Sie sind hier
E-Book

Die Orbview-Satelliten - Ein Vergleich

eBook Die Orbview-Satelliten - Ein Vergleich Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
14
Seiten
ISBN
9783656315445
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Kartographie, Geodäsie, Geoinformationswissenschaften, Note: 1,3, Technische Universität Dresden, Veranstaltung: Fernerkundung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hausarbeit stellt die Satelliten Orbview-1 bis -4 sowie GeoEye-1 detailliert vor und vergleicht ihre Leistungen miteinander. Als Fernerkundung bezeichnet man die berührungslose Aufzeichnung und Verarbeitung von Informationen über die Erdoberfläche oder die Oberfläche anderer Himmelskörper. Zum einen erfolgt dies durch die Aufnahme von Luftbildern durch Überfliegen eines bestimmten Ausschnitts der Erdoberfläche mittels Luftfahrzeugen, zum anderen durch Abtasten der Erdoberfläche mit Hilfe von Satelliten im Weltraum. Mit dem Beginn des Einsatzes von Erdbeobachtungssatelliten Anfang der 1960er Jahre erschlossen sich neue Möglichkeiten für die Fernerkundung. Es war nun z. B. möglich, von der gesamten Erdoberfläche regelmäßig vergleichbare Aufnahmen zu machen oder Phänomene des Wetters und anderer Naturerscheinungen zu verfolgen und so neue Erkenntnisse zu gewinnen (ALBERTZ 2009). Orbview ist der Name einer Serie von abbildenden Satelliten, die von der US- amerikanischen Firma Orbital Image Corporation (ORBIMAGE) gebaut wurde. Die Aufgabe der wissenschaftlich sowie kommerziell genutzten Satelliten war bzw. ist es, erschwingliche, qualitativ hochwertige Bilder der Erdoberfläche für verschiedene Anwendungen zu erstellen. Die Orbview- Serie gehört zu den Erdbeobachtungssatelliten. Zu den potenziellen Anwendern der Bilder gehören z. B. Behörden, Landwirte, Architekten, Ingenieure oder Umweltplanungsbüros. 2006 wurde die Orbital Image Corporation vom weltgrößten Unternehmen für den Vertrieb von Satellitenfotos und der Bereitstellung von Geodaten 'GeoEye' übernommen. GeoEye betreibt z. Z. drei Satelliten: Orbview-2, IKONOS und GeoEye-1. GeoEye-1 gilt dabei als Fortsetzung der Orbview-Satellitenserie (http://www.geoeye.com/CorpSite/). Als Satelliten bezeichnet man in der Fernerkundung einen künstlichen Raumflugkörper, der einen Himmelskörper auf einer elliptischen oder kreisförmigen Umlaufbahn zur Erfüllung wissenschaftlicher, militärischer oder kommerzieller Zwecke umrundet (GLOVER et al. 2005).

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Geographie - Wirtschaftsgeographie - politische Geografie