Sie sind hier
E-Book

Die Erde ist uns anvertraut. Eine ökologische Spiritualität

Eine ökologische Spiritualität

AutorLeonardo Boff
VerlagButzon & Bercker GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl256 Seiten
ISBN9783766641250
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Leonardo Boff zeigt, dass die Krise unseres Planeten nicht in die Katastrophe münden muss, sondern auch eine große Chance in sich birgt: Die Menschheit steht vor einem entscheidenden Schritt in ihrer Evolution hin zu einer wahrhaft solidarischen Gemeinschaft, der das Leben insgesamt anvertraut ist. Eine neue Art zu konsumieren, zu produzieren und eine neue, ökologisch geprägte Spiritualität sind dafür Voraussetzung. Boff zeichnet die faszinierende Geschichte des Kosmos und des Lebens auf unserem Planeten nach und zeigt, dass wir ein Teil dieses großen Prozesses sind.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Zweites Kapitel: Die Erde als Gaia und Gemeinsames Haus (S. 47-49)

Nachdem wir die Biographie der Erde in groben Zügen betrachtet haben, wollen wir uns einer ihrer ganz besonderen Eigenschaften zuwenden. Die Erde ist „unsere Heimat“, „Lebensraum für eine einzigartige und vielfältige Gemeinschaft von Lebewesen“ – so ruft es uns die Erdcharta in Erinnerung (Erdcharta 2001, 7). Die Erde beherbergt nicht nur Leben innerhalb ihrer Atmosphäre und bringt es auf diese Weise hervor, sie ist vielmehr selbst ein lebendiger Großorganismus.

Bis zur Entstehung der modernen Wissenschaften mit den Gründungsvätern des herrschenden Paradigmas (Descartes, Galileo und vor allem Francis Bacon) wurde die Erde als eine lebendige Wirklichkeit empfunden und erlebt, die eine Ausstrahlung hat und zu Furcht, Respekt und Verehrung Anlass gab. Sie erwies sich als großzügige Mutter, aber auch als grausame Stiefmutter.

Mit dem Aufkommen der instrumentellen analytischen Vernunft der Vertreter der Moderne und der technisch orientierten Wissenschaften im 17. und 18. Jahrhundert wurde die Erde nur mehr als res extensa betrachtet, als ein Gegenstand mit den physikalischen Eigenschaften Ausdehnung und Trägheit, der den Menschen als Mittel an die Hand gegeben ist, damit er seinen Willen zur Macht verwirklichen und schöpferisch oder zerstörerisch mit ihr umgehen könne. Eine solche Sichtweise machte es möglich, alle Reichtümer der Erde rücksichtslos auszubeuten, bis das aktuelle Ausmaß einer wahrhaften Vernichtung der Artenvielfalt, des Raubbaus an den nicht erneuerbaren Ressourcen und der Zerstörung des ökologischen Gleichgewichts des Systems Erde erreicht wurde. Wenn wir gemäß dieser Logik fortfahren, ist es möglich, dass wir am Ende des 21. Jahrhunderts der Biosphäre schwersten Schaden zugefügt haben werden, wovor uns bereits zahlreiche Wissenschaftler und offizielle Studien gewarnt haben (vgl. z. B. die Daten des IPCC, des Intergovernmental Panel on Climate Changes, das ist der wissenschaftliche Beirat der UNO für die Fragen des Klimawandels).

Im Gegensatz zu diesem Zerstörungsprozess entsteht überraschend ein neues Gespür dafür, dass die Erde und die Menschheit dasselbe Schicksal haben und dass es die notwendigen Voraussetzungen gibt, um aus der möglichen Tragödie eine Krise des Übergangs von einem prometheischen Paradigma der Eroberung und Zerstörung hin zu einem anderen Paradigma der Sorge und der Erhaltung allen Lebens zu machen. Es eröffnet sich also eine einmalige Chance zur Veränderung. Dieses neue Bewusstsein hat seine Grundlage in den Erkenntnissen der Wissenschaften, die sich mit der Erde beschäftigen, der neuen Biologie, der modernen Kosmologie, der Astrophysik und nicht zuletzt der Tiefenökologie. Daraus entsteht eine neue Mystifizierung im Hinblick auf die Erde, eine neue Utopie, die uns Hoffnung geben und uns zu einer Praxis der Rettung, Erhaltung und Förderung des Lebens ermutigen kann. Und schließlich wird Raum geschaffen für eine neue spirituelle Erfahrung, die dem Leben neuen Sinn verleiht und die Verantwortung für die gemeinsame Zukunft weckt.

1. Die Entdeckung der Erde

Eine überzeugende Einführung in diese neue Utopie stellt der Beitrag der Astronauten dar, deren Zeugnis wir bereits weiter oben erwähnten. Das Zeugnis des Astronauten Russel Scheikhart bringt all diese Berichte auf den Punkt: „Wenn du die Erde von außerhalb siehst, dann bemerkst du, dass all das, was für sie wichtig ist: die gesamte Geschichte, die Kunst, Geburt, Tod, Liebe, Freude, Tränen . . . all das in diesem kleinen weißen und blauen Punkt enthalten ist, den du mit deinem Daumen verdecken kannst.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Einleitung Das Prinzip Erde9
Erstes Kapitel: Die Lebensgeschichte der Erde15
1. Wie die Erde entstand und Gestalt gewann16
2. Die Besonderheit der Erde19
3. Wie die Kontinente entstanden22
4. Die schönste Ausdrucksgestalt: das Leben26
5. Das menschliche Leben bricht sich Bahn31
6. Die große Zerstreuung und die Zivilisationen33
7. Die aktuelle Phase der Erdgeschichte: die Mundialisierung35
Zweites Kapitel: Die Erde als Gaia und Gemeinsames Haus47
1. Die Entdeckung der Erde49
2. Gaia, die neue Weise, die Erde zu sehen53
3. Die Verwüstungen, denen die Erde ausgesetzt war und ist59
4. „Wir sind Erde, die empfindet und liebt.“ – Was bedeutet dieser Satz?65
Drittes Kapitel: Die Bedrohungen, denen Gaia ausgesetzt ist71
1. Die gekreuzigte Erde72
2. Warnende Stimmen81
3. Das Fallbeispiel Amazonien86
Viertes Kapitel: Das Ende der Gattung Mensch?91
1. Die Erde wird eines Tages verschwinden91
2. Bedeutet der weltweit durchgesetzte Kapitalismus Selbstmord?93
3. Reale Möglichkeit des Endes der Gattung Mensch95
4. Konsequenzen des Verschwindens der Menschheit100
5. Wer könnte uns in der Evolution des bewussten Lebens ersetzen?103
6. Wie sieht die Theologie das mögliche Ende der Gattung Mensch?105
Fünftes Kapitel: Die Option für die Erde und die Dringlichkeit der Ökologie111
1. Die Ökologie als Antwort auf die Krise der Erde112
2. Die unterschiedlichen Dimensionen von Ökologie117
3. Kann uns die Nanotechnologie retten?141
4. Die ökologische Ethik: Sorge und Verantwortung für den Planeten144
Sechstes Kapitel: Ein neues Paradigma der Zivilisation147
1. Überwindung des herrschenden Paradigmas147
2. Das Paradigma und seine Grundzüge151
3. Die Gemeinschaft des Lebens154
4. Das Universum: Ausdehnung, Selbstschöpfung und Selbstorganisation158
5. Das Paradigma der Komplexität und die Logik der Gegenseitigkeit163
6. Hat das Universum eine geistig- spirituelle Dimension?170
7. Der Gottespunkt im Gehirn174
8. Das Ganze in den Teilen und die Teile im Ganzen179
Siebentes Kapitel: Planetarische Ethik und Spiritualität187
1. Tragödie oder Krise und Chance?188
2. Ein neues Modell der Produktion, der Verteilung und des Konsums191
3. Orientierungspunkte für eine notwendige Moralität193
4. Spiritualität der Erde204
Achtes Kapitel: Die Erdcharta: jenseits der Entzauberung209
1. Wie die Erdcharta entstand210
2. Die wichtigsten Inhalte der Erdcharta215
3. Verständnis, Mitgefühl und Liebe zur Erde217
4. Die Erdcharta: von Neuem bezaubert226
Neuntes Kapitel: Praktische Vorschläge, um Gaia zu schützen231
1. Veränderungen in unserem Denken232
2. Veränderungen im alltäglichen Leben8235
3. Veränderungen in Bezug auf die Umwelt237
4. Ökologische Ratschläge des P. Cícero Romão240
5. Ökologische Prinzipien eines Meisters und Weisen241
Schluss: Feier der Mutter Erde245
Anmerkungen249
Literaturverzeichnis250

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Leben im Sterben

E-Book Leben im Sterben
Liebevolle Begleitung in der letzten Lebensphase Format: ePUB

Völlig unabhängig von der Tatsache, ob wir uns mit dem Thema Sterben auseinandersetzen wollen oder nicht, betrifft es unweigerlich uns alle. So sicher wie wir in der nächsten Sekunde wieder einen…

Gott im Gehirn? Ich - eine Illusion?

E-Book Gott im Gehirn? Ich - eine Illusion?
Neurobiologie, religiöses Erleben und Menschenbild aus christlicher Sicht Format: PDF/ePUB

Ist Gott nur ein 'Hirngespinst'? So fragen Wissenschaftler zugespitzt aufgrund neuer Beobachtungen. Sie behaupten, dass sich seelisch-geistige Phänomene allein auf der neurophysiologischen Ebene…

Das verzeih' ich Dir (nie)!

E-Book Das verzeih' ich Dir (nie)!
Kränkung überwinden, Beziehung erneuern Format: PDF/ePUB

Der Bestseller - jetzt als gebundene Ausgabe: Menschen kränken einander, verletzen die Gefühle anderer - jeder hat das schon selbst erlebt. Selten geschieht die Kränkung absichtlich. Dennoch sitzt…

Ich denke, also bin ich Ich?

E-Book Ich denke, also bin ich Ich?
Das Selbst zwischen Neurobiologie, Philosophie und Religion Format: PDF

In den letzten Jahren förderten die Ergebnisse der Neurowissenschaften in einem atemberaubenden Tempo neue Erkenntnisse zutage, die für das Verständnis des Bewusstseins von großer Tragweite zu sein…

Theologiae Facultas

E-Book Theologiae Facultas
Rahmenbedingungen, Akteure und Wissenschaftsorganisation protestantischer Universitätstheologie in Tübingen, Jena, Erlangen und Berlin 1850-1870 - Arbeiten zur KirchengeschichteISSN 108 Format: PDF

Protestant theologians played a significant role in the modernisation of academic scholarship at 19th century German universities. This comparative study of four important German faculties shows…

Entdeckungsreise Kirchenjahr

E-Book Entdeckungsreise Kirchenjahr
Unterrichtsmaterialien für die Grundschule Format: PDF

Wenn man Kinder fragt, was Weihnachten gefeiert wird, wissen sie vermutlich, dass es um Jesu Geburt geht. Wie aber steht es mit den anderen Festen im Kirchenjahr?Was bedeutet Pfingsten und wer war…

Pädagogik

E-Book Pädagogik
Die Theorie der Erziehung von 1820/21 in einer Nachschrift - de Gruyter Texte  Format: PDF

This is the first complete edition of Schleiermacher's 1820/21 lectures on education, which have hitherto only been available in a drastically abridged version concentrating on the topic of '…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...