Sie sind hier
E-Book

Die Impact-Strategie

Führen für Fortgeschrittene

AutorAnnette Fürst, Elke Rathsfeld, Thomas Fritzsche
VerlagHogrefe AG
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl216 Seiten
ISBN9783456954509
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis21,99 EUR
Um in der Personalführung Wirkung zu erzielen, reichen Sprache und kluge Argumente oft nicht aus. Dieses Buch setzt dort an, wo Sprache und Argumente enden. Es zeigt, wie Sie zusätzliche Mittel einsetzen können, um den anderen Menschen tiefer, wirkungsvoller und nachhaltiger zu erreichen als mit Sprache alleine. Diese neue Technik wird Ihre Führungskompetenz verbessern: mit ihr wird die Wirksamkeit (der Impact) der eigenen Botschaft über kleine Aktionen im Raum entscheidend verstärkt. Erstmals wenden die erfahrenen Führungskräftetrainer Fritzsche, Fürst und Rathsfeld diese Technik aus dem Coaching nun auch auf die Kommunikation in der Mitarbeiterführung an. Die Resonanz der Führungskräfte ist überwältigend: hier wird ihnen endlich ein einfaches und originelles Instrument an die Hand gegeben, das zusätzliche Energien freisetzt. Die Impact-Strategien passen zu jeder Führungssituation und zu jedem Führungsstil. Das Buch ist sehr praxisnah konzipiert: es behandelt alle wichtigen Themen der Mitarbeiterführung (Lob, Kritik, Motivation, Delegieren, Konflikt, Trennung usw.) und bietet zu all diesen Situationen verschiedene Impact-Strategien an. Zudem schulen die Autoren die Leser so, dass sie auch selbst weitere, eigene Impact-Strategien entwickeln können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Die Impact Strategie
  2. Willkommen!
  3. Einleitung
  4. Wie können Sie bei anderen Menschen Wirkung erzielen?
  5. Digital oder analog: Was können Murmeln bewirken?
  6. Erregung ist gut!
  7. Impact!
  8. Klassische Situationen
  9. Lob
  10. Kritik
  11. Motivation
  12. Delegation
  13. Konfliktlösung
  14. Trennung
  15. Burn-out verhindern
  16. Team
  17. Einzelfälle: Transfer in den Alltag
  18. Vom Azubi zum Vorstand
  19. Viel zu viele Fehltage
  20. Wer wichtige Aufgaben bekommt
  21. Gut geru¨stet im neuen Umfeld
  22. Bitte nicht stören!
  23. Inszenierung
  24. Aufmerksamkeit
  25. Überraschung, Spannung
  26. Dramaturgie, Pausen, Körpersprache
  27. Sprache und Sprechweise
  28. Beziehung wirkt!
  29. «Chemie» im Beruf
  30. «Gute Chemie» – und wie?
  31. Wir u¨ber uns
Leseprobe
Klassische Situationen (S. 25-26)

Mit Impact zu führen, kann in verschiedensten Momenten nützlich und hilfreich sein. Wir greifen in den nächsten Kapiteln typische, «klassische » Führungssituationen auf, etwa

• wie Sie jemanden so loben können, dass er die Anerkennung auch wirklich fühlt; wie Sie eine Führungskraft führen, die in ihrem Umgang mit den eigenen Mitarbeitern auf Lob ganz verzichtet («nix g’sagt ist genug gelobt») und die Sie dazu bringen möchten, ihr Verhalten nachhaltig zu ändern;

• wie Sie einen Mitarbeiter oder Kollegen kritisieren, wenn die Kritik wirklich ankommen, aber nicht demotivierend wirken sollte; wie Sie einem Mitarbeiter helfen, Mut und Selbstvertrauen zu entwickeln, und ihn motivieren, eine Aufgabe wirklich verlässlich auszuführen.

Auf den folgenden Seiten erarbeiten wir die typischen Herausforderungen für jeden Themenbereich. Dazu liefern wir jeweils Analogien und Metaphern, die sich alle zum Entwickeln von «Knalleffekten» eignen können. Einige drehen und wenden wir spielerisch so lange, bis sie sich als Impact-Strategie für das Thema des jeweiligen Kapitels eignen. Zudem haben wir jedes Kapitel mit praktischen Beispielen angereichert, die wir schon in unserem Alltag angewandt oder gemeinsam mit Seminarteilnehmern entwickelt haben. Gleichzeitig lassen wir überall Platz, damit Sie eigene Analogien und Bilder ergänzen können. Ziel ist, dass Sie das so geschaffene Grundmaterial selbst hin und her bewegen, bis Sie eigene Impact-Techniken zum Thema entwickelt haben. Wie versprochen, ist damit sowohl für die weniger Kreativen komplett fertiggestelltes Material vorhanden wie auch für die Kreativen genügend Raum, sich inspirieren zu lassen und sich selbst auszutoben.

Wir hoffen, dass alle Leser aktiv ausprobieren, was auch immer ihnen einfällt – denn wir sind überzeugt davon, dass jeder Leser genügend Kreativität mitbringt, um einen bunten Strauß an wirkungsvollen Effekten zu erstellen.

Lob

Ein ganz spezielles Thema für Führungskräfte ist das Lob. Der Wortstamm von Lob geht auf das althochdeutsche lobon zurück, was so viel bedeutet wie preisen, verherrlichen, empfehlen, jubeln, loben. Man könnte meinen, Loben sei eine einfache Sache, jede Führungskraft müsse das im Blut haben und ganz selbstverständlich können. Sie muss ja ihren Mitarbeiter nicht gleich preisen und verherrlichen – aber loben, das spornt an, kostet nichts und passt sicherlich oft. Unterhält man sich mit Vorgesetzten und Mitarbeitern oder betrachtet Mitarbeiterbefragungen, zeichnet sich ein ganz anderes Bild ab: Loben scheint alles andere als einfach zu sein. So loben viele Führungskräfte zu wenig und folgen dem Motto «Nichts gesagt, ist genug gelobt». Es scheint natürlicher, auf die negativen Dinge zu fokussieren und diese durchaus deutlich auszusprechen. Vielleicht sind wir geprägt durch eine Gesellschaft, in der wir ganz allgemein viel mit negativen Nachrichten konfrontiert werden, wer weiß. Rational ist natürlich vielen Führungskräften bewusst, wie wichtig es ist, die Mitarbeiter zu loben. Und doch wirkt ihr Lob nicht authentisch. Ein Mitarbeiter spürt oft genau, wenn der Vorgesetzte zwar verbal ein Lob ausspricht, Körpersprache, Gestik und Mimik jedoch etwas ganz anderes sagen. Ein solches Lob erreicht den Mitarbeiter nicht. Kommt es doch einmal zu einem seltenen Lob, wird es oft von einem Begleiter flankiert, der es gleich wieder auslöscht. Vielleicht haben Sie folgende Situation selbst schon erlebt: Sie haben eine Aufgabe wirklich gut gemeistert und dabei vollen Einsatz gezeigt. Sie freuen sich sehr, als Ihr Vorgesetzter Ihr Ergebnis lobt und Sie anerkennt. Doch sogleich folgt auf das Lob ein «…, aber», der Chef fügt gleich noch eine Kritik oder eine Einschränkung an. Fazit: Es bleibt ein schales Gefühl zurück. Manch ein Mitarbeiter reagiert sogar misstrauisch darauf, wenn er von einer Führungskraft gelobt wird. Er fragt sich, welche Hintergedanken sie haben könnte. Wie oft passiert es, dass eine Führungskraft einen Mitarbeiter erst lobt, um ihm im nächsten Moment eine zusätzliche...
Inhaltsverzeichnis
Die Impact Strategie1
Inhalt8
Willkommen!10
Einleitung12
Wie können Sie bei anderen Menschen Wirkung erzielen?12
Digital oder analog: Was können Murmeln bewirken?12
Double Bind14
Neurolinguistisches Programmieren (NLP)14
Organisationsaufstellungen15
Impact-Techniken in der Beratung16
Erregung ist gut!17
Hirnforschung17
Impact-Techniken, konkret20
Impact!22
Klassische Situationen26
Lob27
Kritik35
Motivation47
An etwas dranbleiben48
Sich etwas zutrauen55
Sich mit etwas Neuem anfreunden66
Delegation76
Loslassen77
Vollständig delegieren85
Ru¨ckdelegation92
Konfliktlösung99
Impacts fu¨r eine Konfliktpartei101
Impacts fu¨r den Mediator111
Trennung119
Burn-out verhindern129
Team139
Fehlender Zusammenhalt und fehlender Austausch142
Machtkämpfe und Konkurrenz151
Teams wirkungsvoll starten160
Einzelfälle: Transfer in den Alltag172
Vom Azubi zum Vorstand172
Viel zu viele Fehltage174
Wer wichtige Aufgaben bekommt176
Gut geru¨stet im neuen Umfeld177
Bitte nicht stören!179
Inszenierung182
Aufmerksamkeit182
Überraschung, Spannung183
Dramaturgie, Pausen, Körpersprache185
Sprache und Sprechweise188
Beziehung wirkt!192
«Chemie» im Beruf193
«Chemie» im Coaching194
Wellenlänge in Verkauf und Verhandlung196
«Gute Chemie» – und wie?198
Rapport durch Techniken erzeugen198
Haltung203
Wir u¨ber uns208
Dank210
Literatur212
Die Autoren214

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses erste 'Service'-Fachbuch für Psychologen liefert einen Leitfaden für die Existenzgründung in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Der Autor, niedergelassener Psychotherapeut und…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Der Ich-Faktor

E-Book Der Ich-Faktor
Format: PDF

Wer Karriere machen und im Beruf positiv wahrgenommen werden will, muss Selbstmarketing betreiben. Gutes Selbstmarketing ist etwas ganz anderes als Schaumschlägerei: Es geht darum, sich sehr genau…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Storytelling

E-Book Storytelling
Eine narrative Managementmethode Format: PDF

Narratives Wissensmanagement - was ist das? Warum war das neu eingeführte Projekt ein Erfolg, ein anderes dagegen ein Fehlschlag? Was kann man aus erfolgreichen und weniger erfolgreichen…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...