Sie sind hier
E-Book

Die Geschichte vom Suchen und Finden in einer digitalen Welt

Ein Überblick und Vergleich von Konzepten zur Suche in und Informationsaufbereitung von strukturierten und unstrukturierten Datenbeständen

eBook Die Geschichte vom Suchen und Finden in einer digitalen Welt Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2011
Seitenanzahl
53
Seiten
ISBN
9783656018360
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
13,99
EUR

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1.3, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, Abstract: Das rasante Wachstum des Internets hält kontinuierlich an und verknüpft eine unvorstellbar große Menge an Daten. Schon lange ist es auf eine Größe angewachsen, bei der eine sinnvolle Nutzung ohne automatisierte Hilfsmittel nicht mehr möglich ist. Zwar ist aufgrund der dezentralen Struktur des Internets eine genaue Berechnung des existenten Datenumfangs kaum möglich, erhobene Schätzungen versuchen aber einen Eindruck davon zu vermitteln. So besagt eine Studie der IDC, dass sich die digitalen Informationen bereits 2006 auf 161 Exabyte belief. Vorhersagen über die weitere Entwicklung gehen davon aus, dass diese Masse sich bis 2010 von 161 auf 988 Exabytes mehr als versechsfacht hat. Außerdem ergab die Studie, dass ca. 95% der Daten im Internet in unstrukturierter Form vorliegen. Diese nutzbringend zu verarbeiten, stellt eine große Herausforderung dar (Gantz, 2007). Eine effektive Suche nach relevanten Informationen in dieser digitalen Welt bildet den Grundstein der Informationsgewinnung. Kurz nach der Erfindung des World Wide Webs galt in den Jahren 1991 bis 1994 das 'Browsen' als die dominierende Fortbewegungsmethode in diesen Netz. Parallel dazu entwickelten sich die ersten Webcrawler, welche die Dokumente des Internets automatisch durchsuchen und in Datenbanken indexierten. Die automatische Volltextsuche wurde möglich. Mit dieser neuen Option wandelte sich das Suchverhalten der Nutzer. Anstatt zu erraten, welche Listeneinträge am passendsten sind, konnten nun Suchbegriffe eingegeben und die Relevanz einzelner Treffer einer Ergebnisliste überprüft werden. Die Geschwindigkeit des Suchens wurde durch dieses neue Konzept erheblich erhöht, nicht aber die Geschwindigkeit des Findens. Denn auch die Anzahl der potentiell relevanten Ergebnisse stieg deutlich an (Buzinkay, 2006, S. 177). So durchsuchen Webcrawler stetig das Netz nach relevanten Informationen. Doch bleibt ihnen der größte Teil des World Wide Webs verborgen und nur ein Teil der tatsächlich vorhandenen Dokumente kann gefunden werden. Darüber hinaus liefert eine konkrete Suchabfrage eine so unfassbar große Menge an Treffern, dass die Wahrscheinlichkeit eines Fundes beim ersten Ergebnis der Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns nahe kommt. Durch Mehrdeutigkeiten im Text, die Komplexität und die schiere Masse des WWW stoßen traditionelle Suchmaschinen schnell an ihre Grenzen (Sack, 2010, S. 14).

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Informatik - Algorithmen - Softwaresysteme

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...