Sie sind hier
E-Book

Die Messestädte Frankfurt am Main und Leipzig im Vergleich. Unterschiede und Parallelen in ihrer Entwicklung im Mittelalter

AutorAnonym
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl16 Seiten
ISBN9783668316553
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,7, Universität Rostock (Historisches Insitut), Veranstaltung: Grenzüberschreitende Transferprozesse und ihre Verkehrsinfrastruktur im Mittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frankfurter sowie Leipziger Messe werfen auch in der Gegenwart noch ihre Schatten voraus, denn bereits im April diesen Jahres finden neuerliche Messen statt. Im Rahmen des Proseminars 'Grenzüberschreitende Transferprozesse und ihre Verkehrsinfrastruktur im Mittelalter' bot sich mir die Möglichkeit, sich mit dem Referatsthema 'Städtischer Markt und Marktverkehr' anhand des Beispiels der bedeutenden Handelsmetropole Leipzig zu beschäftigen. Bei der Auseinandersetzung mit dem Thema stieß ich häufig auf die Reichsmesse Frankfurt am Main als Beispiel einer erfolgreichen Messestadt, weshalb ich diese beiden Städte in ihrer Entwicklung anhand von Kriterien auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede analysieren möchte. Die Kriterien sind zwischen Lage, Privilegien, Konkurrenzstädte zu differenzieren. Darüber hinaus sind innere Ordnung und Infrastruktur sowie die angebotenen Waren von Relevanz. Diese Kriterien sind sicherlich ausdehnbar und können kein Anspruch auf Vollständigkeit erheben, jedoch würde eine Erweiterung den Rahmen dieser Hausarbeit sprengen. Nach Abschluss der Untersuchung und anhand der Ergebnisse möchte ich überdies eine allgemeine These über die Entwicklung einer Stadt zu einer der wichtigsten deutschen Handelsmetropole im Mittelalter aufstellen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Die Königwahl von 1138

E-Book Die Königwahl von 1138

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Historisches Institut), Veranstaltung: ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...