Sie sind hier
E-Book

Die Humankapitaltheorie. Herausforderungen in der Ausbildung zum Spitzensportler

AutorSaana Laaksonlaita
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl63 Seiten
ISBN9783346032409
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Gesundheit - Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 5,25, Universität Zürich, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit zielt darauf ab, die Humankapitaltheorie in die Leichtathletik zu übertragen und so strategische Herausforderungen in der Ausbildung zum Spitzensportler in mehreren Disziplinen zu erklären. Die Theorie wird ins Verhältnis zu technischen Veränderungen und zum Marktumfeld gesetzt. Anhand einer empirisch und explorativ ausgelegten Studie wird untersucht, ob und wie häufig die Ausübung einer Disziplin aufgrund von Regel- und Materialänderungen für einen Athleten ineffizient, das heißt die sportliche Leistung sinken wird. Daraus lässt sich erklären, inwiefern der Athlet in spezifisches oder allgemeines Humankapital investieren sollte, um die Ausbildung zum Spitzensportler zu optimieren. Die Hypothese, dass mit steigender Anzahl an signifikanten Regeländerungen auch mehr in allgemeines Humankapital investiert werden sollte, kann bestätigt werden. Unsichere Märkte führen dazu, dass die Disziplin immer wieder ineffizient für den Athleten wird und spezifisches Humankapital verloren geht. Auch die Menge an spezifischem und allgemeinem Humankapital, die eine Disziplin fordert, und die daraus entstehende Möglichkeit zur Substitution ist ein wichtiges Kriterium der Investitionsentscheidung in Humankapital. In den meisten Disziplinen wurden keine signifikanten Ineffizienzen gefunden, die auf die Regeländerungen in den letzten Jahrzehnten zurückzuführen sind.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Zwei nach Shanghai

E-Book Zwei nach Shanghai

Ein Zelt, Isomatten und zwei Fahrräder - mehr brauchen Paul und Hansen nicht, um von Berlin nach Shanghai zu radeln. Es wird die Fahrt ihres Lebens, mit Momenten des größten Glücks, aber auch ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...