Sie sind hier
E-Book

Die Formalisierte Terminologie der Verlässlichkeit Technischer Systeme

Formalisierte Terminologie

AutorJörg R. Müller
VerlagSpringer Vieweg
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl161 Seiten
ISBN9783662469224
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis49,44 EUR

'Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt' - diese Erkenntnis Ludwig Wittgensteins begründet besonders hinsichtlich der Zunahme von interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekten und den damit sprachlich zu überwindenden Disziplingrenzen, die Notwendigkeit forcierter Terminologiearbeit.

Exemplarisch wird für den Anwendungskontext der Verlässlichkeit technischer Systeme ein mehrdimensionales Terminologiegebäude durch verschränkte Kombination von Präzisierungsmethoden aufgebaut: Begriffe werden durch Ausdifferenzierung ihrer Binnenstruktur intensional hierarchisiert; zudem wird die Interpretationsfreiheit von Bezeichnungen und damit die Begriffsunschärfe durch vertikale Generalisierungs- und Spezialisierungsbeziehungen, sowie durch horizontale Vernetzung auf Grundlage der Zustands-Ereignis-Dualität, eingeschränkt.

Im Ergebnis entsteht ein konsistentes und präzises Terminologiegebäude der Verlässlichkeit technischer Systeme. Die Anwendung auf diese Domäne hat dabei exemplarischen Charakter: Der verschränkt-kombinierten Anwendung der hier verwendeten Beschreibungssprachen, sowie strukturgebenden Konzepte auf andere Domänen steht nichts im Wege.



Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Jörg Rudolf Müller wurde am 01.05.1972 geboren. Nach dem Studium und der Promotion in Informatik an der Universität in Koblenz (1998 und 2004), wurde er 2013 an der Fakultät für Maschinenbau der TU-Braunschweig habilitiert und erhielt die venia legendi im Bereich 'Zuverlässigkeit und Sicherheit automatisierter Verkehrssysteme'. Seit Oktober 2011 ist er bei der Bombardier Transportation GmbH als Projekt- und seit Mai 2014 als Abteilungsleiter tätig.

Als Mitglied im Referat K132 'Zuverlässigkeit' der DKE hat er die Veröffentlichung des IEC-Standards 62551 'Analysis techniques for dependability - Petri-nets' geleitet, er ist Mitglied im Fachbeirat der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (VDI-GPP), Fachbereich Zuverlässigkeit und leitet den VDI-Fachausschuss 'Software-Zuverlässigkeit'.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis6
1 Einleitung9
1.1 Rahmen und Ziel9
1.2 Der Aufbau dieser Arbeit12
Literatur15
2 Grundlagen der verwendeten Beschreibungsmittel16
2.1 Mathematische Grundlagen16
2.2 UML-Klassendiagramme24
2.3 Petrinetze27
2.4 Zentrale Konstituenten der Semiotik32
Literatur39
3 Systemtheoretische und semiotische Eigenschaften und Formalisierung42
3.1 Historischer Abriss43
3.2 Grundlagen von Systemen44
3.3 Hierarchie und Emergenz55
3.4 Die Verschränkung systemtheoretischer und semiotischer Konzepte57
3.5 Formalisierung der Funktionsfähigkeit und -möglichkeit als grundlegende Systemeigenschaften75
3.6 Verlust der Funktionsfähigkeit I – internally disabled78
3.7 Verlust der Funktionsfähigkeit II – preventive maintenance79
3.8 Verlust der Funktionsmöglichkeit – externally disabled81
3.9 Integration von Funktionsfähigkeit und -möglichkeit83
Literatur85
4 Formalisierung der Überlebensfähigkeit als Systemeigenschaft88
4.1 Formalisierung der Überlebensfähigkeit88
4.2 Mittelwerte ausfallfreier Zeiten94
4.3 Strukturelle Beeinflussung der Überlebensfähigkeit96
4.4 Common Mode und Common Cause Failure105
Literatur108
5 Formalisierung der Instandhaltbarkeit als Systemeigenschaft109
5.1 Formalisierung der Instandhaltbarkeit109
5.2 Mittelwerte von Wiederherstellungszeiten122
Literatur124
6 Formalisierung der Verfügbarkeit als Systemeigenschaft125
6.1 Formalisierung der Verfügbarkeit125
6.2 Die stationäre Verfügbarkeit131
6.3 Strukturelle Beeinflussung der Verfügbarkeit132
6.4 Die Zuverlässigkeit von Systemen135
Literatur136
7 Formalisierung von Sicherheitsbegriffen im Kontextder technischen Verlässlichkeit137
7.1 Formalisierung der Verlässlichkeit und ihrer Konstituenten137
7.2 Erweiterung des Risikobegriffs144
7.3 Das Verhältnis der THR zur PFD146
7.4 Kontinuitäts- und Sicherheitsintegritätsanforderungen in der Luftfahrt150
Literatur155
8 Zusammenfassung und Appell157
Literatur158
Index der Verlässlichkeitsbegriffe159

Weitere E-Books zum Thema: Hardware - Rechnerarchitektur - Softwaresysteme

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Unternehmensziel ERP-Einführung

E-Book Unternehmensziel ERP-Einführung
IT muss Nutzen stiften Format: PDF

Es ist gängige Industrie-Praxis, dass ERP-Projekte IT- und keine Business-Projekte sind und damit den Unternehmenszweck nicht in den Mittelpunkt stellen. Andreas Leiting entwickelt einen…

Kompakt-Lexikon Wirtschaftsinformatik

E-Book Kompakt-Lexikon Wirtschaftsinformatik
1.500 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das kompakte Nachschlagewerk bietet sowohl Studierenden und Lehrenden der Wirtschaftsinformatik und der Wirtschaftswissenschaften als auch Anwendern und Entscheidern in Unternehmen eine verständliche…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Digitalisierung auf mittelständisch

E-Book Digitalisierung auf mittelständisch
Die Methode 'Digitales Wirkungsmanagement' Format: PDF

Raimund Schlotmann beschreibt in seinem Buch, wie man als technisches mittelständisches Unternehmen die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung entzaubert und konkret anpackt. Das Buch nimmt dem…

Unternehmensziel ERP-Einführung

E-Book Unternehmensziel ERP-Einführung
IT muss Nutzen stiften Format: PDF

Es ist gängige Industrie-Praxis, dass ERP-Projekte IT- und keine Business-Projekte sind und damit den Unternehmenszweck nicht in den Mittelpunkt stellen. Andreas Leiting entwickelt einen…

Weitere Zeitschriften

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...