Sie sind hier
E-Book

Die Finanzmarktkrise

Vorläufige Einschätzungen der (problembehafteten) Handlungen von Marktakteuren, die zur aktuellen Krise geführt haben

AutorHarald Seitz
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl43 Seiten
ISBN9783656158240
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, Note: 2,0, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Subprime-Krise in den USA hat sich weltweit zur Finanzkrise entwickelt und ist auch im Euroland und in Deutschland angekommen.Der Ablauf bis zum Ausbruch einer Krise folgt meist einem bestimmten sich wiederholenden Schema, welches in dieser Arbeit erläutert wird. Die Auslöser der Krise sind in den USA zu finden: Dort sammelte sich aufgrund des niedrigen Wechselkurses des US-Dollars Kapital an: Starke exportorientierte Länder wie China und andere asiatische Länder kauften durch ihre Notenbanken imgroßenStil US-Dollar. Durch den Kauf von US-Staatsanleihen legten diese Länder ihre US-Dollarreserven an. Diese Länder versuchten dadurch ihre eigenen Währungen niedrig zu halten und betrieben Exportförderungspolitik (beggar-my-neighbor-policy), um den verstärkten Absatz ihrer eigenen Produkte zu fördern. Durch diese künstliche Nachfrage, blieben die Zinsen auf dem niedrigen Niveau stehen. Dadurch konnten die Leitzinserhöhungen keine Wirkung entfalten. Die hohe Verschuldung der US-Privathaushalte wurde also durch die immense Kapitalzufuhr dieser Ausländer mitfinanziert. Um die Handlungen der Marktakteure besser verstehen zu können, müssen die Geldtheorien in der Geldpolitik im Zusammenhang mit anderen Faktoren untersucht werden, was in dieser Arbeit intensiv gemacht wird. Es wird auf die Wirkungsweise der Geldpolitik sowohl der EZB als auch der FED eingegangen und die Maßnahmen der 'Hüter' analysiert. Besonders die Stellung der Banken und ihre Intensionen werden verdeutlicht und in den Kontext gestellt, um schließlich ein Resümee ziehen zu können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Bankenrating

E-Book Bankenrating
Einsatz empirisch-induktiver Ratingverfahren zur aufsichtlichen Erkennung bestandsgefährdeter Universalbanken Format: PDF

Jan Roland Günter entwickelt auf empirisch-induktivem Wege ein Verfahren für ein Bankenrating, mit dessen Hilfe Aufsichtsinstitutionen die wirtschaftliche Lage von kleinen und mittelgroßen…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...