Sie sind hier
E-Book

Die Lebenskunst der Südosteuropäer

Die Küche als kulturelles Zentrum der bulgarischen Familie

AutorIrina Kirova
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl13 Seiten
ISBN9783640137541
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Essay aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Osteuropa, Humboldt-Universität zu Berlin (Seminar für Ästhetik), Veranstaltung: Einführungskurs: Integrale Ästhetik, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Egal ob im kleinsten Dorf oder der modernsten Großstadt, im Balkanstaat treffen sich die Menschen jeden Abend nach getaner Arbeit am Esstisch der heimischen Küche wieder. Die Bulgaren erlegen dem Essen einen hohen Stellenwert auf, weshalb nicht etwa der Fernseher im Wohnzimmer den Anziehungspunkt darstellt, von dem jedes Familienmitglied scheinbar magisch angelockt wird. Vielmehr ist es die einmalige Kombination wohlbekannter Aromen, schillernde Farben und einmalige Geschmäcke, die aus der Küche strömend diese einzigartige Attraktivität ausüben und aus einem Haus mit abblätterndem Putz, rostigen Fenstergittern und eimergroßen Löchern im Dach einen Palast, und vor allem ein Heim, machen. Das Frühstück hat, wie auch in vielen anderen südeuropäischen Ländern, keine allzu große Bedeutung. Es ist größtenteils recht dürftig. Für viele bedeutet Frühstück ohnehin nur die flüchtige Aufnahme eines Espressos und einer, erfahrungsgemäß aber meistens mehrerer Zigaretten. Ansonsten nimmt auch das Mittagsessen, besonders in der sommerlich-heißen Mittagssonne, nicht sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch. Der Tag wird von Schule und Arbeit bestimmt und Familie und Freunde sind getrennt. Daher versammelt sich nun die gesamte Familie mit der Abenddämmerung um den Tisch herum, wo sie nicht etwa die nächsten 15 Minuten, sondern die folgenden Stunden verbringt. Grundsätzlich spielt im Leben der Bulgaren Essen und Trinken eine zentrale Rolle. Auch außer Haus, in den zahlreichen Restaurants wird gerne und lange gespeist und mindestens auch soviel geredet. Die vielen Cafés, Konditoreien, den Sladkarnicas, Gaststätten und die volkstümlichen Lokale Han?e und Mehana in den Straßen sind dicht an dicht gedrängt und trotzdem immer so voll, dass man sich fragen könnte, wann die Menschen die Zeit dazu finden, zur Arbeit zu gehen. Ein bulgarischer Abend zu hause beginnt stets einige Stunden vor dem tatsächlichen Akt des Essens mit der Zubereitung der Speisen, da sich Fertigprodukte, geschweige denn Fertiggerichte, glücklicherweise noch immer nicht durchsetzen können. Immerhin würde es der Oma das Herz brechen, eine andere Erdbeermarmelade als die Eigene oder ein anderen Tomatenketchup als den Hausgemachten zu benutzen und vielleicht auch noch Geld dafür zu bezahlen, nachdem sie sich die Finger wund und den Rücken kaputt geschuftet hat nur um den Lieben die leckeren Köstlichkeiten bieten zu können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Kolumbus in Spielfilm und Populärkultur

E-Book Kolumbus in Spielfilm und Populärkultur
Themenheft für Unterrichtspraxis, Projektarbeit, Medienkompetenz Format: PDF

Thema: Eine Schlüsselfigur der Globalgeschichte wird mit der Vermittlung von Schlüsselkompetenzen der Gegenwart verbunden. Die Forschung hat Kolumbus als rücksichtslosen Eroberer und Kolonisator…

Langzeitarchivierung digitaler Daten

E-Book Langzeitarchivierung digitaler Daten
Fortschritt und Überlieferung Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 2,0, Universität Hamburg (Seminar für Philosophie und…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...