Sie sind hier
E-Book

Die Liebesszenen im 'Erec' - Ein Vergleich von Chretien de Troyes zu Hartmann von Aue

Ein Vergleich von Chretien de Troyes zu Hartmann von Aue

eBook Die Liebesszenen im 'Erec' - Ein Vergleich von Chretien de Troyes zu Hartmann von Aue Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2007
Seitenanzahl
21
Seiten
ISBN
9783638601498
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Universität Trier, Veranstaltung: Einführung in die Literatur des Mittelalters, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem im Mittelpunkt dieser Arbeit stehende Vergleich der Liebesszenen der Romane 'Erec et Enide' von Chretien de Troyes und Hartmann von Aues 'Erec' werden zunächst die textimmanenten Unterschiede, die die Gestaltung der Liebesszenen, den Stoff und die Sprache betreffen, herausgestellt im Hinblick auf die Frage, ob Hartmanns 'Erec' als Original gelten kann, oder ob der deutsche Roman nur eine Intrerpretation bzw. eine Umdeutung der französischen Vorlage ist.
Chretien de Troyes hat einen Roman über ein Ehepaar geschrieben, in dem die Vervollkommnung der Liebe durch die Frau im Vordergrund steht. Der französische Dichter will mit seinem Roman die Liebe in der Ehe rehabilitieren. Mit dieser These wird gleichzeitig die Frage, welche Rolle die provenzalische Minnedoktrin und die Liebesauffassung der Troubadoure für die höfischen Dichter spielte, aufgeworfen.
Obwohl Hartmann von Aue in seinem Roman der Handlungsfolge seiner Vorlage folgt, wird jedoch schon an seiner Gestaltung der Liebesszenen klar, dass 'Erec' nicht nur eine Nachdichtung des chretienschen Werkes ist, sondern aufgrund bewusster Umformungen und Abweichungen durchweg als 'Original' gelten kann. hartmann von Aue hat aus dem 'Paarroman' den Roman eines Mannes gemacht, der dank der Selbstlosigkeit seiner Frau der Vollendung zum Helden nahe kommt. Durch die verschiedene Akzentuierung der Figuren und der Betonung der religiös-sittlichen Sphäre wird deutlich, dass der deutsche Roman stärker als ein 'arthurischer' Roman gelten kann, obwohl beiden die gleiche Idee, die Harmonisierung der Liebe in der Ehe, innewohnt.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Weitere Zeitschriften

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten.In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die Arbeit ...