Befürworter64
3.1.1.2.2 Kritische Stimmen66
3.1.1.2.3 Fazit74
3.1.2 Präteritumschwund als Erklärungshintergrund für die doppelten Perfektbildungen75
3.1.2.1 Existenz von Doppelplusquamperfekt75
3.1.2.2 Kein systematischer Schwund von Plusquamperfekt79
3.1.2.3 Vorkommen von doppelten Perfektbildungen im gesamten Sprachraum82
3.1.2.4 Früheste Belege vor der Präteritumschwundphase85
3.1.2.5 Frühe Formenvielfalt86
3.1.3 Fazit: Herausbildung durch Präteritumschwund87
3.2 Herausbildung als perfektive Struktur im Zuge der Perfektgrammatikalisierung90
3.2.1 Entwicklung der Perfektkonstruktion und Aufgabe der aspektuellen Opposition90
3.2.1.1 haben + Partizip II90
3.2.1.2 sein + Partizip II92
3.2.1.3 Aufgabe der aspektuellen Opposition94
3.2.2 Zur Hypothese97
3.2.3 Überprüfungsansätze99
3.2.3.1 Grammatikalisierungsgrad der Perfektkonstruktion100
3.2.3.1.1 haben + Partizip II100
3.2.3.1.2 sein + Partizip II102
3.2.3.1.3 Seit wann existieren doppelte Perfektbildungen?103
3.2.3.2 Doppelte Perfektbildungen als Struktur zur Aufrechterhaltung perfektiver Semantik105
3.2.3.2.1 Restrukturierungsprozesse im Verbalbereich während des Herausbildungszeitraumes doppelter Perfektbildungen105
3.2.3.2.2 Vorkommen von ge- in Texten mit Doppelperfektvorkommen108
3.2.4 Vorläufiges Fazit: Herausbildung als perfektive Struktur im Zuge der Perfektgrammatikalisierung116
4 Gebrauch der doppelten Perfektbildungen119
4.1 Gebrauch von haben + Partizip II + gehabt.119
4.1.1 15. Jahrhundert120
4.1.2 16. Jahrhundert130
4.1.3 17. Jahrhundert133
4.1.4 18. Jahrhundert149
4.1.5 19. Jahrhundert155
4.1.6 20. und beginnendes 21.Jahrhundert160
4.1.7 Fazit: Gebrauch von haben + Partizip II + gehabt.171
4.2 Gebrauch von sein + Partizip II + gewesen179
4.2.1 Zum kategorialen Status von sein + Partizip II + gewesen.179
4.2.2 14. Jahrhundert184
4.2.3 15. Jahrhundert185
4.2.4 16. Jahrhundert186
4.2.5 17. Jahrhundert187
4.2.6 18. Jahrhundert190
4.2.7 19. Jahrhundert193
4.2.8 20. und beginnendes 21.Jahrhundert197
4.2.9 Fazit: Gebrauch von sein + Partizip II + gewesen198
5 Bedeutung der doppelten Perfektbildungen201
5.1 Bedeutung von haben + Partizip II + gehabt202
5.1.1 Relativer Typ: E1 vor E2 vor R oder E1 vor [+ abgeschlossen zu] R?202
5.1.2 Absoluter Typ: E vor R oder E vor [+ abgeschlossen zu] R?219
5.1.3 Fazit: Bedeutung von haben + Partizip II + gehabt227
5.2 Bedeutung von sein + Partizip II + gewesen228
5.2.1 Relativer Typ: E1 vor E2 vor R oder E1 vor [+ abgeschlossen zu] R?228
5.2.2 Absoluter Typ: E vor R oder E vor [+ abgeschlossen zu] R?238
5.2.3 Fazit: Bedeutung von sein + Partizip II + gewesen241
5.3 Nochmal: Herausbildung der doppelten Perfektbildungen243
6 Zusammenfassung247
7 Literaturverzeichnis253
7.1 Sekundärliteratur253
7.2 Korpusbibliographie260
8 Belegsammlung268
8.1 haben + Partizip II + gehabt268
8.2 sein + Partizip II + gewesen307

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Kommunikation im Spiegel der Unternehmenskultur

E-Book Kommunikation im Spiegel der Unternehmenskultur
Dialogisches Handeln und unternehmerische Zwecke - Beiträge zur DialogforschungISSN 35 Format: PDF

The present volume proposes a typology of communicative action in corporate settings by interspersing theoretical considerations with empirical examples. Dialogic action games - information,…

Beiträge zur Geldtheorie

E-Book Beiträge zur Geldtheorie
von Marco Fanno, Marius W. Holtrop, Johan G. Koopmans, Gunar Myrdal, Knut Wicksell Format: PDF

1933 gab Friedrich A. Hayek erstmals diesen Band heraus, in dem er eine Reihe von Beiträgen zur Geldtheorie zusammenstellte. Die Autoren gelten aus heutiger Sicht als die Wegbereiter der modernen…

Franz Kafka. Band 1+2

E-Book Franz Kafka. Band 1+2
Internationale Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur / International Bibliography of Primary and Secondary Literature Format: PDF

Die vorliegende Bibliographie ist als erste ausschließlich Kafkas Werken und deren Übersetzungen gewidmet. Sie wurde in den USA zusammengestellt und soll dem Benutzer rasche Information über den…

Fortgeschrittene Lernervarietäten

E-Book Fortgeschrittene Lernervarietäten
Korpuslinguistik und Zweitsprachenerwerbsforschung - Linguistische ArbeitenISSN 520 Format: PDF

This collected volume presents papers dealing with the language behaviour of advanced learners of a foreign language. In recent decades, research into second language acquisition has concerned…

Früher Zweitspracherwerb

E-Book Früher Zweitspracherwerb
Empirische Beobachtungen und praktische Konsequenzen Format: PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Deutsch als Fremdsprache, Note: 1.0, Universität Siegen (Fachbereich 3), Veranstaltung: Syntax, Spracherwerb, Sprache: Deutsch,…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...