Sie sind hier
E-Book

Die Erfolge gescheiterter Volksinitiativen

Eine Politikfeldanalyse zur Auswirkung direktdemokratischer Verfahren auf die Schulpolitik

eBook Die Erfolge gescheiterter Volksinitiativen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
24
Seiten
ISBN
9783656555599
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
11,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, FernUniversität Hagen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Modul Politikfeldanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit widmet sich den Wirkungen direktdemokratischer Verfahren. Dabei geht es in erster Linie nicht um Wirkungen, die unmittelbar durch den direkten Erfolg des Verfahrens hervorgerufen werden, sondern um Wirkungen, die über den konkreten Ausgang hinausweisen. Um hierzu Aussagen treffen zu können, werden speziell gescheiterte Verfahren in ihren institutionellen Bezügen untersucht. Ich stelle die Hypothese auf: Auch gescheiterte direktdemokratische Verfahren verändern Policies der Landesregierungen und fördern die gesellschaftliche politische Meinungsbildung. Mit den Fallanalysen können die Auswirkungen der großen Anzahl von Volksinitiativen, die gescheitert und darum scheinbare Misserfolge sind, sichtbar gemacht werden und Teilerfolge spezifisch beschrieben. Neben der Wirkung auf Policy Inhalte werden auch die Auswirkungen der Verfahren auf die öffentliche Meinungsbildung untersucht und so ihre politisierende Wirkung deutlich. Im gesellschaftspolitischen Kontext wird also die umfassende Bedeutung der Verfahren erkennbar mit ihren Einflüssen auf die Policy Dimension, die politische Meinungsbildung und somit das gemeinsame politische Lernen im gesellschaftlichen Veränderungs- und Gestaltungsprozess. Dabei beschränkt sich diese Policy Analysis auf den Raum Schulpolitik im Themenbereich Bildung und Kultur, in dem die direktdemokratische Praxis in Deutschland am stärksten ausgeprägt ist (vgl. Mehr Demokratie 2012, Bildung und Kultur, 3). Die Bildungshoheit der Länder bringt eine Vielzahl von Schulmodellen und Lehrplänen hervor. In dem Spannungsfeld zwischen individueller Förderung und Vergleichbarkeit im nationalen und globalen Bildungswettbewerb werden die verschiedenen Politiken hochkontrovers und eben zunehmend vor dem Hintergrund von Sparzwängen diskutiert. Vor allem Eltern bringen sich in diese Politik engagiert ein.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Demokratie und Lotterie

eBook Demokratie und Lotterie Cover

Theorie und Gesellschaft Herausgegeben von Jens Beckert, Rainer Forst, Wolfgang Knöbl, Frank Nullmeier und Shalini RanderiaHubertus Buchstein ist Professor für Politische Theorie und ...

Iran im Informationszeitalter

eBook Iran im Informationszeitalter Cover

\IRAN im Informationszeitalter\ beschreibt ausgesuchte Software, skizziert den IT-Status quo im Iran und informiert Studierende, Lehrende, Manager, IT-Praktiker und interkulturell Interessierte über ...

Wissen im Diskurs

eBook Wissen im Diskurs Cover

Ein Theorienvergleich von Bourdieu und Foucault In dieser Arbeit werden die theoretischen Perspektiven Pierre Bourdieus und Michel Foucaults einer wissenssoziologischen Lesart unterzogen: Wie ...

Was ist heute links?

eBook Was ist heute links? Cover

Franziska Drohsel versammelt 63 Thesen für eine Linke der Zukunft, die die Jusos im Herbst 2008 verabschiedet haben. Bekannte Personen aus Politik, Journalismus, Wissenschaft, Gewerkschaften, ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...