Sie sind hier
E-Book

Die externe Dimension der Europäisierung

Motive und Dynamiken am Beispiel des Bologna-Prozesses in Afrika

eBook Die externe Dimension der Europäisierung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
25
Seiten
ISBN
9783640344864
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
4,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,3, Universität Hamburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Theorien und Analysekonzepte europäischer Integration, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Fokus der wissenschaftlichen Analyse der europäischen Integration wurde auf die Mitgliedstaaten gelegt, die unmittelbar an dem Integrationsprozess beteiligt waren. Dies ist nicht verwunderlich, denn der Forschungsgegenstand ist ohnehin von enormer Dynamik geprägt: Aus einer wirtschaftlichen Gemeinschaft entstand ein neues politisches System, bei dem Staaten freiwillig auf Souveränität verzichteten und sich dennoch einen Vorteil erhofften. Die theoretische wissenschaftliche Debatte setzte sich mit der Frage auseinander: Warum kooperieren diese Staaten? Und wie sollte eine weitere Kooperation aussehen? Neuere Fragestellungen betreffen die Art und Weise, in der sich der Prozess der europäischen Integration auf die nationalstaatliche Politik der in dem Integrationsprozess betroffenen Staaten auswirkt. Auch wenn die Fragestellung eine andere, vertiefende ist, so setzt man den Fokus der Analyse wieder auf die europäischen Staaten. Diese Arbeit versucht, sich ein Stück weit vom europäischen Kontinent zu entfernen. Es geht hierbei im Wesentlichen um die Fragestellung, ob europäische Politik sich auch auf Politik außerhalb des unmittelbaren Wirkungsbereiches Europas und speziell außerhalb der Europäischen Union auswirkt. Von besonderem Interesse ist hierbei die Frage, ob es Anzeichen einer Angleichung afrikanischer Politik an ein europäisches Politikprogramm gibt, ohne dass dies durch direkte Maßnahmen geschieht. Aus dem Bereich der Entwicklungspolitik waren eher gegenteilige Beispiele in Form Strukturanpassungsmaßnahmen (SAPs) von IWF und Weltbank bekannt. Sie zeigten, dass Politiktransformation, also die Übernahme anderer externer Politikprogramme, häufig an Zwangsmaßnahmen gekoppelt waren, seien es Sanktionen oder Konditionalitäten der Kreditvergabe. Im Gegensatz hierzu steht die freiwillige Anpassung an beziehungsweise Adaption von externen Programmen im Mittelpunkt des Interesses. Diese Arbeit möchte anhand des Beispiels des Bologna-Prozesses zeigen, dass die europäischen policies über den europäischen Kontinent hinaus 'diffundieren'. Leider sind jedoch Untersuchungen dieser Art in der Literatur vernachlässigt worden, weshalb es sich bei dieser Arbeit lediglich um den Versuch einer Annäherung an das oben genannte Thema handeln kann.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Europäische Union - EU und Politik

Die Europäische Union

eBook Die Europäische Union Cover

In diesem Band sollen das Policy-Making der EU anhand ausgewählter Politikfelder dargestellt sowie die jeweils dominierenden Steuerungsmuster und Governanceformen herausgearbeitet werden. ...

Psychologie des Euro

eBook Psychologie des Euro Cover

Die Einführung des Euro im Rahmen der westeuropäischen Währungsunion ist bislang vorwiegend unter volkswirtschaftlicher bzw. finanzwissenschaftlicher Perspektive untersucht worden, während die ...

Über Geld spricht man ...

eBook Über Geld spricht man ... Cover

Das klassische Filialgeschäft im Banksektor wird in den letzten Jahren zunehmend reduziert zugunsten telefonischer und internetbasierter Dienstleistungen in Call bzw. Communication Centern. ...

Der europäische Raum

eBook Der europäische Raum Cover

In dem Sammelband steht die Verbindung zwischen theoretischen und praktischen Bedeutungen von Raum als Grundlage politischer Organisationen von Territorien im Zentrum. Von besonderem Interesse ist ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...