Sie sind hier
E-Book

Die Eurokrise

Spieltheoretische Erkenntnisse?

AutorLeo Rosche
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl40 Seiten
ISBN9783956363238
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Diese Arbeit vereint die Themenbereiche Spieltheorie und Eurokrise. Beide Themenbereiche werden auf wenigen Seiten zunächst vorgestellt. In dem Kapitel der Spieltheorie werden die im weiteren Verlauf der Arbeit angewendeten Begrifflichkeiten und Spielvariationen erklärt. In dem Kapitel über die Eurokrise wird im wesentlichen auf die Frage eingegangen, welche (Zins-)Auswirkungen die Einführung von Eurobonds auf Deutschland, Griechenland und restliche Eurozone hätte. In dem letzten Kapitel werden beiden Themenbereiche vereint, in dem das wirtschaftliche Zusammenspiel von Deutschland und Griechenland im Rahmen der Eurokrise in Form des Gefangenendilemmas betrachtet wird. Bei der Betrachtung aktueller Themenfelder, qualifiziert sich die Eurokrise als Anwendungsbereich nicht nur durch die Vielzahl an Interaktionen mit Konfliktpotential, sondern auch durch deren Vielschichtigkeit. Der Grund für die Wahl einer spieltheoretischen Darstellung des Zusammenspiels von Griechenland und Deutschland ist die Besonderheit der gegensätzlichen Rollen, die die Spieler in dem Rahmen der Eurokrise einnehmen. Während Griechenland als der vielleicht Hauptschuldige und in jedem Fall als Hauptleidtragende gilt, so hat sich Deutschland vor und im Verlauf der Eurokrise zu dem wirtschaftlich stärksten und entscheidenden Akteur der Eurozone entwickelt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Umweltmanagement - Energie

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...