Sie sind hier
E-Book

Die Münzreform Karls des Großen - Ist sein Denar ein früher Euro?

Ist sein Denar ein früher Euro?

AutorDaniel Lukoski
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl18 Seiten
ISBN9783638856829
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,5, Universität Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Mittelalter: Einführung in das Studium der mittelalterlichen Geschichte: Bild und Herrschaft. Fränkische, deutsche und angelsächsische Herrscher in Abbildern ihrer Zeit (751-1190), 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Anfang 2002 wurde in zwölf Staaten Europas der Euro eingeführt. Mit dieser gemeinsamen Währung begann ein neuer Abschnitt in der europäischen Geschichte. Durch diesen Schritt wurde der Handel und Geldtransfer unter den Staaten vereinfacht und brachte sie noch näher zusammen, um auf dem Weltmarkt als ein Europa auftreten zu können. Diese gemeinsame Währung ist dennoch keine Idee des 20. Jahrhunderts. Denn schon vor ca. 1200 Jahren führte Karl der Große eine einheitliche Währung in seinem Reich ein. Viele heutige europäische Staaten nahmen diese Währung als Grundlage für ihre eigene und selbst die Relation des britischen Pfund zu den Pennies (Denar) beruhte bis zur Umstellung auf das Dezimalsystem, Februar 1971, auf der Grundlage Karls des Großen. Dabei haben die späten Münzen Karls des Großen einen besonderen Stellenwert, da sie neben dem Zahlungsmittel die einzigen Bildquellen sind, welche eine zeitgenössische Darstellung Karls des Großen zeigen. Diese Arbeit soll klären, ob der Denar eine frühe Form des heutigen Euros ist. Dabei wird zuerst auf die Zustände eingegangen, die nach dem Untergang des römischen Reiches herrschten. Danach wird ein Einblick auf das Frankfurter Kapitular, welches den Startschuss für die neue Währung einleitete, gegeben. Im letzten Teil wird auf die Menschen dieser Zeit eingegangen, wie sie die Münzen annahmen und welchen Wert ein Denar für sie besaß.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Die Dorfkirche Hiesfeld

E-Book Die Dorfkirche Hiesfeld

Die im Volksmund zumeist als "Dorfkirche" bekannte Evangelische Pfarrkirche Hiesfeld bietet reichhaltige Facetten und Besonderheiten am äußeren Kirchenbau, im Innern und rund um die ...

Die Geschichte der EU

E-Book Die Geschichte der EU

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,3, Universität Lüneburg (Institut für Rechtswissenschaften), ...

Katharina die Große

E-Book Katharina die Große

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Europäische Geschichte), ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...