Sie sind hier
E-Book

Die mittelalterlichen Stadtbefestigungen im deutschsprachigen Raum

Ein Handbuch - Systematischer Teil

AutorThomas Biller
Verlagwbg Philipp von Zabern
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl360 Seiten
ISBN9783805350303
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Ob mächtige freie Reichsstadt oder kleine landesherrliche Stadt - allen diesen Siedlungen gemein und geradezu konstitutiv war die Wehrhaftigkeit, die Stadtmauer. Thomas Billers Werk ist die erste systematische und zugleich umfassende Gesamtdarstellung zur mittelalterlichen Stadtbefestigung überhaupt. In einem systematischen Teil behandelt Biller alle Aspekte der mittelalterlichen Stadtbefestigung: von den Vor- und Frühformen über die vollausgebildete Befestigung des hohen Mittelalters bis hin zum Ende und Abriss der Stadtmauern im ?Artilleriezeitalter?. Er beschreibt alle Elemente der städtischen Befestigungen: Mauer, alle Formen der Wach- und Tortürme, Gräben, Landwehren etc. Wichtig sind auch die Aspekte der Finanzierung, des Baus und der Instandhaltung. In einem zweiten regionalen Teil beschreibt alle baulich noch erfassbaren Stadtbefestigungen im deutschsprachigen Raum, von Pommern und dem Ordensland Preußen über Österreich, die Schweiz und die restlichen Teile des Reiches. Der Inhalt ist aufgeteilt in zwei Bänden: Band 1 - Systematischer Teil, Band 2 - Topographischer Teil.

Dr. phil. Dr.-Ing. Thomas Biller ist Architekt und Architekturhistoriker sowie Inhaber eines Büros für Baugeschichte und -forschung. Er ist einer der profiliertesten Burgenforscher Deutschlands und verfasste bereits zahlreiche Publikationen zur Architekturgeschichte.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Front Cover1
Titel3
Impressum4
Inhalt5
Vorwort8
Einleitung11
Definition der mittelalterlichen Stadt im deutschen Raum11
Gestalt der mittelalterlichen Stadt im deutschen Raum12
Andere befestigte Siedlungstypen des Mittelalters14
„Die mittelalterliche Stadt als Festung"17
1. Forschungsstand und Methodik19
1.1. Probleme und Ziele der Stadtmauerforschung19
1.2. Zur Literatur21
1.3. Bauinschriften und Baunachrichten22
1.4. Historische Schlüsse auf die Zeit der Befestigung25
1.5. Abbildende Quellen28
1.6. Archäologie und Historische Bauforschung30
2. Die Entwicklung der Stadtbefestigung32
2.1. Vorbilder und Vorläufer32
2.1.1. Spätrömische Befestigungen32
2.1.2. Frühmittelalterliche Burgen33
2.1.3. Domburgen36
2.1.4. Frühformen von Städten39
2.2. Befestigungen und Mauern vom 12. bis zum 16. Jahrhundert40
2.2.1. Vorstufen der Mauer40
2.2.1.1. Nutzung des Geländes41
2.2.1.2. Wälle und Gräben43
2.2.1.3. Befestigungen aus Holz47
2.2.1.4. Dauer bis zum Mauerbau51
2.2.1.5. Dauer und Förderung des Mauerbaues54
2.2.1.6. Städte ohne Befestigung?56
2.2.2. Stein als Baumaterial57
2.2.2.1. Bruchstein und Feldstein58
2.2.2.2. Quader und hammerrechte Quader60
2.2.2.3. Buckelquader61
2.2.2.4. Backstein65
2.2.3. Die Hauptmauer68
2.2.3.1. Maße der Hauptmauer70
2.2.3.2. Wälle mit Mauerfront72
2.2.3.3. Fundamentierung74
2.2.3.4. Wehrgang und Brustwehr77
2.2.3.5. Abstützung des Wehrgangs80
2.2.3.6. Mauergasse86
2.2.4. Die Türme91
2.2.4.1. Defensive Funktionen der Türme91
2.2.4.2. Nichtdefensive Nutzungen der Türme98
2.2.4.3. Turmlose und turmarme Mauern101
2.2.4.4. Anordnung und Gruppierung105
2.2.4.5. Quadratische und rechteckige Türme112
2.2.4.6. Runde und halbrunde Türme115
2.2.4.7. Weitere Turmformen122
2.2.4.8. Entwicklung des Schalenturms128
2.2.4.9. Öffnungen und Ornamentik131
2.2.4.10. „Wahrzeichentürme"142
2.2.5. Der Torturm145
2.2.5.1. Der Baukörper147
2.2.5.2. Das Torgewände154
2.2.5.3. Die Durchfahrt157
2.2.5.4. Das Fallgatter159
2.2.5.5. Maueranschluss, Zugänge und Treppen163
2.2.5.6. Funktionen der Obergeschosse166
2.2.5.7. Fenster171
2.2.5.8. Schmuck am Turmschaft174
2.2.5.9. Die Dachform183
2.2.5.10. Tortürme des 16./17. Jahrhunderts186
2.2.6. Andere Torformen191
2.2.6.1. Das Mauertor191
2.2.6.2. Der Torbau194
2.2.6.3. Der Turm neben dem Tor198
2.2.6.4. Das Doppelturmtor202
2.2.6.5. Weitere Torformen, Ausfallpforten und Wasserdurchlässe208
2.2.7. Torzwinger213
2.2.7.1. Das Vortor214
2.2.7.2. Die Zugbrücke218
2.2.7.3. Größere Torzwinger220
2.2.8. Umlaufende Zwinger225
2.2.8.1. Begriffsprobleme226
2.2.8.2. Anfänge229
2.2.8.2. Turmlose Zwinger230
2.2.8.3. Zwinger mit Streichwehren233
2.2.9. Gräben, Wälle, Palisaden und Hecken238
2.2.10. Weitere Bauten als Teile der Befestigung244
2.2.10.1. Burgen und andere Adelssitze244
2.2.10.2. Sakralbauten251
2.2.10.3. Brücken, Zollstellen, Mühlen, Häuser254
2.2.11. Bauten im Zeitalter der Feuerwaffen262
2.2.11.1. Traditionelle Mauern im Artilleriezeitalter263
2.2.11.2. Anfügung von Türmen und Erhöhung der Mauer267
2.2.11.3. Entwicklung der Schießscharten270
2.2.11.4. Barbakanen und Vorhöfe281
2.2.11.5. Rondelle und andere Kanonentürme286
2.2.11.6. Befestigte Außenwälle, Deckungswälle302
2.2.11.7. Rondelle und Kanonenplattformen aus Erde305
2.2.12. Landwehren und Warten308
2.3. Das Ende der Stadtmauern315
2.3.1. Bastionärer Ausbau und Akzise (17./18. Jahrhundert)316
2.3.2. Abriss, Denkmalpflege und Ringstraßen (19. Jahrhundert)319
2.3.3. Stadtmauern heute325
3. Zur Organisation von Bau und Verteidigung328
3.1. Organisation und Finanzierung des Baues328
3.2. Instandhaltung und Verteidigung337
4. Die Stadtmauer als Symbol343
Zusammenfassung: Die Entwicklung der Stadtbefestigung im deutschen Raum347
Anfänge und Probleme der Forschung347
Tortürme und Turmreihung (um 1200–1250)348
Die Blütezeit (zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts und 14. Jahrhundert)351
Späte Ummauerungen und stilistische Neuerung – Ende des 14. Jahrhunderts und 15. Jahrhundert354
Das Aufkommen der Feuerwaffen (spätes 14. bis 16. Jahrhundert)355
Nachleben und Nachwirkung357
Über den Inhalt360
Über den Autor360
Back Cover361

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...