Sie sind hier
E-Book

Die Globalisierung der sozialen Bewegungen

Transnationale Zivilgesellschaft und die Suche nach einer gerechten Weltordnung

AutorMarc Herkenrath
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl339 Seiten
ISBN9783531931180
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,96 EUR
Nicht nur Wirtschaftsunternehmen organisieren sich global. Auch soziale Bewegungen gehen immer häufiger Koalitionen ein, die weit über einzelne Landesgrenzen und Kulturräume hinausreichen. Damit erhöht sich aber nicht nur das politische Gewicht ihrer Anliegen, sondern auch die Gefahr von Zielkonflikten und internen Machtungleichheiten. Die Koalitionsmitglieder müssen ein prekäres Gleichgewicht zwischen transnationaler Koordination und lokaler Autonomie finden. In diesem Buch zeigt der Autor auf, mit welchen Mitteln die beteiligten sozialen Bewegungen diese Herausforderungen bewältigen. Gleichzeitig werden weiterhin bestehende Probleme deutlich, etwa die mangelhafte transnationale Vernetzung von Bewegungen außerhalb der Großstädte. Die Studie stützt sich auf eine Umfrage zu Interessenkonflikten am Weltsozialforum und eine ethnographische Untersuchung des panamerikanischen Widerstandes gegen den Freihandel.

Mark Herkenrath ist Privatdozent für Soziologie an der Universität Zürich.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Danksagung8
1 Einleitung9
2 Grundbegriffe22
2.1 Soziale Bewegungen22
2.2 (Transnationale) Bewegungskoalitionen26
3 Theorieansätze der Bewegungsforschung30
3.1 „Collective behavior“-Ansätze31
3.2 Ressourcenmobilisierung35
3.3 „Political Process“-Modell39
3.4 „Framing“-Ansatz43
3.5 „Neue“ soziale Bewegungen …48
3.6 … und das Konzept der kollektiven Identität51
3.7 Plädoyer für ein eklektisches Vorgehen55
4 Bewegungskoalitionen: ein Forschungsüberblick56
4.1 Entstehung und Dynamik von Bewegungskoalitionen57
4.2 Erfolgsfaktoren transnationaler Bewegungskoalitionen65
5 Soziale Bewegungen im Spiegel der Makrosoziologie70
5.1 Wallersteins Weltsystemansatz70
5.2 Der „World Polity“-Ansatz80
5.3 Der Neogramscianismus87
5.4 Ein neogramscianisches Fazit: die aktuelle Hegemoniekrise101
6 „Globalisierung“ – Chance und Herausforderung110
6.1 Soziale Bewegungen und die jüngste Globalisierungswelle110
6.2 Globalisierung und lokaler Widerstand121
6.3 Lokale Basisarbeit und transnationale Kooperation127
7 Nord-Süd-Differenzen im Altermundialismus ? Eine Umfrage an den Weltsozialforen 2005 und 2007129
7.1 „Eine andere Welt ist möglich“ – ein Kurzporträt des Weltsozialforums130
7.2 Grundkon ikte in der globalisierungskritischen Bewegung131
7.3 Wer nimmt am Weltsozialforum teil ?137
7.4 Politische Einstellungen nach Weltsystemzonen144
7.5 Politische Einstellungen im Nord-Süd-Vergleich – logistische Regressionen148
7.6 Konklusionen – viel Lärm um Nichts !162
8 Die „Alianza Social Continental“ als Fallbeispiel transnationaler Koalitionsbildung – ein Portrait165
8.1 Vom Widerstand gegen das NAFTA-Abkommen zur „Alianza Social Continental“167
8.2 Gründungsziele und Organisationsstruktur180
8.3 Aktionsrepertoire181
8.4 Zwischenbilanz – was wurde erreicht ?185
9 Erfolgsfaktoren der transnationalen Koalitionsbildung191
9.1 Die gemeinsame historische Verp ichtung als kollektiver Aktionsframe192
9.2 Organisatorische Grundprinzipien: Subsidiarität, Flexibilität und Dezentralisierung202
9.3 Deliberative Demokratie207
9.4 Basiskonsens211
9.5 Vertrauen, Verhandlungsgeschick und interkulturelle Kompetenz in der Steuerungsgruppe214
9.6 Schlussfolgerungen216
10 Die ASC und das Problem der Basisbeteiligung – eine Analyse am Beispiel der argentinischen „Autoconvocatoria No al ALCA“219
10.1 Die Ausgangslage – Argentinien und die Krise des Souveräns221
10.2 Die „Autoconvocatoria No al ALCA“227
10.3 Anspruch und Wirklichkeit der lokalen Partizipation231
10.4 Gegentendenzen und Auswirkungen – ist die „Autoconvocatoria“ undemokratisch ?235
10.5 Bewältigungsstrategien237
10.6 Schlussfolgerungen239
11 Lateinamerikas „Linksruck“ – eine neue Herausforderung für die sozialen Bewegungen241
11.1 Der Linksruck und die Realpolitik242
11.2 Das Fallbeispiel Argentinien244
11.3 Das Hauptproblem: die „Freund oder Feind“-Frage247
11.4 Die „Teile und Herrsche“-Strategie253
11.5 Kon ikt und Zusammenhalt in der „Autoconvocatoria No al ALCA“255
11.6 Exkurs: Der „Sonderfall“ Hugo Chávez259
11.7 Zusammenfassung: Neue Gelegenheitsstrukturen als kon iktträchtige Herausforderung264
12 Chancen und Probleme Transnationaler Koalitionsbildung – eine Zusammenfassung in acht Thesen267
Wider das neoliberale Globalisierungscredo: Deregulierung erhöht die Ungleichheit268
Zivilgesellschaftliche Gegenmacht: die Notwendigkeit einer MehrebenenStrategie270
Transnationale Koalitionsbildung: Vorteile überwiegen die Kosten272
Erfolgsfaktoren transnationaler Koalitionsarbeit: vielfältig und voraussetzungsreich276
Koalitionsinterne Ungleichgewichte, ja – aber: kein zwingendes Demokratiede zit281
Nord-Süd-Gegensätze: nicht immer und überall282
Das Hauptproblem: mangelhafte Partizipationsmöglichkeiten auf der nationalen Ebene285
Die Prognosen für eine emanzipatorische Weltpolitik: heiter bis durchzogen286
Anhang: Methodisches Vorgehen290
A.1 Die Umfrage an den Weltsozialforen290
A.2 Die ethnographische Fallstudie zur „Alianza Social Continental“295
Literatur307

Weitere E-Books zum Thema: Globalisierung - politische Ökonomie

Die große Panik

E-Book Die große Panik
Das Wettrennen zur Rettung der Weltwirtschaft Format: PDF

Als der legendären Vorstandsvorsitzenden Alan Greenspan die Geschicke der Fed in die Hände seines Nachfolgers Ben Bernanke legte, waren die USA bereits in ernsthaften wirtschaftlichen Schwierigkeiten…

Wirtschaftsmacht Indien

E-Book Wirtschaftsmacht Indien
Format: PDF

Nach China ist in Asien ein zweiter Riese erwacht, dessen unaufhaltsamer Aufstieg zum Global Player die Welt spürbar verändert: Indien. Was bedeutet das für uns und unsere Arbeitspl…

Professional Service Firms in einer globalisierten Welt

E-Book Professional Service Firms in einer globalisierten Welt
Eine strategische Analyse am Beispiel von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Unternehmensberatungen Format: PDF

Anhand qualitativ-explorativer Fallstudien exemplarischer Branchenvertreter zeigt Till Grewe Determinanten der Internationalisierungsstrategien von Professional Service Firms auf und beleuchtet die…

Globalisierung und Ethik

E-Book Globalisierung und Ethik
Ludwig-Erhard-Ringvorlesung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Format: PDF

Globales Wirtschaften stellt auch die Wissenschaft vor die Aufgabe, über interkulturelle Zusammenhänge sowie wirtschafts- und rechtsethische Grundfragen Klarheit zu gewinnen. Im Rahmen der Ludwig-…

Weltwirtschaft 2010

E-Book Weltwirtschaft 2010
Trends und Strategien Format: PDF

Die ersten zehn Jahre des neuen Jahrtausends sind fast vorbei. Es zeigt sich, dass viele Volkswirtschaften, aber auch global agierende Unternehmen mit mannigfaltigen Problemen konfrontiert sind. Die…

Professional Service Firms in einer globalisierten Welt

E-Book Professional Service Firms in einer globalisierten Welt
Eine strategische Analyse am Beispiel von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Unternehmensberatungen Format: PDF

Anhand qualitativ-explorativer Fallstudien exemplarischer Branchenvertreter zeigt Till Grewe Determinanten der Internationalisierungsstrategien von Professional Service Firms auf und beleuchtet die…

Kommunikation und Krise

E-Book Kommunikation und Krise
Wie Entscheider die Wirklichkeit definieren Format: PDF

Wer sind die Entscheider und Meinungsbildner in Unternehmen, Wissenschaft und Politik und wie entstehen ihre Weltbilder? Wie werden 'Realitäten' von ihnen gemacht und wie kann man diesen Dialog…

Die Outsourcing-Falle

E-Book Die Outsourcing-Falle
Wie die Globalisierung in den Ruin führen kann Format: PDF

Warum es viel rentabler sein kann, in Deutschland zu produzieren. Fast jedes dritte Unternehmen erlebt beim Outsourcing in sogenannte Billiglohnländer eine Bruchlandung. Viele kehren mit enormen…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...