Sie sind hier
E-Book

Die Folgen des demografischen Wandels für die zukünftige Finanzierung des Gesetzlichen Krankenversicherungssystems

eBook Die Folgen des demografischen Wandels für die zukünftige Finanzierung des Gesetzlichen Krankenversicherungssystems Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
79
Seiten
ISBN
9783842839168
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
24,99
EUR

In diesem Buch werden die Unzulänglichkeiten der stets kurzfristigen politischen Maßnahmen zur Finanzierbarkeit der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgezeigt. Dazu werden die langfristigen Folgen unter Beibehaltung von Status-Quo-Bedingungen untersucht. Im Speziellen wird dabei die aktuelle Wirkungs- und Finanzierungsstruktur der Gesetzlichen Krankenversicherung mit den langfristigen Folgen des sich vollziehenden demografischen Wandels konfrontiert und die langfristige Erosion der GKV-Finanzierungsbasis herausgestellt. Darauf aufbauend werden Entwicklungsparallelen der deutschen Krankenversicherungsreformen im Vergleich zu der Reform in den Niederlanden aufgezeigt und eigene Ausgestaltungsmöglichkeiten für die Stärkung der Finanzierungsbasis abgeleitet.

Paul Huß, LL.B., wurde 1985 in Leipzig geboren. Nach seiner Berufsausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter in einem großen Unternehmen der gesetzlichen Krankenversicherungsbranche, entschied sich der Autor, seine fachlichen Qualifikationen im Bereich des Wirtschaftsrechts durch ein Studium weiter auszubauen. Das Bachelorstudium des Wirtschaftrechts an der Anhalt University of Applied Sciences schloss er im Jahre 2012 erfolgreich ab. Bereits während Ausbildung und Studium entwickelte der Autor ein besonderes Interesse an der Finanzierungsproblematik im deutschen Krankenversicherungssystem, was letztlich auch zum Entstehen des Buches führte.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Industrie - Wirtschaft

Gründergeschichten

eBook Gründergeschichten Cover

Seit zehn Jahren gibt es die Initiative zur Förderung der Gründerkultur in Deutschland. Gestützt von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche verleiht sie jedes Jahr den Deutschen ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...