Sie sind hier
E-Book

Die optimale Firmengröße. Der Transaktionskostenansatz nach Coase und Williamson

eBook Die optimale Firmengröße. Der Transaktionskostenansatz nach Coase und Williamson Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
13
Seiten
ISBN
9783656707776
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Unternehmensforschung, Operations Research, Note: 1,0, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit geht es um den Transaktionskostenansatz und seine Entwicklung, die durch Coase und Williamson geprägt wurde. Es sollen die Erklärungsansätze von Coase und Williamson thematisiert und die optimale Firmengröße, wie Coase dies in seinem Aufsatz 'The nature of the firm' beschreibt, aufgezeigt werden. Anschließend werden die Transaktionskosten klassifiziert. Des Weiteren widmet sich diese Arbeit der wichtigen Frage, welche Einflussgrößen laut Williamson auf die Transaktionskosten wirken, zum anderen wird besprochen, ob es aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht zielführend ist, Transaktionen besser über den Markt oder innerhalb der Organisation abzuwickeln. Abgeschlossen wird die Arbeit mit einer kritischen Würdigung und einem Fazit des Transaktionskostenansatzes.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Prozessmanagement - Geschäftsprozesse

Dynamisches Benchmarking

eBook Dynamisches Benchmarking Cover

Robert Wilken entwickelt ein Verfahren zur Analyse von Effizienzentwicklungen, das auf der Data Envelopment Analysis (DEA) basiert. Es werden die mathematischen Formulierungen für alle gängigen ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...