Sie sind hier
E-Book

Die facebook-Falle

Wie das soziale Netzwerk unser Leben verkauft

AutorSascha Adamek
VerlagHeyne
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl352 Seiten
ISBN9783641053994
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,99 EUR
Vernetzt, verraten, verkauft - hinter den Kulissen des Facebook-Imperiums
20 Millionen Nutzer im deutschsprachigen Raum, 500 Millionen weltweit - das ist der Stoff, aus dem Facebook Milliarden macht. Und bereitwillig laden wir täglich Unmengen von privaten Fotos und Daten auf die Seiten. Hemmungslos betreibt das größte und erfolgreichste soziale Netzwerk die kommerzielle Verwertung der persönlichen Daten seiner Nutzer. Wollen wir diesen Preis wirklich zahlen?
Sascha Adamek und Kim Otto decken auf:
• mit welchen Methoden ein als »soziales Netzwerk« getarnter US-Konzern die Welt erobert,
• wie Nutzer ins Visier von Rasterfahndungen und Geheimdiensten geraten,
• wie selbst Großstadtgangs und Mafiaclans über Facebook Mitglieder werben,
• wie Sexualstraftäter und Pädophile über Plattformen wie Facebook ihre Opfer ausmachen,
• wie Kinder und Jugendliche in den Fokus von aggressiven Online-Marketingaktivitäten geraten,
• warum die Freiheit des Internets oft eine vermeintliche ist.


Sascha Adamek arbeitet seit sechzehn Jahren als Journalist und Filmemacher für die ARD, u.a. für die Politikmagazine Monitor und Kontraste. Er ist Autor zahlreicher Fernsehdokumentationen und veröffentlichte zusammen mit Kim Otto die Bestseller Der gekaufte Staat und Schön reich. Zuletzt von ihm erschienen: die Bestseller Die facebook-Falle und Die Atom-Lüge.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
KAPITEL 5 Die Fake-Politik (S. 125-126)

Wie soziale Medien die Demokratie verpixeln Der Mann im blütenweißen Hemd mit blauer Krawatte wirkt jugendlich. Er blickt zuversichtlich in eine strahlende Zukunft, während er am oberen Ende der Homepage thront. Gleich daneben fällt unser Blick auf einen roten Button. »Donate Now«, »Spenden Sie jetzt«, steht darauf. Wer ihn anklickt, braucht nur noch Namen, Adresse und Kreditkartennummer einzugeben und muss sich anschließend entscheiden, ob er 10, 20, 50 oder ein paar hundert Dollar lockermachen will. Sie würden so etwas nicht tun, denken Sie jetzt? 1,5 Millionen Amerikaner haben es getan.

Von März 2007 bis Juli 2008 nahm Barack Obama mit 280 Millionen Dollar mehr an Spendengeldern ein, als George W. Bush während seines gesamten Wahlkampfs im Jahr 2004.160 Im Wahljahr flossen beständig etwa 20 Millionen Dollar monatlich, im Februar 2008 zählte Obamas Wahlkampfteam sogar Einnahmen in Höhe von 55 Millionen Dollar, wovon 45 Millionen über die Internetseite Mybarackobama.com flossen. Obama hatte das Glück, ein politischer Popstar zu sein, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort auftauchte und der eine Vision von einem besseren Land hatte.

Viele Experten meinen allerdings, dass dieser Newcomer ohne die Online-Mobilisierung junger, bislang politisch desinteressierter Menschen, ohne die gigantische Sammlung von Kleinspenden und ohne die Wählermobilisierung via Internet keine Chance gegen das reiche Establishment gehabt hätte, das hinter dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain stand. Ob es das Geld war oder seine Ausstrahlung oder beides, in jedem Fall war es das Internet, ohne das die Wahl dieses charismatischen Quereinsteigers nicht möglich gewesen wäre. Stehen wir also nun vor einem neuen Zeitalter der Internet-Demokratie, wie es uns der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore bereits 1994 prophezeite? Gore führte damals aus:

»Die globale Informationsgesellschaft wird mehr sein als eine
Metapher für eine funktionierende Demokratie. Sie wird das
Funktionieren der Demokratie tatsächlich voranbringen, weil sie die
Bürger an den Entscheidungen beteiligt. Und sie wird auf großartige
Weise die Fähigkeit der Länder stärken, miteinander zu kooperieren.
Ich sehe ein neues athenisches Zeitalter der Demokratie, das in den
Foren der globalen Informationsgesellschaft geschaffen wird.«

Barack Obama schreibt mir noch immer

Es ist schwer zu sagen, ob die Vereinigten Staaten seit Obamas Amtsübernahme demokratischer geworden sind. Aber ob Sie es glauben oder nicht: Der Präsident kennt mich noch immer. Täglich schickt er mir Botschaften, Hinweise auf wichtige Abstimmungen und nun, im Herbst 2010, Mobilisierungsaufrufe für die anlaufenden Vorwahlen in den USA.

Der Grund: Als der damalige Kandidat 2008 nach Berlin kam, ließ ich mich als Journalist online registrieren und konnte den Hoffnungsträger aus nächster Nähe bewundern. Meine E-Mail-Adresse und die von 13 Millionen Amerikanern162 dient ihm noch heute dazu, uns alle auf dem Laufenden und seine potenziellen amerikanischen Wähler politisch bei der Stange zu halten. Auf der Website der Demokratischen Partei sehe ich, wie erfolgreich diese Strategie nach wie vor ist. Unter dem Foto von Obama haben 13 943714 Facebook-Nutzer den »Like«-Button angeklickt. Genau eine Minute später sind es bereits hundert mehr.  Auch diese Facebook-Nutzer kann das Obama-Team kontaktieren. Die Spalte »Obama everywhere« verlinkt uns mit sämtlichen sozialen Netzwerken sowie YouTube und der Foto-Plattform Flickr. Und selbstverständlich gibt es für mein Smartphone auch eine Obama-App.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Internet - Intranet - Webdesign - Security

Mehr Erfolg durch Web Analytics

E-Book Mehr Erfolg durch Web Analytics
Ein Leitfaden für Marketer und Entscheider Format: PDF

Als Marketer, Vertriebsexperte oder Entscheider wissen Sie, dass Sie Internetstrategien nicht aus dem Bauch heraus beurteilen oder Website-Layouts nach Ihrem Geschmack gestalten dürfen.…

Social Web im Tourismus

E-Book Social Web im Tourismus
Strategien - Konzepte - Einsatzfelder Format: PDF

Ziel der Autoren ist es, Mechanismen und Prinzipien des Social Webs im Tourismus aufzuzeigen. Neben den theoretischen Grundlagen erläutern sie die praktischen Anwendungen und illustrieren das Thema…

Trends in der Informationstechnologie

E-Book Trends in der Informationstechnologie
Von der Nanotechnologie zu virtuellen Welten Format: PDF

"Der Begriff Informationstechnologie ist in heutiger Verwendung so breit angelegt wie die Anwendungen der IT selbst. Er umfasst nicht nur Informatik, Computer- und Kommunikationstechnologie, sondern…

Integriertes Online-Marketing

E-Book Integriertes Online-Marketing
Strategie, Taktik und Implementierung Format: PDF

Dieses Buch verbindet anschaulich zahlreiche Aspekte des klassischen Marketings mit den modernen Online-Instrumenten und erläutert die Erfolgskomponenten. Denn: Online-Marketing und E-Commerce…

Bildungscontrolling im E-Learning

E-Book Bildungscontrolling im E-Learning
Erfolgreiche Strategien und Erfahrungen jenseits des ROI Format: PDF

Wer den Inhalt des Begriffs 'Berufsbildung' über einen längeren Zeitraum verfolgt, kann fasziniert beobachten, wie sich die Anforderungen der Wi- schaft immer stärker durchsetzen. Bildung erscheint…

111 Thesen zur erfolgreichen Softwareentwicklung

E-Book 111 Thesen zur erfolgreichen Softwareentwicklung
Argumente und Entscheidungshilfen für Manager. Konzepte und Anleitungen für Praktiker Format: PDF

Ziel dieses Buches ist es, Managern Argumente und Entscheidungshilfen für die Einführung effizienter Techniken der Softwareentwi- lung zu geben, und Praktiker von der Notwendigkeit effizienter…

IT-Governance in der Praxis

E-Book IT-Governance in der Praxis
Erfolgreiche Positionierung der IT im Unternehmen. Anleitung zur erfolgreichen Umsetzung regulatorischer und wettbewerbsbedingter Anforderungen Format: PDF

Die Autoren adressieren die Sandwich-Position, in der sich die IT heute in vielen größeren Unternehmen befindet: Zum einen der Druck, Governance Anforderungen wie Sarbanes-Oxley oder Compliance-…

ERP Value

E-Book ERP Value
Signifikante Vorteile mit ERP-Systemen Format: PDF

Systeme zum Enterprise Resource Planning (ERP) stehen im Ruf, hohe Kosten zu verursachen. Der Nutzen von ERP-Systemen ist hingegen häufig unklar. Das Buch liefert einen Überblick über Methoden zur…

Suchmaschinen-Marketing

E-Book Suchmaschinen-Marketing
Konzepte, Umsetzung und Controlling für SEO und SEM Format: PDF

Das Internet hat das Dialogmarketing in den letzten zehn Jahren wesentlich bereichert. Allerdings fehlen meist systematische Abhandlungen über den Einsatz ausgewählter Online-Marketing-Instrumente.…

Softwareentwicklung im Offshoring

E-Book Softwareentwicklung im Offshoring
Erfolgsfaktoren für die Praxis Format: PDF

Der Mangel an qualifizierten Softwareentwicklern im deutschsprachigen Raum verschärft sich weiter. Der entscheidende Wettbewerbsfaktor: die effektive Zusammenarbeit weltweit verteilter Teams. Daher…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...