Sie sind hier
E-Book

Die Ordnung der Affekte

Frömmigkeit als Erziehungsideal bei Erasmus von Rotterdam und Philipp Melanchthon

AutorRalf Müller
VerlagVerlag Julius Klinkhardt
Erscheinungsjahr2017
ReiheHistorische Bildungsforschung 
Seitenanzahl209 Seiten
ISBN9783781555426
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,90 EUR
In der vorliegenden historischen Studie wird erstmals das in der Frühen Neuzeit allgegenwärtige Erziehungsideal der Frömmigkeit systematisch erschlossen und im Kontext von Theologie, Anthropologie und Affektenlehre verortet.
Im Kontext der Affekttheorien gewinnt der Frömmigkeitsbegriff an Tiefe und wird für pädagogische Fragestellungen fruchtbar gemacht. Zugleich finden die Affekttheorien des 16. Jahrhunderts in der theologischer Anthropologie ihren legitimen Ort. Der Autor analysiert, auf welchen Grundlagen die Erziehung der Affekte im christlich-konfessionellen Kontext des 16. Jahrhunderts beruhte. Das Emanzipationspotential wird dabei ebenso sichtbar wie immanenter (Selbst-)Optimierungs- und Anpassungsdruck.
Untersucht werden zwei der wichtigsten Protagonisten der Pädagogik des 16. Jahrhunderts: Erasmus von Rotterdam und Philipp Melanchthon. Damit wird zugleich die konfessionelle Ausdifferenzierung der Frömmigkeitspädagogik und der Affektregulierung in den Blick genommen. Hier fördert die Untersuchung entscheidende, in der jeweiligen Anthropologie begründete Unterschiede zu Tage.
Die Arbeit erschließt die Grundlagen für eine Frömmigkeitsforschung aus pädagogischer Perspektive. Frömmigkeit erscheint dabei als ein vielschichtiger Begriff mit großem Potential zum Verständnis der Pädagogik des 16. und 17. Jahrhunderts.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Ralf Müller Die Ordnung der Affekte1
Impressum2
Inhaltsverzeichnis6
1 Einführung: Was ist Frömmigkeit?12
1.1 Forschungsstand13
1.2 Thesen19
1.3 Vorgehensweise19
2 Kontextualisierung der Untersuchung24
2.1 Relevante mentalitäts- und sozialgeschichtliche Entwicklungen24
2.2 Humanismus und Bibelhumanismus31
2.3 Affekttheorien und korrespondierende Konzepte38
2.4 Frömmigkeit49
3 Erasmus und Melanchthon: Die Beziehung im Spiegel des Briefwechsels64
4 Frömmigkeit und die Ordnung der Affekte bei Erasmus von Rotterdam76
4.1 Die Affekte der Frömmigkeit77
4.2 Frömmigkeit im Kontext von Anthropologie und Affektenlehre85
4.3 Innere und äußere Frömmigkeit und ihre Wechselwirkung97
4.4 Die Erziehung zur Frömmigkeit100
4.5 Zusammenfassung und erste Diskussion115
5 Frömmigkeit und die Ordnung der Affekte bei Philipp Melanchthon122
5.1 Die Affekte der Frömmigkeit123
5.2 Frömmigkeit im Kontext von Anthropologie und Affektenlehre128
5.3 Weltliche und christliche Frömmigkeit und ihre Wechselwirkung151
5.4 Die Erziehung zur Frömmigkeit154
5.5 Zusammenfassung und erste Diskussion172
6 Schlussbetrachtung180
6.1 Zurück zum Ausgangspunkt: Was ist Frömmigkeit?180
6.2 Anthropologie, Theologie und Affektenlehren181
6.3 Frömmigkeit als Ordnungsbegriff185
6.4 Dimensionen der Frömmigkeit186
6.5 Zur Aufwertung der Affekte188
6.6 Desiderata und Implikationen für weiterführende Forschung189
6.7 Zur Relevanz der Ergebnisse für die historische Bildungsforschung190
7 Quellen und Literatur192
7.1 Quellen192
7.2 Lexika, Nachschlagewerke, Handbücher195
7.3 Sekundärliteratur195
P74274_Mueller_USback211

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Götter und Helden

E-Book Götter und Helden

Die Reihe TOP TEN macht Wissen spannend. Kompetenzen werden eingeübt und trainiert, Fantasie und Engagement angeregt. Die Kopiervorlagen sind selbsterklärend und vielseitig einsetzbar: bei ...

Der Volltreffer

E-Book Der Volltreffer

Die 20 lustigen Bildergeschichten von dem bekannten schweizer Zeichner Heinz Wildi lassen sich in der Grundschule vielfältig einsetzen. Sie eignen sich ganz hervorragend für den Aufsatzunterricht, ...

Frauen und Gesundheit

E-Book Frauen und Gesundheit

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Universität Kassel (-), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Thema 'Frauen und Gesundheit' beschäftige ich ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...