Sie sind hier
E-Book

Die Oper von Versailles

eBook Die Oper von Versailles Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2002
Seitenanzahl
18
Seiten
ISBN
9783638143318
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
3,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1, Freie Universität Berlin (Kunsthistorisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Oper Gabriels war eins der letzten großen Bauvorhaben in Versailles bevor die Revolution dem Schloßleben ein Ende setzte. Diese letzte architektonische Manifestation königlicher Macht in Frankreich gehört noch tief ins 18. Jh. in die Regierungszeit Ludwigs XV., wo die Autorität des Monarchen noch unumstößlich im politischen Denken eines jeden Franzosen verwurzelt war. Sozialhistorisch fügt sich die Oper also noch in die Reihe der traditionellen Hoftheater, wenn auch einige Elemente wie das Vestibül oder die großzügigen Treppenläufe bereits den Charakter der städtischen Theaterhäuser vorahnen lassen. Stilistisch und vor allem technisch gesehen ist die Oper von Versailles jedoch unzweideutiges Sinnbild für höchsten Fortschritt und Modernität. Zu diesem Bauwerk hat es im Rahmen der Versailles-Forschung bereits umfangreiche Untersuchungen gegeben. Vor allem die Restaurierung in den 50er Jahren bot Anlaß, das in Fülle zusammengetragene Material zu veröffentlichen. Besonders hervorzuheben sind hier Pierre Verlets Aufsatz in der Revue de l'histoire du théatre von 1957, in derselben Zeitschrift eine Abhandlung von Alfred Marie (1951) sowie eine umfassende monographische Publikation in den Monuments historiques de la France, 1957. So sehr diese zahlreichen Veröffentlichungen das rege kunsthistorische Interesse an der Oper bezeugen, lassen sie doch nicht darüber hinwegtäuschen, daß eine zusammenhängende Darstellung der Bau- und Kulturgeschichte des Theaters im Rahmen der gesamten Schloßgeschichte noch fehlt. Die meisten Autoren beschränken sich in ihren Ausführungen auf eine Aufzählung von Fakten, ohne sie unter den genannten Gesichtspunkten zu bewerten. Hauptanliegen der nachstehenden Arbeit ist es, aus der vorhandenen Sekundärliteratur eine informative Synthese zu ziehen und der Versuch einer stilistischen Einordnung. In der Gliederung folgt sie der historischen Chronologie. [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Architektur - Baukunst

Atlas Kunststoff + Membranen

eBook Atlas Kunststoff + Membranen Cover

Von transparent bis transluzent - neue Konstruktionsmöglichkeiten mit einem vernachlässigten Material. Ob als transluzente Platten, weit gespannte Membranen, luftgefülltes Folienkissen oder in ...

Die semantische Wende

eBook Die semantische Wende Cover

Wie kommen Produkte zu ihrer Bedeutung?Klaus Krippendorff studierte an der legendären Ulmer Hochschule für Gestaltung. Er ist Professor an der Annenberg School for Communication der University of ...

Weitere Zeitschriften

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...