Sie sind hier
E-Book

Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union

AutorHans-Jürgen Bieling
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl280 Seiten
ISBN9783531925462
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,96 EUR
Noch immer sehen viele in der europäischen Integration vor allem eine Reaktion und Antwort auf die Globalisierung. Zuletzt wird jedoch sehr intensiv darüber diskutiert, ob und inwiefern die EU selbst eine aktive Globalisierungs- und auch Weltordnungspolitik praktiziert. Diese Studie arbeitet sehr gründlich, theoretisch-konzeptionell und empirisch heraus, dass dies in beträchtlichem Umfang inzwischen der Fall ist. Nicht zuletzt werden die Kernelemente und Operationsformen eines europäischen Staats-Zivilgesellschafts-Komplexes identifiziert, der auch die Außenbeziehungen EU, insbesondere in den Bereichen der Handels-, Währungs- und Finanzmarkt- sowie auch der Sicherheitspolitik, maßgeblich definiert. Gestützt auf die spezifischen Muster der staatlich-zivilgesellschaftlichen Interaktion verfolgt die EU bislang eine primär kooperative und rechtsbasierte Hegemonialstrategie, die allerdings zunehmend - z.B. mit Blick auf die Energiesicherheit - durch geoökonomische und geopolitische Ziele und Strategieelemente ergänzt wird.

Dr. Hans-Jürgen Bieling ist Professor für Politikmanagement an der Hochschule Bremen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
1 Einleitung: Konturen einer erweiterten Forschungsagenda7
Teil I Analyseraster und Interpretationsfolien14
2 Analyseund Interpretationsraster europäischer Globalisierungspolitik15
2.1 Die EG/EU: Handlungsarena mit Akteurscharakter16
2.2 Governance im europäischen und globalen Mehrebenensystem21
2.3 Die Globalisierungspolitik der Europäischen Union: politökonomische Grundlagen und Prozesse der interaktiven Einbettung26
2.3.1 Die interaktive Einbettung staatlicher Gestaltungsmöglichkeiten28
2.3.2 Zum Verhältnis von Ökonomie, Staat und (Zivil-)Gesellschaft34
2.3.3 Der Staats-Zivilgesellschafts-Komplex der Europäischen Union42
2.3.4 Politökonomische und globale Kontextbedingungen europäischer Politik49
Teil II Die Europäischen Unionals Arena und Akteur der Globalisierung53
3 Strukturdeterminanten und Entwicklungsphasen der europäischen Integration54
3.1 Europäische Integration und Pax Americana55
3.2 Globale Krisenprozesse, gesellschaftspolitische Konflikte und das Zeitalter der „Eurosklerose“65
3.3 Der neue Integrationsschub im Kontext weltökonomischer und weltpolitischer Umbrüche70
3.4 Transformation des europäischen Regionalismus78
4 Die Folgen des Integrationsschubs: politökonomische Dimensionen einer veränderten Funktionsweise europäischer Politik82
4.1 Globalisierung und Europäisierung I: zur internen Reorganisation von Ökonomie, Politik und Gesellschaft83
4.2 Globalisierung und Europäisierung II: zum externen Gestaltungspotential der Europäischen Union92
4.3 Globalisierung und Europäisierung III: politökonomische Widersprüche und begrenzte Instrumente der EU100
5 Die Europäische Union in der Weltökonomie und Weltordnung105
5.1 Internationale Handelsbeziehungen105
5.1.1 Die interaktive Einbettung der europäischen Handelspolitik107
5.1.2 Vom GATT zur WTO110
5.1.3 Die Reorganisation der europäischen Handelspolitik119
5.1.3.1 Die Ausweitung europäischer Liberalisierungskompetenzen120
5.1.3.2 Foren und Netzwerke der transnationalen Liberalisierungslobby123
5.1.3.3 Die neue europäische Handelsstrategie130
5.1.3.4 Widerstände und Konflikte im Liberalisierungsprozess134
5.1.4 Das handelspolitische Gestaltungspotenzial der EU139
5.2 Internationale Währungsund Finanzbeziehungen141
5.2.1 Die interaktive Einbettung der europäischen Währungsund Finanzmarktpolitik143
5.2.2 Vom Bretton Woods System zum Dollar-Wall Street Regime146
5.2.3 Die Dynamik der europäischen Währungsund Finanzmarktintegration155
5.2.3.1 Politische Initiativen und Integrationsschritte156
5.2.3.2 Europäische Institutionen, Netzwerke und Kooperationsstrukturen161
5.2.3.3 Strategische Erwägungen und Verfahren der europäischen Währungs- undFinanzmarktpolitik167
5.2.3.4 Widersprüche, Krisen und Konflikte171
5.2.4 Das währungsund finanzmarktpolitische Gestaltungspotenzial der EU175
5.3 Außenund Sicherheitsbeziehungen177
5.3.1 Die interaktive Einbettung der europäischen Außenund Sicherheitspolitik179
5.3.2 Vom Kalten Krieg zur neuen Welt(un)ordnung185
5.3.3 Die Entwicklung der GASP und ESVP190
5.3.3.1 Politische Initiativen und Institutionalisierungsprozesse191
5.3.3.2 Das Netzwerk der Politisch-Militärisch-Industriellen Kooperation (NPMIK) unddie Rolle der Zivilgesellschaft197
5.3.3.3 Außen- und sicherheitspolitische Konzeptionen und Prioritäten203
5.3.3.4 Grenzen und Widersprüche der GASP und ESVP209
5.3.4 Geopolitische Erwägungen und zivil-militärische Interventionskapazitäten213
Teil III Schlussfolgerungen und Perspektiven216
6 Die Europäische Union: vom Handelsblock zum Globalisierungsakteur mit imperialen Ambitionen?217
6.1 Die EU – ein Imperium neuen Typs?218
6.2 Geoökonomische und geopolitische Aspekte der europäischen Globalisierungsstrategie222
6.3 Krisen und Konfliktfelder europäischer Globalisierungspolitik226
6.3.1 Ungleichgewichte in der Weltwirtschaft227
6.3.2 Krisen und Konflikte im regionalen Umfeld231
6.3.3 „Energiesicherheit“236
6.4 Grenzen und Widersprüche der europäischen Hegemonialstrategie242
7 Literatur247
8 Abkürzungen276

Weitere E-Books zum Thema: Globalisierung - politische Ökonomie

Die große Panik

E-Book Die große Panik
Das Wettrennen zur Rettung der Weltwirtschaft Format: PDF

Als der legendären Vorstandsvorsitzenden Alan Greenspan die Geschicke der Fed in die Hände seines Nachfolgers Ben Bernanke legte, waren die USA bereits in ernsthaften wirtschaftlichen Schwierigkeiten…

Weltsichten - Weitsichten

E-Book Weltsichten - Weitsichten
Ein Ausblick in die Zukunft der Weltwirtschaft Format: PDF

Was bewegt unsere Welt, die sich in einem immer schnelleren Wandel befindet? Technische Veränderungen, weltwirtschaftliche Probleme, globale Umweltzerstörung und politische Umwälzungen lassen das…

Von der Weltordnung zum Weltspiel

E-Book Von der Weltordnung zum Weltspiel
Das Verhältnis von Moral, Politik und Wirtschaft in Zeiten der Globalisierung Format: PDF

Angesichts der globalen Herausforderungen an die Weltgemeinschaft nimmt die Autorin den fortdauernden Streit zwischen den Neorealisten als Globalisierungsbefürwortern und den Vertretern einer…

Wirtschaftsmacht Indien

E-Book Wirtschaftsmacht Indien
Format: PDF

Nach China ist in Asien ein zweiter Riese erwacht, dessen unaufhaltsamer Aufstieg zum Global Player die Welt spürbar verändert: Indien. Was bedeutet das für uns und unsere Arbeitspl…

Von der Weltordnung zum Weltspiel

E-Book Von der Weltordnung zum Weltspiel
Das Verhältnis von Moral, Politik und Wirtschaft in Zeiten der Globalisierung Format: PDF

Angesichts der globalen Herausforderungen an die Weltgemeinschaft nimmt die Autorin den fortdauernden Streit zwischen den Neorealisten als Globalisierungsbefürwortern und den Vertretern einer…

Unternehmenserfolg in den USA

E-Book Unternehmenserfolg in den USA
Strategie, Markteintritt, Kultur - die größten Fehler, die besten Praxistipps Format: PDF

Die USA ist nach wie vor die erste Anlaufstelle für europäische Investoren und wird dies auch in Zukunft bleiben. Obwohl viele Firmen dies erkannt haben, zeigt eine Studie, dass 70% aller…

Weltwirtschaft 2010

E-Book Weltwirtschaft 2010
Trends und Strategien Format: PDF

Die ersten zehn Jahre des neuen Jahrtausends sind fast vorbei. Es zeigt sich, dass viele Volkswirtschaften, aber auch global agierende Unternehmen mit mannigfaltigen Problemen konfrontiert sind. Die…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...