Sie sind hier
E-Book

Die Iden des März

Protokoll eines Mordes

AutorBarry Strauss
Verlagwbg Theiss
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl420 Seiten
ISBN9783806233209
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,99 EUR
Julius Caesars Ermordung im Senat fällt auf die legendären ?Iden des März? im Jahr 44 v. Chr. Sieben Monate zuvor befinden wir uns am Ende der Bürgerkriege. Caesar kehrt nach Rom zurück, um seine militärischen Erfolge zu feiern. Begleitet wird er von drei Männern: Decimus, Marcus Antonius und Octavian. Innerhalb der nächsten Monate wird ihn einer dieser Männer verraten. Doch warum? Ist der Diktator auf Lebenszeit nur wenige Schritte davon entfernt, die Monarchie einzuführen? Um Caesars engste Vertraute bildet sich eine große Gruppe an Senatoren, die fürchtet, dass er die Republik nicht nur umgestalten, sondern abschaffen will. Barry Strauss präsentiert die Charaktere, die am Attentat beteiligt waren - Strippenzieher, falsche Freunde und alte Feinde. Meisterhaft gewährt uns Strauss in seinem Buch Einblick in die Geschichte der späten Republik. Wie in einem Krimi beschreibt er, was sich an jenem schicksalhaften Tag zutrug.

Barry Strauss ist Professor für Alte Geschichte und Klassische Archäologie an der Cornell University (USA). Er ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet antiker Militärgeschichte. Weiterhin sind von ihm erschienen ?The Battle of Salamis?, ?The Trojan War? (dt. ?Der Trojanische Krieg?, Theiss 2008), ?The Spartacus War? und ?Masters of Command?.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

|6|Die handelnden Personen


Caesar und sein Gefolge


CAESAR (Gaius Julius Caesar), 100–44 v. Chr. Brillanter Politiker, Feldherr und Schriftsteller, der es bis zum „Diktator auf Lebenszeit“ brachte. Keiner seiner Zeitgenossen polarisierte ähnlich wie er, und viele Römer fürchteten, er würde sich zum König aufschwingen und gegen ihre Interessen handeln. Schließlich beschloss man, ihn umzubringen. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 55 Jahre.*

OCTAVIAN (Gaius Julius Caesar Octavianus, Geburtsname Gaius Octavius, später Imperator Caesar divi filius und schließlich Augustus), 63 v. Chr.–14 n. Chr. Caesars brillant-rücksichtsloser Großneffe und Erbe durchschiffte alle gefährlichen politischen Wasser seiner Zeit und wurde am Ende als „Augustus“ Roms erster Kaiser. Alter an den Iden des März 44 v. Chr.: 18 Jahre.

ANTONIUS (Marcus Antonius), ca. 83–30 v. Chr. Er war einer von Caesars besten Generälen und ein gerissener Politiker, der die Mörder besiegte, Kleopatras Liebhaber wurde und einer der beiden mächtigsten Männer im Römischen Reich. Am Ende wurde er von Octavian besiegt. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 39 Jahre.

LEPIDUS (Marcus Aemilius Lepidus), ca. 89–12 v. Chr. Loyalist und einer von Caesars Generälen. Er befehligte in Rom zum |7|Zeitpunkt von Caesars Ermordung eine Legion. Er war oberster Priester und einer der drei Triumvirn, wurde aber von Antonius und Octavian verdrängt. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 45 Jahre.

Die wichtigsten Verschwörer


BRUTUS (Marcus Junius Brutus), ca. 85–42 v. Chr. Brutus’ Name, Beredsamkeit und sein Ruf als Verfechter ethischen Verhaltens machten ihn zum bekanntesten Attentäter. Andererseits hatte er eine Vorliebe für Intrigen und Verrat und presste Geld aus seinen Provinzen. Er wollte Caesar ermorden, ohne dass es zu einer Revolution kam oder der öffentliche Frieden gestört wurde – ein unmögliches Vorhaben. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 40 Jahre.

CASSIUS (Gaius Cassius Longinus), ca. 86–42 v. Chr. Vielleicht ist Cassius derjenige, der die ganze Verschwörung ins Leben rief. Er war Militär und ein Anhänger des Pompeius; Caesar akzeptierte er nur widerwillig, bevor er sich schließlich gegen ihn wandte. Er sprach sich für härtere Maßnahmen als sein Schwager Brutus aus. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 41 Jahre.

DECIMUS (Decimus Junius Brutus Albinus), ca. 81–43 v. Chr. Der oft vergessene dritte Anführer der Verschwörung gegen Caesar. Als brillanter junger General aus einer adligen Familie war er mit Caesar in Gallien und wandte sich dann gegen ihn, entweder aus republikanischer Überzeugung oder aus fehlgeleitetem Ehrgeiz (oder beidem). Er kämpfte gegen Antonius in Italien und Gallien, wurde aber verraten und hingerichtet. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 37 Jahre.

TREBONIUS (Gaius Trebonius), ca. 90–43 v. Chr. Als einer von Caesars führenden Generälen spielte er eine wichtige Rolle in |8|der Verschwörung und wurde später heimtückisch ermordet. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 46 Jahre.

CASCA (Publius Servilius Casca), † 42 v. Chr. (?). Er war an den Iden des März der Erste, der auf Caesar einstach. Casca diente 43 v. Chr. als Volkstribun, ging dann nach Osten und kämpfte unter Brutus in Philippi, wo er wahrscheinlich starb, entweder im Kampf oder hinterher durch Selbstmord.

GAIUS CASCA (Gaius Servilius Casca). Bruder von Publius, stach Caesar zwischen die Rippen, möglicherweise der tödliche Stich.

CIMBER (Lucius Tillius Cimber), † 42 v. Chr. (?). Caesar mochte seinen Offizier Cimber, obwohl er als Schläger und Trinker bekannt war. Aber Cimber verriet Caesar und gab an den Iden des März das Signal zum Angriff, indem er Caesar die Toga von den Schultern zog. Als Gouverneur von Bithynien unterstützte er Brutus und Cassius. Er kämpfte in Philippi, wo er wahrscheinlich auch starb.

PONTIUS AQUILA, † 43 v. Chr. Volkstribun, der sich bei Caesars Triumphzug 45 v. Chr. weigerte, zu stehen, und den Diktator dadurch brüskierte. Vielleicht handelt es sich bei ihm um jenen Pontius Aquila, dessen Vermögen von Caesar konfisziert wurde. Er diente in den Kämpfen des Jahres 43 v. Chr. unter Decimus und fiel in der Schlacht.

Die Frauen


SERVILIA (Servilia Caepio), ca. 100 v. Chr. bis nach 42 v. Chr. Mutter von Brutus, Schwiegermutter von Cassius und Lepidus, Halbschwester von Cato und Geliebte von Caesar. Die adlige Servilia |9|war eine der am besten vernetzten und mächtigsten Frauen von Rom. Es kann kaum jemanden gegeben haben, der dem Plan, Cae sar zu töten, zwiespältiger gegenüberstand. Alter im Jahr 44 v. Chr.: ca. 55 Jahre.

KLEOPATRA (Kleopatra VII. Philopator, Königin von Ägypten), 69–30 v. Chr. Die legendäre Königin war die Geliebte zweier der mächtigsten Römer jener Zeit, zunächst von Julius Caesar und später von Marcus Antonius. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 25 Jahre.

JUNIA TERTIA, † 22 n. Chr. Tochter von Servilia, Ehefrau von Cassius und, wie manche behaupten, Geliebte von Caesar.

CALPURNIA (Calpurnia Pisonis). Dritte und letzte Ehefrau Caesars, aus einer adligen Politikerfamilie. Sie versuchte an den Iden des März vergeblich, Caesar davon abzuhalten, zum Senat zu gehen. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 33 Jahre.

FULVIA (Fulvia Flacca), ca. 75–40 v. Chr. Verheiratet mit den Politikern Clodius, Curio und schließlich Marcus Antonius. Sie war eine der fähigsten Frauen ihrer Zeit. Möglicherweise inszenierte sie Antonius’ Auftritt bei Caesars Beisetzung. 41 v. Chr. rekrutierte sie eine Armee. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 30 Jahre.

PORCIA (auch: Portia, vollständiger Name: Porcia Catonis), † 42 v. Chr. Tochter von Cato. Sie heiratete nach dem Tod ihres ersten Mannes, des überzeugten Konservativen Bibulus, ihren Cousin Brutus. Möglicherweise trug sie dazu bei, Brutus gegen Caesar aufzuwiegeln. Auf jeden Fall weihte er sie in die Verschwörung ein. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 25 Jahre.

ATIA, † 43/42 v. Chr. Caesars Nichte und Mutter von Octavian, dem späteren Augustus. Sie unterrichtete ihren Sohn, der sich |10|im Ausland befand, von den schrecklichen Ereignissen an den Iden des März.

SEMPRONIA (Sempronia Tuditana). Mutter von Decimus. Sempronia galt als klug und schön, aber auch als Ehebrecherin und politische Revolutionärin. Sie unterstützte 63 v. Chr. Catilina und beherbergte in ihrem Haus dessen gallische Verbündete.

PAULA (Paula Valeria), Ehefrau von Decimus. 50 v. Chr. sorgte sie für Aufsehen, als sie sich, um Decimus zu heiraten, von ihrem Ehemann scheiden ließ – am selben Tag, als jener vom Militärdienst im Ausland nach Hause zurückkehren sollte. Sie blieb Decimus bis zu dessen Tod treu.

Freunde der Verschwörer


CICERO (Marcus Tullius Cicero), 106–42 v. Chr. Der größte Redner und politische Theoretiker seiner Zeit. Er unterstützte im Bürgerkrieg Pompeius, blieb aber mit Caesar in gutem Einvernehmen. Er unterstützte die Attentäter, setzte alles daran, Antonius zu bekämpfen, und strebte ein Bündnis an, doch am Ende verlor er alles und wurde 42 v. Chr. hingerichtet. Alter im Jahr 44 v. Chr.: 62 Jahre.

DOLABELLA (Publius Cornelius Dolabella), 70–43 v. Chr. Wendehals, der erst Pompeius unterstützte, dann zu Caesar überlief, später mit den Verschwörern sympathisierte und sich schließlich Antonius anschloss und dafür einen bedeutenden militärischen Posten im Osten erhielt. Nachdem er auf heimtückische Weise Trebonius ermordet hatte, wurde er von Cassius’ Armeen besiegt und beging Selbstmord.

|11|CINNA (Lucius Cornelius Cinna). Caesars ehemaliger Schwager war 44 v. Chr. Prätor und stellte demonstrativ seine Sympathie für die Attentäter zur Schau, was viele Zeitgenossen vor den Kopf stieß.

Sonstige (neutral, unentschlossen, aus einer anderen Generation)


CATO DER JÜNGERE (Marcus Porcius Cato), 95–46 v. Chr. Prominenter Senator, Anhänger der stoischen Philosophie und Caesars Erzfeind. Er beging Selbstmord anstatt sich Caesar anzuschließen, was Wasser auf die Mühlen der Opposition gegen den Diktator war.

POMPEIUS (Gnaeus Pompeius Magnus), 106–48 v. Chr. Nach Caesar zweitwichtigster römischer Heerführer, bedeutender Staatsmann der Mitte des 1. Jhs. v. Chr. Als Caesars Schwiegersohn zunächst dessen Verbündeter, später sein erbittertster Gegner. Das Ergebnis: Bürgerkrieg.

GNAEUS POMPEIUS, ca. 75–45 v. Chr. Ältester Sohn von Pompeius, von Caesar in der Schlacht von Munda besiegt.

SEXTUS POMPEIUS (Sextus Pompeius Magnus Pius), 67–35 v. Chr. Jüngster Sohn von Pompeius, führte die Seestreitkräfte gegen Octavian und Antonius an.

LABIENUS (Titus Labienus), † 45 v. Chr. Caesars rechte Hand in Gallien. Er unterstützte im Bürgerkrieg Pompeius und kämpfte bis...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Frühgeschichte - prähistorische Archäologie

Gaius Iulius Caesar - Der 'bellum civile', unausweichliches Ergebnis Caesars Politik und welche Ereignisse brachten seine Pläne durcheinander?

E-Book Gaius Iulius Caesar - Der 'bellum civile', unausweichliches Ergebnis Caesars Politik und welche Ereignisse brachten seine Pläne durcheinander?
Der 'bellum civile', unausweichliches Ergebnis Caesars Politik und welche Ereignisse brachten seine Pläne durcheinander? Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Universität Paderborn (Historisches Institut), Veranstaltung: Bürgerkriege und sozialpolitische…

Domitian und Germanien

E-Book Domitian und Germanien
Format: PDF/ePUB

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Seminar für Alte Geschichte), Veranstaltung: Die…

Caligula

E-Book Caligula
Eine Biographie Format: ePUB/PDF

Aloys Winterling entwirft hier ein faszinierendes Portrait des römischen Kaisers Caligula und befreit ihn aus dem dichten Gestrüpp der Legendenbildung. Zugleich entlarvt er die…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...