Sie sind hier
E-Book

Die Kapitalkonsolidierung nach IFRS

AutorJette Böttcher
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl74 Seiten
ISBN9783638304788
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Verabschiedung der EU-Verordnung im Juni 2002, die börsennotierte Unternehmen mit Sitz in der EU ab 2005 verpflichtet, einen Konzernabschluss nach International Financial Reporting Standards (IFRS) aufzustellen, gewinnen die Vorschriften zur Erstellung des Konzernabschlusses nach diesen Rechnungslegungsstandards an Bedeutung. Hintergrund hierfür ist die Auffassung der EU-Kommission, 'dass die [derzeit gültigen] EU-Bilanzrichtlinien die für kapitalmarktorientierte Unternehmen erforderliche Transparenz und Vergleichbarkeit der Daten auf einem effizienten Kapitalmarkt nicht gewährleisten können. Vielmehr bedarf es Rechnungslegungsstandards, die speziell auf die Bedürfnisse des internationalen Kapitalmarktes zugeschnitten sind.'1 Eine fehlende Maßgeblichkeit des Einzelabschlusses für den Konzernabschluss ermöglicht die Erstellung des Konzernabschlusses nach den Zielsetzungen internationaler Rechnungslegungsnormen ohne dabei nationale Vorschriften für den Einzelabschluss zu beeinträchtigen.2 Zentrale Zielsetzung der in dieser Arbeit untersuchten IFRS oder IAS Rechnungslegung ist die Informationsbereitstellung 'über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie Veränderungen in der Vermögens- und Finanzlage eines Unternehmens ..., die für einen weiten Adressatenkreis bei dessen wirtschaftlichen Entscheidungen nützlich sind.'3 Anreize für Unternehmen für ein Bestreben nach Informationstransparenz stellen zum einen die Senkung der durchschnittlichen Kapitalkosten sowie eine Ausweitung der potentiellen Kapitalbasis dar.4 Die Entscheidung der EU zu Gunsten der IAS-Rechnungslegung verbunden mit der im Zuge der allgemeinen Globalisierung zu beobachtenden Häufung von internationalen Unternehmenszusammenschlüssen5, messen diesen Rechnungslegungsstandards sowie der Bedeutung des Konzernabschlusses besondere Aktualität bei. 1 Kümpel, T. (2003), S. 12. 2 Vgl. Coenenberg, A. (2003), S. 513. 3 Vgl. Federmann, R., IASCF (2002), RK 12. 4 Vgl. Heurung, R. (2000), S. 1. 5 Vgl. Coenenberg, A. (2003), S. 513.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Innovations-Controlling

E-Book Innovations-Controlling

"Der ""Controlling-Berater"" inkl. Zugriff auf die Software ""Haufe Controlling Office"" informiert Sie über alle Trends und aktuellen Entwicklungen im Controlling. Damit haben Sie fundiertes ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...