Sie sind hier
E-Book

Die Nachfolgeordnung Konstantin des Großen - Ein Bruch mit der Tetrarchie

Ein Bruch mit der Tetrarchie

AutorBjörn Müller
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl17 Seiten
ISBN9783638685900
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 13 Punkte, Universität des Saarlandes, Veranstaltung: Proseminar, 17 Literaturquellen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn Constantin der Große in der Geschichte der Spätantike genannt wird, dann vor allem aufgrund seiner Rolle in Bezug auf die Religion. Sein 'Bekenntnis' zum Christentum spielt in allen Betrachtungen eine große Rolle. Ich möchte mich in dieser Arbeit aber nicht mit der Bedeutung Constantins für das Christentum, sondern mit seiner Abkehr von der kurz zuvor von Diocletian geschaffenen Tetrarchie beschäftigen. Diocletian, welcher am 20. November 284 in Nikomedeia zum Kaiser erhoben worden war, ernannte bereits ein Jahr nach seinem Herrschaftsantritt aus der bedrohlichen außenpolitischen Lage heraus einen Mitkaiser. Da diese Aufgabenteilung sich sehr schnell als geschickt erweisen sollte wurde sie 293 um zwei, jeweils einem der beiden Augusti unterstellten Caesares, erweitert. Somit war die Tetrarchie begründet. Doch schon die Tetrarchien nach Diocletians Abdankung erwiesen sich als instabil. Dauerhafte Machtkämpfe unter den Amtsträgern und Anwärtern ließen das System bereits im Jahre 324 mit der Alleinherrschaft Constantins des Großen enden. Somit währte Diocletians Tetrarchie nur knapp 30 Jahre. Die Regierungszeit Diocletians und somit auch die Tetrarchie erfuhr in den letzten rund 150 Jahren eine geringere Beachtung. Dies gilt für die Forscher in allen Ländern. Im Gegensatz hierzu fand die Person Constantin des Großen, aber auch seine Taten von jeher große Aufmerksamkeit.1 In den letzten Jahren wird auch der Tetrarchie wieder mehr Aufmerksamkeit zuteil. Besonders zu erwähnen ist hier die Arbeit von Wolfgang Kuhoff. Mit seinem 2001 erschienenen Buch 'Diokletian und die Epoche der Tetrarchie' hat er ein umfangreiches Werk zu dieser Thematik vorgelegt. Im folgenden möchte ich mich nun mit dem Phänomen der Tetrarchie beschäftigen. War sie doch eine bewusste Abkehr Diocletians vom traditionellem dynastischen Ordnung. Was zeichnete sie aus und was hatte Diocletian sich von ihr versprochen? Warum hielt sie den politischen Realitäten nicht stand? == 1 Kuhoff, 2001, S. 7

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Studienliteratur - Berufsschule

20 Probleme aus dem BGB

E-Book 20 Probleme aus dem BGB
Sachenrecht ohne Eigentümer-Besitzer-Verhältnis Format: PDF

Das gesamte Rechtsgebiet des Sachenrechts mit Ausnahme des Teilgebietes des Eigentümer-Besitzer-Verhältnisses umfassend präsentiert Gursky mit seinem Werk "20 Probleme aus dem BGB - Sachenrecht ohne…

Mit Motivation zum Erfolg

E-Book Mit Motivation zum Erfolg
Wie Sie Ihre Motivation für den Erfolg in allen Bereichen Ihres Lebens finden und steigern Format: ePUB

Wer möchte im Leben nicht motivierter sein, damit wir alles erreichen, was wir wollen, während das Feuer noch in uns brennt? Dies ist in der Regel leichter gesagt als getan. Das Finden Ihrer…

Lead - Generierung auf Anfrage

E-Book Lead - Generierung auf Anfrage
Entdecken Sie, wie Sie in jeder Nische Leads online generieren können Format: ePUB

Wenn es darum geht, Leads zu generieren, spielt es keine Rolle, ob Sie eine Webseite haben oder nicht, sondern es kommt darauf an, wie Sie mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt treten und diese bei Bedarf…

Gründungsforschungs-Forum 2001

E-Book Gründungsforschungs-Forum 2001
Format: PDF

Erkenntnisse zur Gründungsforschung Grundlage dieses Konferenzbandes ist das 5. Forum Gründungsforschung – interdisziplinäre Jahreskonferenz zur deutschsprachigen Gründungsforschung. (Weitere…

Preiskalkulation im Handel

E-Book Preiskalkulation im Handel
Einfache und exakte Preiskalkulation mit Hilfe der Buchführung und der Kosten- und Leistungsrechnung Format: PDF

An der Universität Siegen studierte Thomas Gondermann Betriebswirtschaftslehre und schloss das Studium 1991 als Dipl. Kfm., mit den Schwerpunkten Steuern und Prüfungswesen ab. Nach dem Studium hat…

Hochschulbildung

E-Book Hochschulbildung
Wiederaneignung eines existenziell bedeutsamen Begriffs - Bildung ? Soziale Arbeit ? GesundheitISSN 16 Format: PDF/ePUB

This volume reflects on the existential importance of the notion of Bildung in the university setting. Key concepts include: strengthening autonomy against a backdrop of over-emphasis on market-based…

Hochschulbildung

E-Book Hochschulbildung
Wiederaneignung eines existenziell bedeutsamen Begriffs - Bildung ? Soziale Arbeit ? GesundheitISSN 16 Format: ePUB

This volume reflects on the existential importance of the notion of Bildung in the university setting. Key concepts include: strengthening autonomy against a backdrop of over-emphasis on market-based…

Grundlagen der Vernetzung

E-Book Grundlagen der Vernetzung
Format: ePUB

Geschäfts Personen sind per Definition beschäftigte Einzelpersonen und sie müssen so sein, wie ihr Unternehmen wachsen und leiten und ihr Produkt oder ihre Dienstleistung erfolgreich vermarkten. Aber…

Arabische Esskultur

E-Book Arabische Esskultur
Zusammenstellung und Analyse von Rezepten für die Schulküche auf Grundlage des Ernährungsverhaltens von Migrantinnen und Migranten aus dem arabischen Raum Format: PDF

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Didaktik - Hauswirtschaft, Note: 2,0, Universität Paderborn, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Hundertausende Flüchtlinge werden in Deutschland…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...