Sie sind hier
E-Book

Die Kriegsschuldfrage des zweiten punischen Krieges anhand des Ebrovertrags

eBook Die Kriegsschuldfrage des zweiten punischen Krieges anhand des Ebrovertrags Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2018
Seitenanzahl
13
Seiten
ISBN
9783668657694
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,0, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutung und die Tragweite des zweiten punischen Krieges zwischen Rom und Karthago sind nicht von der Hand zu weisen. Das Ende des Krieges, Roms Sieg, bedeutete das Ende des Dualismus im Mittelmeerraum und den Aufstieg Roms zur Hegemonialmacht. Karthago, nach nun zwei teuren, aufreibenden und nicht zuletzt verlorenen Kriegen, stellte für Rom keine Konkurrenz mehr dar, wodurch Rom seine eigene Machtposition nicht nur festigen, sondern auch ausbauen konnte. Obwohl die Quellenlage sehr dürftig und alles andere, als unumstritten betrachtet werden muss, sind sich die Geschichtsschreiber in der Bedeutung des Konflikts doch einig. Polybios, der allgemein als verlässlichste Quelle gilt, da er leidlich kurz nach den Ereignissen lebte, bezeichnet die Auswirkungen des Krieges und den damit verbundenen Aufstieg Roms als von so großer Wichtigkeit, 'wie sie kein früherer Zeitraum von gleicher Dauer in sich umfaßt (sic!)' . Als weitere wichtige Quellen zählen Appianus und Livius. Letzterer erklärt, der zweite punische Krieg sei der 'denkwürdigste aller Kriege [...] die je geführt wurden'. Die Problematik der Quellenlage wurde bereits angeführt und wird im weiteren Verlauf der Arbeit auch noch genauer bearbeitet, doch eines muss von Beginn an klar sein, nämlich die Tatsache, dass es keine karthagischen Aufzeichnungen über den Ebrovertrag und den Krieg an sich gibt. Somit muss nicht geklärt werden ob, sondern inwieweit die römische Geschichtsschreibung subjektiv geprägt ist. Sicher ist auch, dass dieser Krieg nicht nur für Karthago zerstörerisch verlief, sondern auch Rom selbst zermürbte, was nicht nur die Schlacht bei Cannae zeigt. Genau aus diesem Grund spielt die Kriegsschuldfrage eine wichtige Rolle, denn heute wie damals sind Kriege und ihre Folgen etwas schreckliches, wofür niemand gerne die Rolle als Aggressor innehaben möchte, allein schon aus Kriegslegitimationsgründen. Schließlich hat es sich für Regierungen stets bewährt, die passive Rolle einzunehmen und somit einen Krieg als Selbstschutzmaßnahme zu begründen und zu beginnen. Aufgrund dieser Tatsache beschäftigt sich diese Arbeit mit der Frage nach der Kriegsschuld des zweiten punischen Krieges anhand des Ebrovertrags.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Antike - Antike Kulturen

Empedokles 'Physika' I

eBook Empedokles 'Physika' I Cover

The central section of Empedocles, On Nature I is reconstructed by combining the Strasburg Papyrus of Empedocles with a series of quotations from Simplicius that comes from the same section. The ...

Analecta Septentrionalia

eBook Analecta Septentrionalia Cover

Compared to other medieval philologies, the particular nature of the literature of the North, and in particular of Iceland, has always meant that the study of Old Norse languages must be ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...