Sie sind hier
E-Book

Die Formfreiheit der Fuge

Reflexionen über die Großgliederung der dis-moll Fuge aus dem Wohltemperierten Klavier

eBook Die Formfreiheit der Fuge Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
10
Seiten
ISBN
9783640589098
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
2,99
EUR

Die Fuge ist frei. Frei in ihrem Ablauf, frei in ihrer Besetzung und Gestaltung. Diese auf den ersten Blick vielleicht ein wenig überraschend, beinah irritierend anmutende These soll am Beginn dieser Arbeit stehen. Die architektonische und kunstfertige Konstruktion vieler Fugen, allen voran jene des 'Fugenmeisters' Bach, wie Johann Mattheson seinen Zeitgenossen nannte, nötigen uns immer wieder großen Respekt und eine Menge Bewunderung ab. Berücksichtigt man hierbei die vielen Einschränkungen, denen man durch die kontrapunktische Satzart und durch die Stimmführungsregeln unterliegt, so erscheint uns auf den ersten Blick diese These ein wenig unverständlich und realitätsfern. Ich werde in der vorliegenden Arbeit jedoch zu zeigen versuchen, dass neben diesen Einschränkungen und Bedingungen in der 'Musikart' der Fugen auch eine große Freiheit verborgen liegt. Die dis-moll Fuge 8 à 3 aus dem Wohltemperierten Klavier von Bach soll uns für dieses Vorhaben als repräsentatives Beispiel dienen. Meine Arbeit ist in folgende Teile gegliedert: 1) In einem ersten Schritt werde ich die dis-moll Fuge vorstellen und analysieren, wobei unser Augenmerk insbesondere dem äußerst besonnen gewählten Thema gelten soll. 2) Im Zuge dieser Analyse werden wir in einem nächsten Schritt auf die besondere Problemstellung stoßen, die sich in dieser Fuge manifestiert: Die Schwierigkeit die einzelnen Formteile zu bestimmen und voneinander abzugrenzen. 3) Auf der Grundlage dieser Analyseergebnisse werde ich mich in einem kurzen, abschließenden Teil dann der Form und der Gliederung von Fugen im Allgemeinen zuwenden um schließlich meine eingangs formulierte Hypothese zu begründen. Dies soll Im Groben die Vorgehensweise sein, beginnen wir also!

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Musik - Instrumente - Jazz - Musikwissenschaft

Monastische Memoria in Cluny

eBook Monastische Memoria in Cluny Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, Universität Hamburg (Musikwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Musik und Tod im Mittelalter, Sprache: Deutsch, ...

Libretti vom 'Mittelalter'

eBook Libretti vom 'Mittelalter' Cover

This interdisciplinary study discusses the conditions and modes of the reception of the ‘Middle Ages’ as an historical period in the operatic system of the Early Modern Age and enquires ...

Weitere Zeitschriften

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...