Sie sind hier
E-Book

Die literarische Verarbeitung des Themas 'Alter' im Roman 'Professor Unrat' von Heinrich Mann

AutorKatrin Fischer
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl28 Seiten
ISBN9783638258708
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Universität Augsburg (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Haupseminar: Altern als Thema in der Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Heinrich Mann, Sohn einer reichen Kaufmannsfamilie, wird am 27. März 1871 in Lübeck als erstes von fünf Kindern geboren. Weil sein Vater, Thomas Johann Heinrich Mann, gegen eine Schriftstellerlaufbahn ist, konzentriert sich Mann erst nach dessen Tod 1891 auf seine literarische Karriere. Zu den bekanntesten Werken Heinrich Manns, der am 12. März 1950 in Santa Monica stirbt, zählt neben dem Roman 'Der Untertan' (1918) die Schulsatire 'Professor Unrat', die er 1905 veröffentlicht. In seiner Autobiographie 'Ein Zeitalter wird besichtigt' (1945) äußert sich der Autor zur Entstehungsgeschichte dieser Schulsatire: '[...] ich sitze wie gewöhnlich im Teatro Alfieri, einem Florentiner Schauspielhaus [...]. »La bottega del caffè«, des Settecento-Venezianers Goldoni, es gibt kein gleiches Wunder der Anmut, außer Mozart. In der Pause wurde eine Zeitung verkauft, darin las ich die Geschichte, die einstmals der »Blaue Engel« heißen sollte. In Wahrheit stand auf dem Blatt etwas ganz anderes, war nur mißverständlich [!] berichtet, und datiert aus Berlin. Gleichviel, in meinem Kopf lief der Roman ab, so schnell, daß [!] ich nicht einmal bis in das Theater-Café gelangt wäre. Ich blieb wie versteinert sitzen [...].'1 In Manns Fantasie vermischen sich die Personen des Theaterstücks - Don Marzio als Intrigant der Komödie und der verhaftete Spielhausbesitzer Pandolfo - mit der Figur aus einem Zeitungsartikel. 2 Das Ergebnis dieser Verschmelzung ist die Entstehung der Figur 'Professor Unrat' und die Idee für den gleichnamigen Roman. Über diesen plötzlichen Einfall ist der Schriftsteller sehr glücklich. 3 Heinrich Mann verweist in seiner Autobiografie eindeutig auf eine Zeitung als Hauptquelle für den Roman. Seine Aussage, der besagte Zeitungsbericht habe aber keine genauen Details enthalten4, erweckt den Eindruck, als wolle er seine Originalquelle nicht unbedingt preisgeben. In einem Brief an Paul Hatvani vom 3. April 1922 drückt sich Mann in Bezug auf seine Romanvorlage klarer aus: [...] 1 Mann, Heinrich: Ein Zeitalter wird besichtigt, Limitierte Sonderauflage, Frankfurt a. M. 2003, S. 201f. 2 Vgl.: Klein, Albert: Jenseits aller Realität? Heinrich Manns Professor Unrat. In: Wis skirchen, Hans (Hg.): Mein Kopf und die Beine von Marlene Dietrich - Heinrich Manns Professor Unrat und Der blaue Engel, Lübeck 1996, S. 63. 3 Vgl.: Mann, Heinrich: Ein Zeitalter wird besichtigt, S. 202. 4 Vgl.: Mann, Heinrich: Ein Zeitalter wird besichtigt, S. 202.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Die optimale Organisationsform

E-Book Die optimale Organisationsform
Grundlagen und Handlungsanleitung Format: PDF

Die Suche nach der passenden Organisationsform ist eine der größten und wichtigsten Herausforderungen für die Unternehmensführung unserer Zeit. Die verschiedenen Kriterien, die es hierbei zu beachten…

Die Sprache der Wirtschaft

E-Book Die Sprache der Wirtschaft
Format: PDF

In einer modernen Mediengesellschaft entwickeln sich Kommunikation und Sprache mit großer Dynamik. Unternehmen suchen das Vertrauen der Kunden, PR-Agenten tauschen sich mit Journalisten aus,…

Die optimale Organisationsform

E-Book Die optimale Organisationsform
Grundlagen und Handlungsanleitung Format: PDF

Die Suche nach der passenden Organisationsform ist eine der größten und wichtigsten Herausforderungen für die Unternehmensführung unserer Zeit. Die verschiedenen Kriterien, die es hierbei zu beachten…

Beiträge zur Geldtheorie

E-Book Beiträge zur Geldtheorie
von Marco Fanno, Marius W. Holtrop, Johan G. Koopmans, Gunar Myrdal, Knut Wicksell Format: PDF

1933 gab Friedrich A. Hayek erstmals diesen Band heraus, in dem er eine Reihe von Beiträgen zur Geldtheorie zusammenstellte. Die Autoren gelten aus heutiger Sicht als die Wegbereiter der modernen…

Psychosomatik

E-Book Psychosomatik
Literarische, philosophische und medizinische Geschichten zur Entstehung eines Diskurses (1778-1936) Format: PDF

Using exemplary historical scenarios, the present cultural history traces the transdisciplinary development of a psychosomatic discourse between the 18th and 20th centuries, thus closing a gap in…

Franz Kafka. Band 1+2

E-Book Franz Kafka. Band 1+2
Internationale Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur / International Bibliography of Primary and Secondary Literature Format: PDF

Die vorliegende Bibliographie ist als erste ausschließlich Kafkas Werken und deren Übersetzungen gewidmet. Sie wurde in den USA zusammengestellt und soll dem Benutzer rasche Information über den…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...